Therapie steigert in Berleburg die Lebensqualität

Kreiskrankenhaus Wittgenstein bietet Hilfe bei Inkontinenz

sz Bad Berleburg. Unwillkürlicher Harnverlust ist weit verbreitet. In Deutschland leiden rund sechs Millionen Menschen an Harn-Inkontinenz, ein Krankheitsbild, das die Lebensqualität erheblich einschränken kann. Dabei liegt die Dunkelziffer weit höher, denn Inkontinenz gehört zu den oft verschwiegenen Leiden. Abhilfe schaffen genaue Diagnosen und gezielte Therapien, die jetzt auch am Kreiskrankenhaus Wittgenstein der Wittgensteiner Kliniken AG angeboten werden. Die Häufigkeit der Harn-Inkontinenz nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Bereits 45-jährige Frauen haben zu 50 Prozent eine gelegentliche und in zehn Prozent der Fälle eine tägliche und schwerwiegende Harn-Inkontinenz. Folgen sind oft, dass Mobilität und ungezwungenes Verhalten in der Öffentlichkeit stark beeinträchtigt werden. Das Krankheitsbild verletzt gängige Sauberkeits- und Hygienevorstellungen. Viele Betroffene ziehen sich aus Scham und Angst aus ihrem sozialen Umfeld zurück.

Die häufigste Form der Harn-Inkontinenz ist die Stressinkontinenz. Man versteht darunter den unwillkürlichen Harnabgang bei Husten, Lachen oder bei allgemeiner körperlicher Anstrengung. Ursachen hierfür sind allgemeine Bindegewebsschwächen (häufig gleichzeitige Krampfadern), Geburten, zu hohes Körpergewicht oder die chronische Bronchitis, die häufig bei Raucherinnen auftritt. Für die ebenfalls häufige Dranginkontinenz sind Harnwegsinfekte, nervale Probleme, Steine und Tumoren ursächlich. Unerlässlich für eine gezielte Therapie ist eine genaue Diagnose der Inkontinenzart. Darauf ist das Kreiskrankenhaus Wittgenstein sowohl vom fachlichen Personal als auch von den notwendigen medizinischen Geräten eingestellt. Neben einem ausführlichen Gespräch sind eine Ultraschalluntersuchung und eine urodynamische Messung, bei der der Druck in Harnröhre und Blase gemessen wird, erforderlich. Das WKA-Haus verfügt über einen hochmodernen Urodynamischen Messplatz. Je nach Inkontinenzform sind verschiedene Behandlungen möglich. Für harninkontinente Menschen steht inzwischen eine breite Palette hoch entwickelter Produkte zur Verfügung, mit denen Betroffenen die Rückkehr zum gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird.

Gleichwohl können auch Methoden wie Beckenbodentraining, Gabe von Hormonen und operative Eingriffe helfen und Linderung schaffen. Kontakt über das Kreiskrankenhaus Wittgenstein, Abteilung Gynäkologie, montags, mittwochs, freitags, jeweils von 8 bis 12 Uhr unter Tel. (02751) 802272.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen