Verdienter Name: Adventskonzert

Einzelne und Ensembles der Musikschule Wittgenstein spielten in geschmückter JAG-Aula

akj Bad Berleburg. Einen musikalischen Höhepunkt zum Abschluss des Jahres lieferten am Samstagnachmittag Schüler und Ensembles der Berleburger Musikschule Wittgenstein. In der Aula des Johannes-Althusius-Gymnasiums hatten sich viele Zuschauer zum Adventskonzert versammelt. Und es war nicht nur die adventliche Musik, die auf die bevorstehende Zeit einstimmte, auch die festlich geschmückte Aula sorgte für weihnachtliche Atmosphäre. Nachdem das Trompeten-Ensemble das Konzert mit Weihnachtsliedern begonnen hatte, begrüßte Anja Röhl als Vorsitzende des Musikschulvereins das Publikum. Anschließend übernahm Christoph Haupt das Mikrofon und führte durchs Programm.

Metzger dirigierte Metzger

Das Kammerorchester machte unter der Leitung von Peter Metzger dann den Anfang. Mit der von ihm selbst komponierten »Weihnachtsmusik« lieferte es den Besuchern eine beachtliche Vorstellung. »Wir machen jetzt einen großen Sprung von den Großen zu den Kleinen«, kündigte Christoph Haupt an. Und tatsächlich waren es dann die ganz Kleinen, die die Bühne stürmten: Die Kinder aus der Musikalischen Früherziehung, die von Ulrike Schindler geleitet wird, sangen und tanzten den »Schneeflockentanz«. Es folgten einzelne Schüler der Musikschule: Ann-Kathrin Treude spielte Querflöte. Ihr Lehrer Matthew Rennert begleitete das Mädchen zu den Stücken »Guten Abend, gute Nacht« und »La Jususita« am Klavier. Nun folgten zwei Violincello-Schüler, Lukas Dietrich, der beim »Rondo« von Harald Schmidt am Piano begleitet wurde, und Rafael Debus, dessen Mutter Christine, die Dozentin an der Musikschule ist, ihn mit dem Klavier begleitete.

Schnell und langsam, laut und leise

»Klavier ist das Instrument, das in dem Musikschulen am meisten unterrichtet wird, so ist es auch bei uns«, erklärte Christoph Haupt dem Publikum und kündigte Stefanie Treude an. Die Schülerin begeisterte die Zuhörer mit Variationen über »Ah! Vous dirai-je, maman« von Wolfgang Amadeus Mozart und mit der Mischung aus schnellen, langsamen, lauten und leisen Stücken basierend auf der Melodie des bekannten Weihnachtsliedes »Morgen kommt der Weihnachtsmann«. Als nächstes standen dann die Jungen und Mädchen der Blockflötengruppe, unter Leitung von Christine Debus auf der Bühne. Mit Geige, Cello und Stimme verliehen die Flötistinnen Weihnachtsliedern Ausdruck. Dann trat Angelika Grell gemeinsam mit Pianist Harald Schmidt auf, um die Arie »Bereite dich Zion« aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu singen. Die beiden gestalten oft Liederabende zusammen. Auch in der Konzertpause ging es musikalisch so richtig zur Sache.

In der Pause: Kaffee, Kuchen und Combo

Bei Kaffee und Kuchen unterhielt die Swing-Combo das Publikum mit ihrer schwungvollen Musik. Nach der Pause eröffnete dann das Gitarrenensemble, das von Ulrich Thomé geleitet wird, den zweiten Teil des Adventskonzerts. Die sechs Gitarristen spielten eine Ballade von Edvard Grieg, eine Fuge von Georg-Friedrich Händel sowie das Stück »Kathinka«. Auch dann folgten Stücke großer Komponisten: Victoria Malendevych spielte auf der Violine, begleitet von Pianist Harald Schmidt, Mozarts »Ave verum« und Schumanns »Träumerei«. Mit weihnachtlichen Werken schlossen dann das Akkordeon- und das Trompeten-Ensemble das Konzertprogramm ab. Weihnachtslieder wie »In excelsis Deo« oder »Leise rieselt der Schnee« hallten durch die weihnachtlich geschmückte Aula. Ein Adventskonzert, das diesen Namen fraglos verdient hatte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen