SZ

Winterwunderland lädt zum Pistenvergnügen
Wintersport-Arena lockt mit über 70 Liften

Egal ob Snowboard, Ski, Langlauf oder Rodeln – die Angebote in der Wintersport-Arena lassen die Herzen aller Wintersport-Fans höher schlagen.
  • Egal ob Snowboard, Ski, Langlauf oder Rodeln – die Angebote in der Wintersport-Arena lassen die Herzen aller Wintersport-Fans höher schlagen.
  • Foto: Wintersport-Arena
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

lnw/ll Winterberg. Liftbetreiber atmen auf, Hüttenwirte strahlen und auch Restaurant- und Cafébesitzer zeigen sich nach dem Komplettausfall der Winter-Saison 2020/2021 wieder zufriedener. Das zurückliegende Wochenende (8./9. Januar), das letzte in den Weihnachtsferien, war für die Wintersport-Arena Sauerland/Siegen-Wittgenstein ein Segen. „Vom Umsatz her war es das beste Wochenende seit langem, weil auch das Wetter mitgespielt hat und es das letzte Ferien-Wochenende war“, sagt Barchef Sven vom Schneewittchenhaus in Winterberg. Der 44-Jährige hofft, dass es jetzt möglichst so weitergeht.
140 Kilometer gespurte LoipenFür dieses Wochenende (15./16.

lnw/ll Winterberg. Liftbetreiber atmen auf, Hüttenwirte strahlen und auch Restaurant- und Cafébesitzer zeigen sich nach dem Komplettausfall der Winter-Saison 2020/2021 wieder zufriedener. Das zurückliegende Wochenende (8./9. Januar), das letzte in den Weihnachtsferien, war für die Wintersport-Arena Sauerland/Siegen-Wittgenstein ein Segen. „Vom Umsatz her war es das beste Wochenende seit langem, weil auch das Wetter mitgespielt hat und es das letzte Ferien-Wochenende war“, sagt Barchef Sven vom Schneewittchenhaus in Winterberg. Der 44-Jährige hofft, dass es jetzt möglichst so weitergeht.

140 Kilometer gespurte Loipen

Für dieses Wochenende (15./16. Januar) rechnet eine Sprecherin der Wintersport-Arena erneut mit sehr guten Bedingungen vor allem auf den beschneiten Pisten, über 70 Liften in Betrieb und 140 Kilometern gespurten Loipen. Dabei ist wegen der Corona-Beschränkungen im Skigebiet weiter keine Vollauslastung möglich. „Die Ferien sind vorbei, deshalb kommen jetzt unter der Woche ungefähr 60 Prozent weniger Gäste. Aber wir versuchen, ihnen die größtmögliche Sicherheit und den bestmöglichen Service zu bieten“, betont der Hüttenwirt.

Kontrollen sind Herausforderung für Betreiber

Für alle, die sich im Skigebiet nicht vergnügen, sondern dort arbeiten, ist dies in Corona-Zeiten eine besondere Herausforderung. Im Skiliftkarussell Winterberg mit 26 Liften und fast 30 Pistenkilometern gilt die 2-G-Regel. Nur wer geimpft oder genesen ist, darf liften, sich Ski oder Rodelausrüstung leihen und in die Hütten. Den Kontrollen zu entgehen, ist schier unmöglich. Schon beim Kauf der Liftkarten, der fast überall nur online möglich ist, beziehungsweise dem Einlösen eines Vouchers werden die Corona-Zertifikate und Ausweise überprüft. Ist man als Wanderer oder Spaziergänger unterwegs, wird der Status spätestens im Restaurant gescannt. Als Belohnung erhält man ein farbiges Plastikarmband, so dass der Impf- oder Genesenen-Status nur einmal am Tag nachgewiesen werden muss. Sogar Ordnungsamt-Mitarbeiter fahren auf zwei Brettern Patrouille. Für die Kontrollen brauche jeder Betrieb zusätzliches Personal, sagt Jens Brühl vom Skiverleih. Er könne nicht behaupten, dass es derzeit „eine gewinnbringende Zeit“ sei. „Es ist schwierig. Die Umsätze könnten besser sein“, räumt Brühl ein. Gleichwohl ist er glücklich, überhaupt öffnen zu dürfen. „Doch überall, am Lift, in der Hütte, auch hier im Skiverleih brauchst du immer noch eine Person zusätzlich, die komplett durchkontrolliert.“

Die Wintersport-Arena
bietet für jeden etwas,
auch und gerade jetzt.
Susanne Schulten
Pressesprecherin

Das Tragen von FFP2- oder medizinischen Masken ist in Innenräumen, in Liftschlangen und sogar in den Sesselliften Pflicht. Im Restaurant sowieso. Schal oder Halstuch vor Mund und Nase reichen nicht. Die beiden Studentinnen Marie und Paula (beide 23) und ihre Freundin Anka (29) nehmen es gelassen. Sichtlich genießen die drei jungen Frauen aus Bielefeld ihren Tagesausflug bei strahlendem Sonnenschein, die gut präparierten Pisten, die frische Winterluft. Zumal es unter der Woche „viel leerer“ sei als am Wochenende, sagen sie. „Das Maskentragen ist okay. Manchmal vergisst man es vielleicht. Aber es stört nicht so sehr“, betonen Paula und Marie unisono. Rechtsreferendarin Anka ergänzt, dass man sich an die ganzen Corona-Regeln längst gewöhnt habe. „Wir sind da ganz vorbildlich. Wir haben uns auch noch testen lassen.“

Bei Auslastung auf kleinere Gebiete ausweichen

Klar ist: Die Ansteckungsgefahr beim Rodeln und Skilaufen, wo sich die Menschen draußen an frischer Luft bewegen, ist viel geringer als im Alltagsleben – in der Bahn, auf der Arbeitsstelle, im Hörsaal oder dem Klassenzimmer. Also raus auf die Piste. „Die Wintersport-Arena bietet für jeden etwas, auch und gerade jetzt“, sagt ihre Sprecherin Susanne Schulten.
„Und wenn es am Wochenende in den großen Gebieten mal ausgelastet ist, können unsere Gäste in die kleineren Regionen ausweichen. Irgendwo den Hang herunterrodeln, geht immer.“ Auch Langläufer kommen abseits der vielbefahrenen Pisten auf ihre Kosten. Ganz gleich ob im DSV Nordic-Aktiv Zentrum Girkhausen, dem Skilanglaufzentrum Pastorenwiese Wunderthausen oder der Rothaarloipe/Schanze/Jagdhaus – gespurte Loipen laden zu unbeschwertem Wintervergnügen ein.

Autor:

Lars Lenneper

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen