SZ

Anmeldezahlen an den Schulen
Schwächerer Jahrgang macht sich bemerkbar

Die weiterführenden Schulen in Wittgenstein haben sich im Winter den interessierten Viertklässlern bei Informationsveranstaltungen präsentiert, natürlich auch die Realschule Erndtebrück (im Bild). Nun liegen belastbare Anmeldezahlen vor. Archivfoto: Björn Weyand
  • Die weiterführenden Schulen in Wittgenstein haben sich im Winter den interessierten Viertklässlern bei Informationsveranstaltungen präsentiert, natürlich auch die Realschule Erndtebrück (im Bild). Nun liegen belastbare Anmeldezahlen vor. Archivfoto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Wittgenstein. Momentan wartet ganz Deutschland auf ein Signal, wann die Schulen wieder öffnen, wann der normale Unterricht wieder beginnen kann. Parallel dazu müssen natürlich auch die Planungen für das kommende Schuljahr vorangetrieben werden – dann, so hoffen natürlich alle, in den gewohnten Bahnen. Die Anmeldephase an den Schulen konnte glücklicherweise noch vor den Corona-Einschränkungen weitgehend abgeschlossen werden. Daher liegen inzwischen auch belastbare Zahlen für die Grund- und die weiterführenden Schulen in Wittgenstein vor.

Bad Berleburg
• Weiterführende Schulen: An den Berleburger Schulen macht sich unter anderem ein schwächerer Jahrgang in den Anmeldezahlen bemerkbar.

bw Wittgenstein. Momentan wartet ganz Deutschland auf ein Signal, wann die Schulen wieder öffnen, wann der normale Unterricht wieder beginnen kann. Parallel dazu müssen natürlich auch die Planungen für das kommende Schuljahr vorangetrieben werden – dann, so hoffen natürlich alle, in den gewohnten Bahnen. Die Anmeldephase an den Schulen konnte glücklicherweise noch vor den Corona-Einschränkungen weitgehend abgeschlossen werden. Daher liegen inzwischen auch belastbare Zahlen für die Grund- und die weiterführenden Schulen in Wittgenstein vor.

Bad Berleburg
• Weiterführende Schulen: An den Berleburger Schulen macht sich unter anderem ein schwächerer Jahrgang in den Anmeldezahlen bemerkbar. Zwar kann das Johannes-Althusius-Gymnasium mit 59 Anmeldungen das Vorjahresniveau fast halten (vgl. Extra-Kasten), dagegen muss die Realschule mit 75 Fünftklässlern „auskommen“ – immerhin 15 weniger als vor einem Jahr. Und: An der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule kann zum ersten Mal nur eine Eingangsklasse mit 26 Schülern eingerichtet werden. Hier sind es fünf Kinder weniger als in diesem Schuljahr. An der Realschule können drei und am Johannes-Althusius-Gymnasium zwei Eingangsklassen gebildet werden. Neben dem dünn besetzten Jahrgang ein weiterer Grund: Die Zahl der „Auspendler“ übersteigt diesmal die der „Einpendler“.
• Grundschulen: Die Berleburger Grundschulen begrüßen im kommenden Schuljahr insgesamt 182 Schulanfänger. Für die Grundschule am Burgfeld in der Kernstadt lagen 48 Anmeldungen vor (zwei Klassen), in Aue-Wingeshausen waren es 22 Anmeldungen (eine Klasse). Die Grundschule Im Odeborntal in Schüllar-Wemlighausen begrüßt 35 Schulanfänger. In Elsoff kommen 23 Kinder neu an die Grundschule Unterm Heiligenberg, hier werden jahrgangsübergreifende Klassen gebildet. In der Edertalschule werden insgesamt 54 Schulanfänger erwartet, davon 29 am Standort Berghausen (eine Klasse) sowie 25 am Standort Dotzlar, wo ja auch jahrgangsübergreifender Unterricht angeboten wird.

Bad Laasphe
• Weiterführende Schulen: Das Städtische Gymnasium verzeichnete 56 Anmeldungen für die Klassen 5 im kommenden Schuljahr. Dies sind wieder ein paar mehr als im Vorjahr, als 50 Mädchen und Jungen aufgenommen wurden. Für das kommende Schuljahr wurden außerdem acht Schüler für die gymnasiale Oberstufe angemeldet. Diese Zahl wird sich indes sicherlich noch bis zum Schuljahresbeginn erhöhen. Am Bad Laaspher Gymnasium Schloss Wittgenstein liegen 47 Anmeldungen fürs kommende Schuljahr vor. Damit liegt das Schloss-Gymnasium auf dem Niveau des Vorjahres, resümiert Schulleiter Christian Tang. Da war es ein Kind mehr. An der Realschule Schloss Wittgenstein ist Schulleiterin Melanie Dietrich mit den 62 Anmeldungen für das neue Schuljahr zufrieden. Im vergangenen Jahr waren es hier 65 Mädchen und Jungen, die neu auf den Schlossberg kamen. Wieder kann die Realschule drei Klassen bilden.
• Grundschulen: Im Sommer werden an den vier Grundschulen im Laaspher Stadtgebiet insgesamt 117 Mädchen und Jungen eingeschult. In der Kernstadt liegen 40 Anmeldungen vor, am Teilstandort in Niederlaasphe sind es 15. Die Grundschule Banfe heißt im Sommer insgesamt 26 Kinder aus dem Banfetal willkommen und an der Feudinger Grundschule werden 36 Erstklässler ins Schulleben starten.

Erndtebrück
• Weiterführende Schule: An der Erndtebrücker Realschule liegen 40 Anmeldungen vor, dies sind fünf weniger als im laufenden Schuljahr, in dem 45 Fünftklässler an der Realschule starteten. Zufrieden sein darf allerdings die einzig noch verbliebene weiterführende Schule der Edergemeinde trotzdem, denn in diesem Jahr verlässt ein sehr kleiner Jahrgang die örtliche Grundschule. Insofern waren die Erwartungen an diese Anmeldephase nicht allzu hoch. Die nächsten Jahrgänge der Grundschule sind wieder stärker besetzt. In den vergangenen Jahren war die Übergangsquote von Grund- zur Realschule Erndtebrück stark: 2019 waren es 53 Prozent, in diesem Jahr sind es sogar knapp 62 Prozent.
• Grundschule: Ein gutes Stichwort, denn gerade im kommenden Schuljahr wird ein sehr starker Jahrgang an der Grundschule Erndtebrück eingeschult. 68 Mädchen und Jungen lernen ab Sommer hier Schreiben, Lesen und Rechnen. Die Grundschule bildet damit wieder drei Klassen.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen