SZ

"Spargedanke immer noch aktuell"
Spartag in Wittgenstein

Ordentlich Andrang herrschte am Mittwoch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg. Dort hatte das Kreditinstitut mit Hüpfburg, Kaffee und Kuchen einiges für die Kunden aufgefahren. Fotos: Holger Weber
2Bilder
  • Ordentlich Andrang herrschte am Mittwoch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg. Dort hatte das Kreditinstitut mit Hüpfburg, Kaffee und Kuchen einiges für die Kunden aufgefahren. Fotos: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Bad Berleburg. Humor hat er, der Holger Saßmannshausen von der Sparkasse Wittgenstein. Da schilderte der SZ-Redakteur bewusst provokativ, dass er am Mittwochmorgen sein Kleingeld lieber in die Socke zum „Unters-Kissen-Legen“ stecken als zum Weltspartag bringen würde, schließlich bekomme er da genauso wenig Zinsen. Da antwortete der Marketing-Chef: „Kannst ja in Bier anlegen, da kriegst du 4,8 Prozent.“

Der Weltspartag: Ein Bundestagsabgeordneter twitterte am Mittwoch dies: „Es ist Weltspartag! Kinder, bringt eurer Bank 100 Euro und sie schreibt euch 98 Euro gut.“ Und der Münchner Merkur fragte: „Welche Bedeutung hat der Weltspartag im Zinstief überhaupt noch?“ Vom „Gespenst der Negativzinsen berichtete der WDR, „Sparschwein war gestern“, titelte der Bayerische Rundfunk online.

howe Bad Berleburg. Humor hat er, der Holger Saßmannshausen von der Sparkasse Wittgenstein. Da schilderte der SZ-Redakteur bewusst provokativ, dass er am Mittwochmorgen sein Kleingeld lieber in die Socke zum „Unters-Kissen-Legen“ stecken als zum Weltspartag bringen würde, schließlich bekomme er da genauso wenig Zinsen. Da antwortete der Marketing-Chef: „Kannst ja in Bier anlegen, da kriegst du 4,8 Prozent.“

Der Weltspartag: Ein Bundestagsabgeordneter twitterte am Mittwoch dies: „Es ist Weltspartag! Kinder, bringt eurer Bank 100 Euro und sie schreibt euch 98 Euro gut.“ Und der Münchner Merkur fragte: „Welche Bedeutung hat der Weltspartag im Zinstief überhaupt noch?“ Vom „Gespenst der Negativzinsen berichtete der WDR, „Sparschwein war gestern“, titelte der Bayerische Rundfunk online. Tatsächlich sind die Sparzinsen alles andere als geeignet, dass junge und alte Sparer ihr Geld „auf die Kasse“ bringen und auf einem Konto gutschreiben lassen. Früher gingen die Kinder noch mit stolzer Brust zur Bank, legten die Spardose auf die Theke und freuten sich, jedes Jahr, wenn sich das Sparbuch wieder etwas vermehrt hatte. Ein paar Mark oder Euro Zinsen sprangen dabei heraus. Und, nicht zu vergessen, ein neues Sparschweinchen, ein Spielzeug oder irgendein nützliches Ding – sei es die Fahrradflasche zum Trinken, seien es der Notizblock und die Stifte für die Schule. Viel anders ist das heute nicht. Sparkasse Wittgenstein und Volksbank Wittgenstein legten sich am Mittwoch wieder mal ins Zeug, schmückten die Geschäftsstellen, hielten Kaffee und Kuchen vor, warben für den Spartag und begrüßten überaus freundlich die Kunden. Damals wie heute gab es ein tolles Geschenk als Lohn für das fleißige Sparen. Doch was nützt es auf dem Sparbuch? Was bringt der Weltspartag heute noch? Das sind Fragen, die berechtigt sind. „Wir wollen die Kunden in die Geschäftsstelle holen“, gibt Julia Teutsch von der Marketing-Abteilung der Volksbank Wittgenstein zu. „Für die Kleinen gibt es immer ein tolles Geschenk.“

Die Kinder würden lernen, mit Geld umzugehen. Und der Spargedanke sei immer noch aktuell – unabhängig vom Zinsniveau. „Junge Menschen verschulden sich häufig“, sagt Julia Teutsch, mit der Karte gehe die Verbindung zum Geld verloren, man verliere oft den Überblick. Die jungen Leute sähen etwa beim Sparen und direkten Einzahlen, wieviel Geld sie tatsächlich zur Verfügung hätten und wie weit es noch bis zum möglichen Handy-Kauf sei. Also doch zum Weltspartag alles aufs Sparbuch legen?

0,25 Prozent gibt es aktuell für das sogenannte Führerschein-Sparen bei der Volksbank. „Wir empfehlen, mit einem Berater zu sprechen, bei Minderjährigen sind da natürlich die Eltern gefragt“, erläutert Julia Teutsch. Für viele Kinder werde ein Sparbuch angelegt, überdies in einen Fonds investiert. Das gehe schon mit 25 Euro im Monat, so die Marketing-Verantwortliche. Holger Saßmannshausen argumentiert, dass in der Tat das Zinsniveau nicht verlockend sei. „Wir können die Zinsen auch nicht backen.“ Aber das Thema Altersvorsorge bleibe ja bestehen. Nach wie vor sollte man sich als junger Mensch etwas zur Seite legen. Und Sparkassen-Vorstand Andreas Droese betonte, dass die Sparerziehung für die nachfolgenden Generationen wichtig sei.

Ordentlich Andrang herrschte am Mittwoch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg. Dort hatte das Kreditinstitut mit Hüpfburg, Kaffee und Kuchen einiges für die Kunden aufgefahren. Fotos: Holger Weber
Bei der Volksbank führte die Warteschlange bis durch das ganze Eingangsfoyer. Die Mitarbeiter hatten alle Hände voll zu tun.
Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen