Sassenhausen wird Galeriedorf

Großes Fest zum »Einjährigen« des Bilderbandwurms / Paul Breuer Schirmherr

howe Sassenhausen. Er nimmt kein Ende, wird länger und länger und ist demnächst Hauptdarsteller beim großen Fest der Künstler in Sassenhausen. Die Rede ist vom Bilderbandwurm, der im September sein »Einjähriges« feiert. Die Idee kam Wittgensteins Kunst-Ikone Elke Paleit und Ortsvorsteher Bernd Geier bei der Bereisung zum Kreiswettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden«. Sassenhausen warb mit seinem einzigartigen Kunstprojekt, fortan bildete sich ein Team von Bürgern und Künstlern, das bis heute kreativ zusammenarbeitet.

Überall in Sassenhausen sind heute die Kunstwerke, Bilder und Skultpuren im Spaziergang zu bewundern. Ein Jahr Bilderbandwurm: Das Ereignis wird am Samstag, 23. September, gefeiert – auf eine besondere Art, versteht sich. Schirmherr des Sassenhäuser Kunst-Tages ist Paul Breuer. »Mit dem Herrn Landrat gewinnen wir ein beträchtliches Gewicht«, stellte Elke Paleit eindeutig fest. Das Dorf Sassenhausen werde zu einem Galeriedorf umfunktioniert. Möglichst viele Bürger mögen ihre Keller, Garagen, Gartenhäuschen oder Partykeller leerräumen, damit sich möglichst viele Künstler dort niederlassen und schaffen könnten.

Zurzeit haben 18 Künstler zugesagt. Sie werden an dem Tag ihre Arbeiten präsentieren. Interessierte haben dann die Möglichkeit, bei einem Rundgang den Männern und Frauen bei der Arbeit zuzuschauen und die Kunstwerke zu genießen. Hier und da wird es einen kleinen Imbiss und eine Erfrischung geben. Was es nicht gibt, sagt Elke Paleit wie immer frei von der Leber weg: »Kein Besäufnis und keine Dicke-Backen-Musik.« Einfach nur Kunst. Und die kann sich in Sassenhausen sehen lassen.

Beginn der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr mit dem Grußwort des Landrates. Bis dahin dürften an die 40 Bilder im öffentlichen Raum in Sassenhausen zu bewundern sein. Gestern freute sich Wilfried von Lossow über sein in Auftrag gegebenes Werk der Künstlerin Karin Weyandt aus Erndtebrück.

Die »Zweisamkeit« steht künftig bei Wilfried von Lossow in Dotzlar. Außerdem sind die beiden Papageien mit von der Partie beim Bilderbandwurm. Hier handelt es sich um ein Kunstwerk von Matthias Hoch aus Bad Berleburg.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen