Und plötzlich ist überall Kunst

Einjähriges Bestehen des »Bilderbandwurms« wird jetzt in Sassenhausen gefeiert

vg Sassenhausen. »Ich glaube, ich lasse alles auf mich zukommen«, sagt Rita Afflerbach und lächelt. Sie gehört zu den insgesamt 40 Wittgensteiner Künstlern, die sich am kommenden Wochenende an einer besonderen Aktion in Sassenhausen beteiligen. Zum einjährigen Geburtstag des »Bilderbandwurms« soll die gesamte Ortschaft nämlich am Samstag, 23. September, und Sonnntag, 24. September, eine einzige große Bildergalerie werden. »Etwas aufgeregt bin ich schon«, muss Rita Afflerbach zugeben, denn das Sassenhäuser Kunstprojekt bedeutet für sie, dass sie das erste Mal ihre Bilder einem großen Publikum präsentiert.

»Es stellen an beiden Tagen ausschließlich Künstler aus Wittgenstein aus«, sagt Bernd Geier, Ortsvorsteher von Sassenhausen. Dabei werde jeder mögliche Raum und jede Nische der Ortschaft genutzt, ob Garage oder Scheune, ob Schulraum, Kirche oder Garten – überall sollen unterschiedliche Galerien entstehen. Plötzlich ist in Sassenhausen überall Kunst. Die Installation–»Bilderbandwurm« trägt ihr Übriges dazu bei. Die Aktion beginnt am Samstag um 11 Uhr. Für 14.30 ist eine offizielle Eröffnung beim Feuerwehrgerätehaus vorgesehen: Unter anderem wird Landrat Paul Breuer erwartet, aber auch Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann und Kreis-Kulturreferent Wolfgang Suttner. »Hier beim Gerätshaus steht dann auch ein Festzelt«, so Bernd Geier. Ohnehin solle das Ganze eine »bunte Sache« werden: »Wir schmücken den Ort mit Luftballons und Tafeln, damit man auch die einzelnen Galerien als Besucher leicht findet«, so der Ortsvorsteher. Künstlerin Elke Paleit, die die zündende Idee für den Bilderbandwurm in Sassenhausen hatte, zeigt sich schon jetzt vollauf begeistert: Es gehöre sehr viel Kreativität dazu, aus einer Garage eine Galerie zu machen. Hier hätten die beteiligten Künstler bereits im Voraus ein glückliches Händchen bewiesen. Man dürfe auf hervorragende Ausstellungen gespannt sein. In der Ortsmitte werde es darüber hinaus ausgeschilderte Parkplätze für Behinderte geben. »Ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung«, so Elke Paleit. Wie viele ihrer Künstlerkollegen wird auch Rita Afflerbach in einer Garage ausstellen: »Ich bringe meine Staffelei mit und ein paar Klappstühle«, sagt sie.

Das hat auch Jürgen Elschenbroich vor. »Ich kann diese Aktion nur unterstützen«, sagt er, und freue sich schon, gemeinsam mit der Künstlerin Edith A. Reitz in Sassenhausen auszustellen: »Frau Reitz zeigt ja eher abstrakte Bilder, ich stelle u. a. meine Kohlezeichnungen aus.« Die Veranstaltung sei gerade deshalb so interessant, weil sie eine große Bandbreite künstlerischen Schaffens in Wittgenstein zeige. Heinz Völkel aus Richstein möchte zum Beispiel seine Natur- und Wild-Bilder auf Staffeleien ausstellen, die direkt an der Eder-Lahn-Straße im Freien stehen.

Alle 40 Künstler werden an beiden Tagen vor Ort sein und den interessierten Galerie-Besuchern Rede und Antwort stehen, auch Roswitha Kunze ist dann mit von der Partie und kann über ihr Ölbild »Roter Sonnenhut«, das bereits seit längerem schon zu den Installationen des Bilderbandwurms gehört, einige interessante Dinge berichten.

Wilfried von Lossow, Dotzlarer UWG-Kreistagsmitglied, ist von dem Konzept ebenfalls begeistert: Sassenhausen habe dadurch die Chance, überregional bekannt zu werden. Bei der vergangenen Dorfbegehung zur Aktion »Unser Dorf hat Zukunft« habe Elke Paleit die Idee überzeugend vorgestellt: »Und damals war es nur eine Idee«, so Wilfried von Lossow, »wenn man jetzt bedenkt, was sich im Laufe der Zeit daraus entwickelt hat, ist das schon bemerkenswert.« Künstler und ortsansässige Gastgeber hätten bereits im Vorfeld sehr gut zusammen harmoniert und sich hervorragend abgestimmt. Am Samstag und Sonntag kann die Kunstaktion in Sassenhausen von 11 bis 18 Uhr besucht werden. Zur Eröffnung gibt es noch eine besondere Überraschung: Der Künstler Dirk Schuhmacher wird eigens zum feierlichen Anlass eine große Karikatur mit allen Beteiligten vor Ort anfertigen. Man darf also wirklich gespannt sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen