Spende nach Weidenhäuser Straßenfest

Seit einem Jahr treffen sich 16 Jungen und sechs Mädchen regelmäßig in der Jugendfeuerwehr

anna Weidenhausen. Orangefarbene Helme, blaue Schutzanzüge, massive Sicherheitsschuhe und Lederhandschuhe gehören normalerweise zur Ausrüstung gestandener Feuerwehrleute. In Weidenhausen jedoch treten jeden zweiten Freitagnachmittag keine Erwachsenen in derartiger Bekleidung in Erscheinung. Stattdessen trifft sich die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Weidenhausen seit einem Jahr regelmäßig, um die Tätigkeiten ihrer älteren Vorbilder und Kollegen zu erlernen. Fleißig werden Praxis-Übungen durchgeführt, Schläuche ausgelegt, Standrohre gesetzt – natürlich darf auch das echte Wasserspritzen nicht fehlen. Marion Dreisbach, Carolin Linde, Herbert Sabisch und Alfred Kulfanek – die Initiatoren des Weidenhäuser Straßenfestes »In der Moose« – meinten, der Eifer der Jugendfeuerwehr müsse honoriert werden und sie spendeten dem Nachwuchs 310 e.

Vertraut machen mit Theorie und Praxis

Sie soll im kommenden Jahr helfen, ein Zeltlager mit zu finanzieren. Jugendwart und Löschgruppenführer Andreas Kupitz bedankte sich für die Spende aus der örtlichen Neubausiedlung. In den Übungsstunden würden den Kindern die Aufgaben von Feuerwehrleuten nicht nur in Praxis und Theorie nahe gebracht, es gebe auch gemeinschaftliche Freizeitbeschäftigungen – wie Fahrradtouren. Damit werde auch soziales Engagement innerhalb einer Gruppe vermittelt.

Der Nikolaus kam dann auch noch vorbei

Die Weidenhäuser Blauröcke seien mit 16 Jungen und sechs Mädchen im Alter von zehn bis 15 Jahren aus Weidenhausen selbst und den Nachbardörfern, die teilnehmerstärkste Jugendfeuerwehr im Altkreis Wittgenstein. Die große Begeisterung der Kinder an Teamarbeit zeige sich auch bei den gemeinsamen Vorbereitungen für die lebende Krippe beim Weidenhäuser Weihnachtsbasar (die Siegener Zeitung berichtete).

Weihnachtlich wurde es auch noch mal bei der Spendenübergabe: Der Nikolaus – im normalen Leben der stellvertretende Löschgruppenführer Wolfgang Brinkmann – brachte jedem Jugendlichen ein kleines Präsent, gekauft vom Erlös der lebenden Krippe.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen