TuS Schwarzenau will die Turnhalle doch pachten

Aber keine rosigen Zeiten: Aktien des Vereins gefallen

ajk Schwarzenau. Hans-Uwe Treude, Vorsitzender des TuS Schwarzenau, eröffnete jetzt mit seiner Begrüßung die Jahreshauptversammlung in der örtlichen Mehrzweckhalle, bevor er seinen Jahresbericht bekannt gab. Über einen herausragenden sportlichen Erfolg der Taekwondo-Sportler Dirk Saßmannshausen und Florian Pantaleoni freute er sich besonders. Die beiden nahmen im November 2002 beim Euro-Cup in Herne teil und erkämpften sich unter 600 Teilnehmern aus 11 Nationen in 2 Disziplinen den Titel Europameister. Ein Erfolg auf einen Antrag für einen Neubau einer Turnhalle (die SZ berichtete) sehe schlecht aus und nachdem einige Gespräche geführt wurden, sei es eine sinnvolle Lösung, die Turnhalle der ehemaligen Alexander Mack-Schule zu pachten, hieß es bei der Versammlung.

»Wir bleiben am Ball und werden abwarten, was passiert«, so Hans-Uwe Treude. Ferner berichtete der Vorsitzende, dass die finanzielle Lage des Vereins nicht gerade rosig aussehe. Einen großen Verlust brachten die Aktien, deren Wert bisher über die Hälfte verloren haben. »Spätestens ab dem Jahre 2005 muss mit einer deutlichen Anpassung der Mitgliederbeiträge reagiert werden, da durch die gegenwärtige allgemein schlechte Wirtschaftslage auch hier weitere Einbrüche zu erwarten sind«, machte der Vorsitzende aufmerksam. Man verzeichnete im vergangenen Jahr 33 Mitgliederneuzugänge, 41 Austritte und am Jahresende eine Mitgliederzahl von 444, einschließlich 28 Ehrenmitglieder. Einige Ehrungen und Auszeichnungen standen auf dem Programm: Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte man Holger Klinkert und Jürgen Rosenau, 40 Jahre im Verein ist Elke Radenbach und seit 65 Jahren Mitglied ist Fritz Weller. Neue Ehrenmitglieder sind Adelheid Marburger, Elsbeth Althaus, Hans-Joachim Kuhmichel sowie Hans-Jürgen Niediek.

Für zehn Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Hermann Gernand, Dagmar Schmidt, Waldemar Kari, Holger Müller, Klaus Volkmer, Ulrich Wandrey, Nadine Klemm, Britta Hoffmann, Robin Braun und Heiner Volkmer und eine Ehrung für 20 Jahre aktiv im Verein erhielten Henning Schneider, Hans-Adolf Saßmannshausen und Heinz Schneider. Außerdem erhielten Henning Schneider und Hans-Adolf Saßmannshausen die silberne Verdienstnadel des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen und über ein Präsent für 30 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft freute sich Fritz-Adolf Miß.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen