Taxi lieferte Bier-Nachschub: Mit gestohlenen E gezahlt?

Diebstahl konnte zwei Männern nicht nachgewiesen werden

Bad Berleburg. Nicht nur Staatsanwalt Wolfgang Nau hatte genug gehört: »Wir müssen feststellen, dass das Erinnerungsvermögen einiger Beteiligter doch sehr stark eingetrübt ist.« Die Folge: Das Strafverfahren wegen Diebstahls wurde eingestellt. Dem Gericht gelang es trotz intensiver Befragung der Angeklagten und Zeugen nicht, jene Geschehnisse bei einer trinkfreudigen Party in Saßmannshausen genau zu klären, die im September vergangenen Jahres zu einer Strafanzeige wegen Diebstahls geführt hatten.

Auf der Anklagebank: ein 24-Jähriger Mann aus Saßmannshausen, Sozialhilfeempfänger und Vater von zwei Kindern, sowie sein 28-jähriger Bekannter, »der extra 140 Kilometer aus Hessen angereist« war, wie er im Verlauf der Verhandlung gleich mehrfach betonte. Die beiden sollen zunächst gemeinsam mit einer Nachbarin und deren Freundin in der Wohnung der 39-Jährigen kräftig gezecht und sehr tief ins Glas geschaut haben. Dann sollen sich die beiden Männer aber als sehr undankbare Gäste erwiesen und der Gastgeberin 100 e aus der Handtasche gestohlen haben.

»Wir haben uns an diesem Abend super verstanden. Es ist schon sehr komisch, dass ausgerechnet wir das Geld gestohlen haben sollen«, so der ältere der Angeklagten. Denn zu dem Wohnzimmer, wo die besagte Handtasche auf dem Sofa gelegen habe, »hatten alle Gäste Zugang«. Und dies seien, so der 28-Jährige, einige gewesen, schließlich habe auch der Sohn der Geschädigten noch Leute mitgebracht, die völlig fremd gewesen seien. Nicht zu vergessen ein weiterer Nachbar, »ein sehr unangenehmer Zeitgenosse«.

Richter Torsten Hoffmann konzentrierte sich bei seinen Befragungen darauf, woher in der fraglichen Nacht jenes Geld kam, mit dem die beiden Angeklagten einen sehr ungewöhnlichen Transfer finanzierten. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Es wurde ein Taxi bestellt, das Nachschub in Form einer Kiste Bier nach Saßmannshausen liefern sollte. Staatsanwalt Wolfgang Nau zum jüngeren Angeklagten: »Ein teures Vergnügen, oder?« Der 24-Jährige entgegnete: »Nein, eigentlich nicht. Nur 35 e.« Interessant, dies aus dem Mund eines 24-jährigen Mannes zu hören, der Sozialhilfe bezieht und zwei kleine Kinder zu ernähren hat.

Doch dies nur am Rande. Das Geld habe seine Lebensgefährtin vorgestreckt, versicherte der Angeklagte. Dies konnte die 39-jährige Bestohlene weder bestätigen, noch verneinen – wohl ebenfalls eine Folge des enormen Alkoholkonsums. Der Aufwand, die besagte Lebensgefährtin und sämtliche Party-Gäste zu einer weiteren Verhandlung zu hören, war dem Staatsanwalt dann doch zu hoch. Konsequenz: Das Verfahren wurde eingestellt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen