„Slawische Welten“

Das Talich-Quartett aus Prag gestaltet das „Festliche Finale“ der 38. Musikfestwoche auf Schloss Berleburg. Foto: Guy Vivien
  • Das Talich-Quartett aus Prag gestaltet das „Festliche Finale“ der 38. Musikfestwoche auf Schloss Berleburg. Foto: Guy Vivien
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ciu Bad Berleburg. Sie ist eine gute Tradition, die Internationale Musikfestwoche auf Schloss Berleburg, die in der nächsten Woche zum 38. Mal stattfinden wird. Künstlerischer Leiter Luz Leskowitz empfindet diese kammermusikalischen Tage als Oase; wieder präsentiert der „Kopf“ der Salzburger Solisten und der Direktor der Salzburger Schlosskonzerte eine Mischung aus bekannten Werken und Neuentdeckungen, dargeboten von guten Bekannten–- natürlich ist Kontrabassistin Mette Hanskov wieder dabei, auch Cellist Andreas Brantelid! – und von jungen Künstlern mit großem Potenzial – wie der Sopranistin Dina Hussajenova, die schon im vorigen Jahr mit von der Partie war. Das Motto des diesjährigen Festivals (5. bis 11. Juli) lautet „Slawische Welten“, was sich in der Musik und in der Auswahl der Musiker spiegeln wird.

SZ: Luz Leskowitz, Sie sind in den vergangenen Jahren häufig in „Slawischen Welten“ unterwegs, haben zum Beispiel im sibirischen Yuzhnouralsk einen Wettbewerb ins Leben gerufen, dessen Preisträger Sie jeden Sommer zu den Salzburger Schlosskonzerten einladen. Wie ist es dazu gekommen?

Luz Leskowitz: Schon seit über zehn Jahren habe ich Verbindungen in die Gegend östlich des Urals und lade Musiker von dort nach Salzburg ein. Dass wir diesen Wettbewerb „Yuzhnouralsk-Salzburg“ gründen konnten, liegt auch an dem Bürgermeister von Yuznouralsk, einem unglaublich rührigen Menschen, der sehr stolz darauf ist, dass so etwas nun in seiner Stadt stattfindet. Was auf regionaler Ebene begonnen hat, ist nun eine nationale Angelegenheit geworden. Bewerber kommen aus allen Teilen Russlands, sogar aus den Grenzgebieten zu Japan. Auf Schloss Berleburg stelle ich das Quartett Apriori vor, ein Ensemble aus Ekaterinburg, das mit Domra (das ist vergleichbar mit einer Mandoline), Bajan und Bassbalalaika eine andere Farbe ins Programm bringt und bei der „Nachtmusik“ (Samstag, 10. Juli, 21.30 Uhr; Anm. d. Red.) das Publikum schon zuvor am Schlossbrunnen (ab 20.30 Uhr) ein wenig anwärmen wird.

Auch das Kinsky-Trio (zu erleben beim Eröffnungskonzert am Montag, 5. Juli, und im Barock-Programm am Dienstag, 6. Juli, jeweils 19.30 Uhr) und das Talich-Quartett – beide aus Prag – sind neu in Bad Berleburg …

Ja. Das Kinsky-Trio, das sind drei junge Leute, die ich schon länger kenne. Ich weiß um deren Qualitäten. Überhaupt ist das mein Prinzip, dass ich alle Musiker, die ich einlade, auch kenne; da gehe ich kein Risiko ein. Das Talich-Quartett („Festliches Finale“, Sonntag, 11. Juli, 18 Uhr) ist das führende Streichquartett aus Tschechien.Was ist für Sie das Erquickende an der Berleburger Musikfestwoche?Schauen Sie: Das normale Musikleben ist ganz brutal geworden, es beinhaltet einen Kampf der Agenturen. Das ist ziemlich desillusionierend. Hier ist es so, dass es ein Festival im überschaubaren Rahmen ist. Die Musiker sind – oder werden – Freunde. Das ist ein ganz anderes Zusammensein, Zusammenleben. Zu dieser guten Atmosphäre trägt auch der Raum bei, das Foyer des Schlosses; das ist alles sehr familiär. Die Musik, die wir spielen, ist zu einem großen Teil für solche Häuser geschrieben, für Schlösser, Burgen, Salons. Chopin oder Liszt haben fast ausschließlich in Salons konzertiert. Es hat ja um 1900 herum auch ein kleines Orchesterchen im Schloss Berleburg gegeben, das hatte sich das Fürstenhaus geleistet. Ja, gewissermaßen kommt mit unserem Festival die Musik nach Hause.Homepage: http://www.kulturgemeinde-bad-berleburg.deKarten: SZ-Konzertkasse, Tel. (02 71) 59 40-3 50

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.