,,Corona bestimmt das Vereinsleben''
Schützenverein hofft auf großes Fest

Der Schützenverein Girkhausen ehrte jetzt bei der jüngsten Jahreshauptversammlung einige verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein.
  • Der Schützenverein Girkhausen ehrte jetzt bei der jüngsten Jahreshauptversammlung einige verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein.
  • Foto: wisi
  • hochgeladen von Praktikant Online

wisi Girkhausen. Am vergangenen Samstagabend trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins Girkhausen wieder einmal zur Jahreshauptversammlung. Im Vorfeld hatten die Schützen mit der Stadt Bad Berleburg ein sicheres Hygienekonzept abgesprochen, um die Veranstaltung hinsichtlich der Corona-Pandemie überhaupt wahrnehmen zu können. „Corona bestimmt das Vereinsleben“, sagte Wilhelm Dickel, der Vorsitzende des Vereins. „Zwar kann die Versammlung heute trotz Corona stattfinden, aber leider nur ohne das eigentlich nachher noch anstehende gemütliche Zusammensein.“

Wir müssen erstmal abwarten, was auf
uns zukommt.
Wilhelm Dickel
Vorsitzender

Vom Garten wieder in die Halle?

Timo Florin fand als Ortsvorsteher von Girkhausen, gerade jetzt in den Zeiten von Corona sei es wichtig, ein Zeichen zu setzen. „Die Sachen die man noch darf, sollte man auch wirklich durchziehen“, erklärte er. „Dass wir das hier heute machen, ist auch ein gutes Zeichen.“ Die Pandemie hat das Vereinsleben nicht nur 2020, sondern auch im letzten Jahr weitestgehend beschränkt, aber für eine Besserung im Jahr 2022 ist der Verein noch guten Mutes. „Wir müssen erstmal abwarten, was auf uns zukommt“, sagte Wilhelm Dickel. Anstelle des gewöhnlichen Schützenfestes, wie es jedermann kennt, einigten sich die Schützinnen und Schützen 2021 auf ein Gartenschützenfest.

2022 hofft der Verein, wieder ein großes Fest mit zahlreichen Besuchern ausrichten zu können. Außerdem haben die Schützen auch schon etliche weitere Veranstaltungen im neuen Jahr geplant, worunter sowohl Festbesuche als auch eigene Veranstaltungen fallen.

Wahl des Vorsitzenden

Wilhelm Dickel wurde als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt und bedankte sich herzlich für die Rückendeckung des Vereins. Gleichermaßen haben auch Lars Strackbein als 1. Fahnenoffizier, Jannik Brandt als Jugendwart und Björn Bald als Hallenwart, ihre Posten behalten. Peter Lauber wird von Raphael Saßmannhausen als 1. Schießwart abgelöst, aber er übernimmt den Posten des 2. Schießwartes, um Raphael Saßmannhausen unter die Arme zu greifen. Der 2. Königsoffizier Matthias Müller wird von Sebastian Dickel abgelöst und das Amt von Markus Brandt als Kassenprüfer wird von Max Riedesel übernommen.

Seit 70 Jahren Mitglied im Verein

Natürlich standen auch diesmal wieder zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. ►Mitgliedschaftsehrungen erhielten für 25 Jahre Sascha Dickel, Nils Homrighausen, Thomas Homrighausen, Stefan Lauber und Manuel Spies.
►Auf 40 Jahre bringen es Hans Joachim Benfer, Emil Hoss, Martin Krämer, Reiner Kümmel, Dirk Lückel und Karin Winter.
►Die 50 Jahre erreichen Karl Georg Florin, Wilhelm Dickel, Christian Kroh, Ortwin Lauber, Georg Lückel, Werner Lückel, Werner Marburger, Ernst Heinrich Schneider und Georg Weiland.
►60 Jahre ist Hans Georg Dreisbach dabei.
►Seit 65 Jahren treu sind Wilhelm Florin und Fritz Müsse.
►Horst Wandel ist sogar schon 70 Jahre treues Mitglied des Vereins.

Für die Mitglieder, die sich in den letzten Jahren besonders in der Vereinsarbeit bewährt und engagiert haben, gab es noch zusätzliche Ehrungen. Eine silberne Verdienst-Medaille erhielten Jannik Brandt, Sven Penzin und Raphael Saßmannshausen. Die goldene Verdienst-Medaille wurde Sonja Schneider überreicht. Der größte Verdienst für Engagement war die Ehrenmedaille. Diese erhielten Andre Florin und Wilhelm Dickel.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.