WKA reagiert nun doch mit einer Stellungnahme

Neuer Sprecher aufgetaucht / Kommende Woche »PK«

howe Bad Berleburg. Das Verhalten des Vorstands der Wittgensteiner Kliniken Aktiengesellschaft (WKA) hinsichtlich des geplanten Stellenabbaus (die SZ berichtet) stößt im gesamten Kreis Siegen-Wittgenstein auf völliges Unverständnis. Bis dato haben die Bosse keine Stellungnahme zu den in Bad Berleburg kursierenden Zahlen abgegeben. Die Vorstandsetage scheint wie abgeriegelt, Anfragen werden nicht beantwortet. Gestern dann die Überraschung: Die SZ telefonierte mit dem neuen Unternehmenssprecher. Die Verunsicherung in der Mitarbeiterschaft wächst indes weiter. Kurios: Selbst der Konzern-Betriebsratsvorsitzende, der am Montag nicht wie versprochen nach Gesprächen in Bad Berleburg in der SZ-Redaktion erschienen war, meldet sich nicht.

Nachdem die Siegener Zeitung vermeldet hatte, es seien 155 Stellen im Gespräch und Odebornklink-Chefarzt Dr. Rüdiger Baum sei gekündigt worden, erfuhr unsere Zeitung jetzt von der angeblichen Schließung der Krankenpflegeschule am Kreiskrankenhaus. Nach SZ-Informationen werden die aus Wittgenstein stammenden Schüler nun größtenteils in Siegburg ausgebildet. Schulleiter Stefan Klar, erst im April nach Bad Berleburg geholt, soll zunächst gekündigt worden sein ohne, dass der Betriebsrat zuvor informiert wurde. Später soll eine Kündigung unter Einbeziehung des Betriebsrates nachgeschoben worden sein. Seine Arbeitszeit bei der WKA endet zum 1. Oktober. Bei der Vorstellung des Schulleiters hatte die Verwaltungsleitung des Krankenhauses noch versichert, der Ausbildungs-Standort solle langfristig gesichert werden. Jetzt wird ab 1. Oktober nur noch der oberste Kurs in dreijähriger Ausbildung in Bad Berleburg weiter geführt. Die Kurse für die ersten beiden Ausbildungsjahre werden nach Siegburg verlagert. Der Rotstift ist schon ausgepackt. Wie Markus Vogt, persönlicher Referent von Landrat Paul Breuer, gegenüber der SZ erklärte, sei die Schließung der Krankenpflegeschule nur ein kleiner Teil von dem, »was da derzeit bei der WKA abläuft.« Zu kritisieren sei das Vorgehen des WKA-Vorstands, das ein gewisses Misstrauen erwecke.

Dr. Michael Emmrich, seit einigen Tagen Sprecher der WKA und Nachfolger des bisherigen Pressesprechers Etzel Walle, versuchte gestern, etwas Zündstoff aus der derzeitigen Diskussion um die WKA zu nehmen. Im SZ-Gespräch bestätigte er die Kündigung des Krankenpflegeschule-Leiters, wollte aber zu »Einzelpersonalentscheidungen in der Öffentlichkeit keinen Kommentar abgeben«. Dr. Michael Emmrich betonte, »von Schließung ist keine Rede.« Angesprochen auf den Stand der Dinge in Sachen Stellenabbau verriet der Unternehmenssprecher, »es gibt für die Öffentlichkeit nichts Konkretes mitzuteilen.« Den »relativ neuen« WKA-Vorstand nahm er aus dem Visier der Kritik: »Die kommen aus ihren Büros nicht raus« und hätten keine Zeit. Außerdem würden noch Gespräche geführt. Kommende Woche werde es eine Pressekonferenz geben. Dann werde die Situation erörtert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen