Unterwegs mit 2000 Ecstasy-Pillen und drei Kilo Amphetaminen

Gestern sechs Monate auf Bewährung für Dealer-Chauffeurin

JG Bad Berleburg. Über drei Kilogramm Amphetamine und dazu noch 2000 Ecstasy-Tabletten – es war wirklich keine geringe Menge an Betäubungsmitteln, um die es gestern im Berleburger Amtsgericht ging. Allein bei den Amphetaminen wurde eine betäubende Wirkstoffmenge von über 160 Gramm zusammengerechnet. Sichergestellt worden war das Gift in Pillen im Oktober 2002 im Auto der gestern Angeklagten. Mit dem eigentlichen Handel hatte die hessische Hinterländerin nichts zu tun, sie chauffierte lediglich ihren führerscheinlosen Freund zu Verkaufs-Treffen in Schmallenberg.

In zwei Anklagepunkten wurde das Verfahren wegen Beihilfe im Betäubungsmittelhandel eingestellt, in Hinblick auf die zu erwartende Strafe für den dritten Vorwurf. Obwohl die Angeklagte bisher unbescholten war, konnte das Verfahren bei den angesprochen großen Mengen in diesem Punkt nicht eingestellt werden. Die Frau war damals noch selbst Haschisch-Konsumentin, doch nachdem sie und ihr Freund vor 15 Monaten mit dem Stoff erwischt worden waren, hatte sich augenscheinlich beider Leben verändert.

Sie habe sich selbst, so die 24-Jährige, die weichen Drogen entzogen, die sie genommen habe. Sie sei mittlerweile mit ihrem damaligen Freund und Vater ihres Kindes – der noch auf sein Verfahren wartet – verlobt. Sie kümmere sich um den gemeinsamen vierjährigen Sohn. Und sie mache mittlerweile eine Ausbildung in dem weit entfernten Wetzlar. Die Botschaft dieser Aussage an Gericht und Staatsanwaltschaft: Die junge Frau war unbedingt auf ihren Führerschein angewiesen. Da sie das Auto für die Straftat genutzt hatte, ging es nämlich auch um die Fahrlizenz der Frau.

Doch Staatsanwalt Nau unterstrich, dass er bewusst den Führerschein unangetastet lassen wolle. Die großen Menge an Betäubungsmitteln sprenge allerdings übliche Berleburger Grenzen. Für die Beihilfe forderte er eine sechsmonatige Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt werden könne: »Ich glaube und hoffe auch, dass die Angeklagte keine Straftaten mehr begeht.« Verteidiger Axel Ludwig warf die Frage auf, wie man überhaupt die Schuld einer Frau klären wolle, wenn sie lediglich nicht die Kraft gehabt habe, sich von ihrem straffälligen Mann loszusagen. Der Verteidiger plädierte für eine »milde Freiheitsstrafe mit Bewährung«. Richter Torsten Hoffmann und seine beiden Schöffinnen schlossen sich in ihrem Urteil dem Antrag von Wolfgang Nau an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen