Zertifikat für drei Jahre
Städtische Realschule Bad Berleburg jetzt MINT-freundliche Schule

Passenderweise mintgrün ist das Siegel, welches Schulleitung, Lehrerinnen sowie Schüler und Schülerinnen der Öffentlichkeit präsentierten.
  • Passenderweise mintgrün ist das Siegel, welches Schulleitung, Lehrerinnen sowie Schüler und Schülerinnen der Öffentlichkeit präsentierten.
  • Foto: Lars Lenneper
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ll Bad Berleburg. „Technik, die begeistert“ – dieser bekannte Werbeslogan eines deutschen Automobilherstellers könnte auch als Leitmotiv für die Städtische Realschule in Bad Berleburg gelten. Denn bereits seit vielen Jahren liegt das Hauptaugenmerk der Bildungseinrichtung auf dem Stöppel neben Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften auch auf dem Bereich Technik. Für ihr besonderes Handlungskonzept in diesen sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist die Schule jetzt ausgezeichnet worden und darf sich nunmehr für die kommenden drei Jahre erstmals mit dem offiziellen Siegel „MINT-freundliche Schule“ schmücken.

Städtische Realschule Bad Berleburg freut sich über MINT-Siegel

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, sehen das Siegel aber zugleich als Motivation, um diesen Weg konsequent und intensiv weiterzuverfolgen“, erklärten Schulleiter Manfred Müller und sein Stellvertreter Georg Kroll im Rahmen eines Pressegesprächs am Dienstagmittag. Bereits vor 14 Jahren, so Müller, seien an der Realschule die Weichen für die MINT-Förderung gestellt worden, indem man damals neben Biologie und Informatik – zu dieser Zeit ebenfalls nicht selbstverständlich – auch Technik als viertes Hauptfach ab Klasse 7 zur Wahl angeboten habe.

Ein Vorstoß, der sich aus Sicht der Realschule voll und ganz ausgezahlt hat. Denn die Begeisterung der Schüler für diese Bereiche ist seither ungebrochen – was aktuell alleine 14 unterschiedliche Kursangebote im MINT-Bereich belegen. „Es ist auch die große Bandbreite und Vielzahl an Einzel- und Gruppenprojekten, die dazu beigetragen haben, dass wir mit dem Siegel ,MINT-Freundliche Schule‘ ausgezeichnet worden sind“, ergänzte Lehrerin Alexandra März als MINT-Beauftragte der Schule.
Denn der Auszeichnung geht ein bundesweit einheitlicher Bewerbungsprozess voran, in dem Schulen in 14 Kategorien unter Beweis stellen können, dass sie in den MINT-Fächern über das normale unterrichtliche Angebot hinaus besondere Schwerpunkte setzen. Die Vergabe erfolgt durch die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ mit ihren Vertretern aus den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft sowie der Kultusministerkonferenz.

Viele MINT-Aktionen an der Städtischen Realschule Bad Berleburg

Projekte wie „MINT-Pro2Digi“ etwa untermalen die enge Verzahnung zur Wirtschaft, da Schüler sich hier einer echten mathematisch-technischen Problemstellung aus einem Unternehmen der Region annehmen und für dieses in Kooperation mit der Uni Siegen eine Lösung entwickeln. Die drei Schüler Kjell Berger, Till Hartmann und Maurice Alberich aus der Klasse 9c, die an der diesjährigen Auflage des Projektes teilgenommen haben, zeigen sich bereits jetzt angetan.

„Das ist halt etwas völlig anderes, als immer der gleiche Schulstoff oder Hausaufgaben, weil wir direkt praktisch etwas tun können. Die Chance wollen wir unbedingt ergreifen“, so die drei technikbegeisterten Jungs. In früheren Projekten seien von Schülern in diesem Rahmen beispielsweise Roboterarme oder ähnliches entwickelt worden, berichtete das Trio voller Euphorie. Auch an der MINT-Aktion „Mathe im Advent“, bei der es tägliche Knobelaufgaben mittels App zu lösen gab, hatten die Drei mit ihrer Klasse im Dezember mit viel Elan teilgenommen.

Doch es sind ausdrücklich nicht nur die männlichen Schüler, die sich den MINT-Fächern widmen, betonte Mathematiklehrerin Daniela Rosenau. „In nahezu allen Altersklassen können wir feststellen, dass sich auch die Mädchen für diese Bereiche begeistern.“ So wie beispielsweise Jodie Wunderlich und Ann-Sophie Völkel aus der 5d. Die beiden ehemaligen Grundschülerinnen nahmen kürzlich im Rahmen der MINT-Mitmachtage an einem Ausflug nach Siegen teil und durften dort in Kooperation mit der Uni unter anderem eine Namensplakette und einen LED-Lichtbogen selbst mitgestalten. „Das war super, weil wir dort so viel selbst machen durften“, zeigten sich die Mädchen begeistert.

Städtische Realschule Bad Berleburg will sich weiter verbessern

Doch neben den vielen positiven Errungenschaften, die die Schule nun mit dem MINT-Siegel sichtbar nach außen tragen darf und möchte, legen die Kriterien zur Bewerbung auch gewisse Defizite im Schulkonzept offen. So gebe es beim Aspekt der Elternarbeit ebenso Verbesserungspotenzial wie in der schulübergreifenden Zusammenarbeit, räumen die Verantwortlichen freimütig ein. „Daran werden wir verstärkt arbeiten“, versprach Alexandra März. Schulleiter Manfred Müller ergänzte: „Wir werden uns auf dem Siegel nicht ausruhen.“
Frei nach dem Motto: „Fortschritt durch Technik“ – womit wir wieder beim Werbeslogan für einen bekannten Automobilhersteller wären.

Autor:

Lars Lenneper

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen