Will WKA künftig Akut- mit Reha-Kliniken verschmelzen?

Berleburg könnte von Kliniken-Schließung betroffen sein

howe Bad Berleburg. »Das Kreiskrankenhaus Wittgenstein ist auf Dauer wirtschaftlich nicht mehr zu führen.« Das erklärte Thomas Kupczik, Vorstandsvorsitzender der Wittgensteiner Kliniken AG (WKA), bei der Pressekonferenz am Dienstag (die Siegener Zeitung berichtete). Um die vertraglichen Modalitäten neu zu überdenken, sollen ab Herbst Gespräche mit dem Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Paul Breuer, geführt werden, denn das Bad Berleburger Krankenhauses befindet sich nach wie vor im Besitz des Kreises. Es bestehe ein »diffiziler« Vertrag auf 20 Jahre, so Landrat Paul Breuer gestern gegenüber der SZ. Die WKA sei lediglich eine Art Pächter. Für Gespräche sei er jederzeit offen, allerdings solle Vertragstreue bestehen bleiben. Nach Informationen der Siegener Zeitung plant die WKA, die Akut- und Reha-Krankenhäuser zusammen zu fassen, um noch größere Zentralisierungseffekte zu realisieren.

In Bad Berleburg ist zu befürchten, dass die eine oder andere Reha-Klinik zukünftig geschlossen wird. Die Auslagerung von innerer und kardiologischer Abteilung der Baumrainklinik in die Herz-Kreislaufklinik dürfte ein erstes Anzeichen dafür sein, auch die Rationalisierung um 65 Vollzeitstellen spricht nicht für den Erhalt. Der SZ liegt eine Fallstudie vom PCS RambØll Management vor, wonach drei eineinhalb- bis zweieinhalbstündige, qualitative Telefoninterviews mit Aufsichtsratsvorsitzenden und -mitgliedern des Konzerns geführt wurden. Demnach soll der Fokus der WKA auf die Akquisition von Akutkrankenhäusern als Kernelemente der Behandlungszentren liegen, ergänzt um akutnahe Segmente, beispielsweise in der Rehabilitation. Die Tendenz, heißt es in der Studie, gehe zu einer gleich bleibenden bis sinkenden Anzahl bei den Reha-Krankenhäusern. Um mittelfristig Nummer Eins oder Zwei auf dem deutschen Markt zu sein, so die Vorgabe der Fresenius AG, solle die Strategie des regionalen Netzwerkes fortgesetzt werden.

Die WKA wolle eine Clusterbildung in fünf bis sechs Regionen vorantreiben, um eine Dezentralisierung mit eigenständiger Geschäftsführung zu forcieren. Bisher habe die WKA überwiegend kleine Häuser mit durchschnittlich 150 bis 200 Betten akquiriert. Dadurch sollen die Anfangsinvestitionen verhältnismäßig niedrig gehalten werden, um schnell und billig auf dem Akutklinikmarkt den Fuß in die Tür zu bekommen. Die Strategie: Kleine Häuser akquirieren mit dem Ziel, dass andere, nahe gelegene Krankenhäuser dann von selbst zum Konzern dazu kommen. Künftig sollen dann Akut- mit Reha-Kliniken verschmelzen. Denkbar wäre in diesem Zusammenhang, dass die WKA den Schritt unternimmt, das Kreiskrankenhaus in Bad Berleburg ganz in ihren Besitz zu bringen. Ob er es denn aus den Händen geben würde? – so die SZ-Frage. Paul Breuer: »Ich beteilige mich nicht an Spekulationen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen