SZ

Dr. Ulrike Jochims
Tierarztpraxis Arfeld bietet Corona-Schnelltests an

Sabine Kroh nimmt den Abstrich bei einem Wittgensteiner vor. Das Prozedere dauert weniger als eine Minute, wenn die Bürger die nötigen Unterlagen bereits mitgebracht haben. Das Ergebnis wird über eine E-Mail mitgeteilt.
  • Sabine Kroh nimmt den Abstrich bei einem Wittgensteiner vor. Das Prozedere dauert weniger als eine Minute, wenn die Bürger die nötigen Unterlagen bereits mitgebracht haben. Das Ergebnis wird über eine E-Mail mitgeteilt.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vc Arfeld. Innovationen sind den Arfeldern nicht fremd. Daher verwundert es nicht, dass am Montagmorgen in Arfeld eine recht seltene Variante der Schnelltest-Möglichkeiten ihren Anfang nahm. Die Tierarztpraxis Dr. Ulrike Jochims hat damit begonnen, Schnelltests auf Covid 19 im sogenannten Drive-in-Modus anzubieten.
Eine geschulte Tierarzthelferin nahm erstmals die Proben für die Schnelltests auf dem Parkplatz nahe der Praxis ab – während die zu testenden Bürger im Auto sitzen blieben. „Wir hatten den Hinweis der Tierärztekammer, dass dies geht. Und für uns war es eine gute Idee. Wir sind Ärzte und stehen hinter dem Thema, vor allem vor dem Hintergrund, dass es wenige Angebote in der Region gibt, die sich zudem nur in der Stadt bündeln“, sagte Tierärztin Dr.

vc Arfeld. Innovationen sind den Arfeldern nicht fremd. Daher verwundert es nicht, dass am Montagmorgen in Arfeld eine recht seltene Variante der Schnelltest-Möglichkeiten ihren Anfang nahm. Die Tierarztpraxis Dr. Ulrike Jochims hat damit begonnen, Schnelltests auf Covid 19 im sogenannten Drive-in-Modus anzubieten.
Eine geschulte Tierarzthelferin nahm erstmals die Proben für die Schnelltests auf dem Parkplatz nahe der Praxis ab – während die zu testenden Bürger im Auto sitzen blieben. „Wir hatten den Hinweis der Tierärztekammer, dass dies geht. Und für uns war es eine gute Idee. Wir sind Ärzte und stehen hinter dem Thema, vor allem vor dem Hintergrund, dass es wenige Angebote in der Region gibt, die sich zudem nur in der Stadt bündeln“, sagte Tierärztin Dr. Ulrike Jochims, die in Arfeld eine eigene Praxis betreibt.

"Teil des bürgerschaftlichen Engagements"

Die Nutzung des Parkplatzes sei mit der Kirchengemeinde abgesprochen, der ein Teil des Geländes gehört. Mit Blick auf die medizinische Fachkompetenz in Sachen Schnelltests lachte die Tierärztin gut gelaunt: „Das ist bei uns Standard. Wir haben mit Labor- und Schnelltests täglich zu tun. Wir machen in Arfeld, was geht und so ein Drive-in passt in die ländliche Region. Wir sehen das auch als Teil unseres bürgerschaftlichen Engagements“, betonte die Arfelderin. Dem stimmte auch ihr Mann Kai-Uwe Jochims zu. „Das Auto ist auf dem Land Fortbewegungsmittel Nummer eins. Es ist auch einfach unkompliziert.“ Bürger melden sich online über die Internetseite der Tierarztpraxis – www.wittivets.de/covid-test – an. Wer die Einwilligungserklärung schon ausdruckt und ausgefüllt mitbringt, hat maximal eine Minute Verweildauer. Die Testergebnisse kommen per E-Mail.

Seiner Meinung nach sei der Drive-in die kontaktärmste Möglichkeit, sich testen zu lassen. Das Team der Tierarztpraxis verwende, so Kai-Uwe Jochims, Schnelltests mit kurzen Stäbchen, die nur zwei Zentimeter tief in die Nase eindringen müssten. Das Schnelltestangebot werde schon jetzt schon gut angenommen. Man teste zwei Stunden vormittags und zwei Stunden nachmittags. Zusätzlich biete die Tierarztpraxis auch am Wochenende, zum Beispiel Sonntagabends, Testtermine an. „Die genauen Zeiten für den Schnelltest sehen Interessierte beim Buchen der Termine“, ergänzte der Arfelder.

Tierärzte müssen noch auf Corona-Impfung warten

„Schnelltests wird das Praxisteam übrigens auch noch einige Zeit für sich selbst anwenden müssen,“ konstatierte Dr. Ulrike Jochims im Gespräch mit der SZ. Leider seien Tierärzte und ihre Angestellten trotz des täglichen Kontaktes mit Tierbesitzern in der Impfreihenfolge nicht priorisiert. Laut Tierärztekammer Westfalen-Lippe brachte auch eine Anfrage Ende März nichts Neues. Mit Rückmeldung zum 1. April vertrat laut Tierärztekammer das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) „unverändert die Auffassung, dass vor dem Hintergrund der Impfstoffknappheit keine Priorisierung von Tierärztinnen und Tierärztinnen gemäß 3 Abs. 1 Nr. 5 Coronavirus-Impfverordnung (Heilberufe mit hohem oder erhöhtem Expositionsrisiko) erfolgen kann“.

Im hohen Norden sehen die Behörden die Sachlage anders. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein sehe laut Tierärztekammer beispielsweise für die Tätigkeit in Kleintierpraxen „im Regelfall“ ein erhöhtes Expositionsrisiko und somit eine Priorisierung gemäß Stufe 2.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen