SZ

Bauprojekt in Bad Berleburg
Startschuss am Goetheplatz fällt nach Pfingsten

Der zentrale Platz in der Bad Berleburger Oberstadt wird sich in den kommenden Monaten verändern: Nach Pfingsten beginnt die Vitalisierung des Goetheplatzes.  Foto: Martin Völkel
  • Der zentrale Platz in der Bad Berleburger Oberstadt wird sich in den kommenden Monaten verändern: Nach Pfingsten beginnt die Vitalisierung des Goetheplatzes. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Martin Völkel (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Ein wegweisendes Projekt in Bad Berleburg geht nach Pfingsten von der Planungsphase in die Umsetzung über: Ab Dienstag, 2. Juni, wird die Bad Berleburger Oberstadt zur Baustelle. Der Startschuss für die Baumaßnahmen zur Vitalisierung des Goetheplatzes, über die in der Vergangenheit intensiv diskutiert worden war, beginnen. In der Zeit von Anfang Juni bis voraussichtlich Ende November wird in drei Bauphasen gearbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Bad Berleburger Rathaus.

Wie die Siegener Zeitung berichtete, haben drei Unternehmen aus dem benachbarten Sauerland den Zuschlag für das Projekt erhalten, das die Bad Berleburger Oberstadt nachhaltig verändern wird.

Bad Berleburg. Ein wegweisendes Projekt in Bad Berleburg geht nach Pfingsten von der Planungsphase in die Umsetzung über: Ab Dienstag, 2. Juni, wird die Bad Berleburger Oberstadt zur Baustelle. Der Startschuss für die Baumaßnahmen zur Vitalisierung des Goetheplatzes, über die in der Vergangenheit intensiv diskutiert worden war, beginnen. In der Zeit von Anfang Juni bis voraussichtlich Ende November wird in drei Bauphasen gearbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Bad Berleburger Rathaus.

Wie die Siegener Zeitung berichtete, haben drei Unternehmen aus dem benachbarten Sauerland den Zuschlag für das Projekt erhalten, das die Bad Berleburger Oberstadt nachhaltig verändern wird. Die Bietergemeinschaft der Baufirmen Trippe, Knoche und König beginnt nach dem verlängerten Pfingst-Wochenende mit den Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Goetheplatzes. Die Maßnahme wird – wie angekündigt – in drei Sperrabschnitten im Jahresverlauf 2020 durchgeführt. Je nach Bauablauf ist eine Verschiebung der dritten Bauphase ins erste Halbjahr 2021 möglich. „Wir wollen die Dinge gemeinsam ans Laufen bringen und setzen darauf, dass sich die Abläufe einspielen“, sagte Baudezernent Christoph Koch auf Anfrage der SZ. Die Zusammenarbeit zwischen Kommune sowie Planungsbüro und Baufirmen funktioniere sehr gut: „Wir haben eine gute Mannschaft vor Ort, die sich aus früheren Projekten in Bad Berleburg mit den Gegebenheiten auskennt.“

Die Stadtverwaltung setzt auch in der Umsetzung auf Transparenz: Für Fragen und Anliegen der Anwohner an die Mitarbeiter der Stadt, die Bauleitung und die Baufirma ist das Baustellenbüro immer donnerstags ab 16 Uhr besetzt, erstmals am Donnerstag, 4. Juni. Die Maßnahme wird von dem Ingenieurbüro Schmidt aus Lennestadt geleitet und dem Büro Goldschmidt aus Düren archäologisch begleitet. Hintergrund: Im Erdreich werden noch Reste der alten Berleburger Kirche vermutet.

Die genehmigte verkehrsrechtliche Anordnung für die Baumaßnahmen am Goetheplatz wird laut Pressemitteilung in den kommenden Tagen eingerichtet. Als erstes erfolgt die Sperrung der Hauptachse und des Innenplatzes. Der Verkehr wird in dieser Phase nur über die Ostseite im Einbahnstraßenverkehr in Richtung Hochstraße möglich sein. Die Haltestelle Schloss der Bürgerbuslinie L190 kann aufgrund der Sackgasse Parkstraße während der Sperrung der Hauptachse nicht angefahren werden. Im Zuge der gesamten Bauarbeiten ist das Parken auf dem Goetheplatz, an der Schlossmauer und auf dem Parkplatz Hochstraße 1 in der Zeit von 9 bis 21 Uhr auf drei Stunden begrenzt. Diese Regelung war bereits vor einigen Monaten beschlossen worden.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen