Ex-Chefarzt vor Gericht
Verfahren gegen früheren Anästhesisten ist eröffnet

tika Bad Berleburg. Die Vorwürfe gegen einen ehemaligen Chefarzt des Krankenhauses in Bad Berleburg wogen schwer. Kurz vor Weihnachten 2017 hatte sich eine Beschäftigte der damals noch als Helios-Krankenhaus firmierenden Einrichtung an ihren Arbeitgeber gewandt. Der Grund: Der Mediziner soll sexuelle Übergriffe auf mehrere, ihm untergebene Mitarbeiterinnen begangen haben.

Der Konzern – mittlerweile Vamed – kündigte dem Anästhesisten. Es kam zum Ermittlungsverfahren gegen den Arzt, der in diesem Zuge auch von seinem Ehrenamt in einem Bad Berleburger Sportverein mit sofortiger Wirkung zurückgetreten war. Knapp ein halbes Jahr später bestätigte Staatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss, dass gegen den Mann „eine Anklageschrift wegen sexueller Nötigung und sexueller Belästigung gefertigt wurde“.

Hernach allerdings zogen sich die Ermittlungen weiter hin, immer wieder wurde die Zustellung der Anklageschrift verschoben. Der Grund dafür war unter anderem, dass im Sommer 2018 noch einmal eine ergänzende Zeugenvernehmung durch die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein in der Sache stattfand. Rund eineinhalb Jahre später kommt nun neue Bewegung in den Fall. Der Direktor des Amtsgerichts Bad Berleburg, Olaf Wunderlich, bestätigte am Donnerstag auf Anfrage der Siegener Zeitung, dass die Anklageschrift eingegangen ist.

„Das Verfahren wurde zwischenzeitlich vor dem Strafrichter eröffnet“, erklärte derweil auch Richterin Silvia Sünnemann. Die stellvertretende Pressesprecherin am Landgericht in Siegen machte am Donnerstag auf SZ-Anfrage zugleich deutlich, dass bislang noch kein Verhandlungstermin für das Verfahren gegen den Ex-Helios-Chefarzt bestimmt ist. Dass der Prozess stattfindet, steht aber definitiv fest. Ebenso wie die Tatsache – schon ob der Zustellung der Anklageschrift –, dass das Verfahren vor dem Amtsgericht in Bad Berleburg über die Bühne geht. Zuständig ist dann das Strafgericht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen