Schalter nur noch an drei Tagen geöffnet
Sparkasse kürzt Schalterzeiten in den Außenstellen

Dienstags und mittwochs bleiben die Schalter in den vier Außenstellen der Sparkasse Wittgenstein (hier die in Feudingen) ab dem 19. April geschlossen. Während die Servicezeiten reduziert werden, bleiben die Beratungszeiten unverändert.
  • Dienstags und mittwochs bleiben die Schalter in den vier Außenstellen der Sparkasse Wittgenstein (hier die in Feudingen) ab dem 19. April geschlossen. Während die Servicezeiten reduziert werden, bleiben die Beratungszeiten unverändert.
  • Foto: bw
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

bw Bad Berleburg. Mitte April schließt die Sparkasse Wittgenstein ja bekanntlich ihre SB-Stellen. Zum 16. April werden somit die Standorte in Berghausen und Girkhausen, am Sähling und am HIT-Markt in Bad Berleburg, am Ludwig-Koch-Center in Bad Laasphe sowie im Einkaufszentrum am Mühlenweg in Erndtebrück geschlossen. Hier haben Kunden des Geldinstituts bislang die Möglichkeit, Bargeld am Automaten abzuheben, Überweisungen zu tätigen und Kontoauszüge zu erhalten.
Es ist aber kein Geheimnis, dass gerade die SB-Stellen an der Sählingstraße in Bad Berleburg, im Bad Laaspher Koch-Center oder am Mühlenweg in Erndtebrück auch deshalb durchaus beliebt waren, weil dort unmittelbar vor den jeweiligen Gebäuden reichlich Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Zahl der Nutzungen war freilich laut Sparkasse deutlich rückläufig.
Nach der Schließung dieser SB-Stellen wird das größte Wittgensteiner Geldinstitut nun auch die Öffnungszeiten der vier Außenstellen in Banfe, Feudingen, Aue und Arfeld deutlich reduzieren. Dienstags und mittwochs bleiben die Schalter komplett geschlossen, die reinen Serviceleistungen werden künftig montags und donnerstags am Vormittag und am Nachmittag angeboten, freitags nur am Vormittag.

An Beratungszeiten ändert sich nichts

Eberhard Kießler, Sprecher der Sparkasse Wittgenstein, bestätigt zwar die reduzierten Servicezeiten, stellt jedoch klar, dass sich an den Beratungszeiten in den Außenstellen nichts ändern werde: „Für unsere Kunden stehen die Beratungsmöglichkeiten in allen Geschäftsstellen wie gewohnt und unverändert zur Verfügung. Hier können unsere Kunden mit ihrem Berater jederzeit einen Termin vereinbaren.“ Darüber hinaus bleiben die drei großen Geschäftsstellen in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück auch weiterhin zu den üblichen Geschäftszeiten montags bis freitags geöffnet, und zwar sowohl für die Kundenberatung als auch für den Service. „Lediglich für den Bereich der reinen Servicetätigkeiten haben wir in den kleineren und geringer frequentierten Geschäftsstellen die Öffnungszeiten auf drei Tage pro Woche geändert“, berichtet Eberhard Kießler auf Anfrage. Diese Servicetätigkeiten seien zum Beispiel die Annahme einer beleghaften Überweisung oder eines Schecks – also Dienstleistungen, die Kunden ohnehin laut Sparkasse immer weniger nutzen. Geldautomaten und Selbstbedienungsterminals stünden natürlich dort rund um die Uhr zur Verfügung.

Telefonkontakt wird ausgebaut

„Für uns ist es wichtig, dem Kunden – neben der persönlichen Beratung – auch die zunehmend genutzten Kanäle wie die Internetfiliale, das Onlinebanking und die telefonische Kontaktaufnahme anzubieten“, betont der Leiter der Rechtsabteilung des Geldinstituts. Für den Telefonkontakt hat die Sparkasse deswegen ihr Kunden-Servicecenter weiter personell verstärkt.
„Unsere Kunden nutzen für die Erledigung ihrer Bankgeschäfte vermehrt diese Wege. Seit Frühjahr 2020 ist auch die Kontaktaufnahme über Whatsapp und Skype möglich“, erwähnt Eberhard Kießler weiter. „Und natürlich können unsere Kunden Beratungstermine auch jederzeit außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.“ Die reduzierten Servicezeiten in den Außenstellen gelten ab dem 19. April.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen