Zweites Kalb in Wingeshausen
Wonnemonat Mai bringt Wisent-Nachwuchs

Innerhalb weniger Tage ist in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ das zweite Kalb geboren worden. Mutter und Kälbchen geht es gut. Damit ist die Zahl der Wisente im Besucherareal auf zehn gewachsen.  Foto: Trägerverein
  • Innerhalb weniger Tage ist in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ das zweite Kalb geboren worden. Mutter und Kälbchen geht es gut. Damit ist die Zahl der Wisente im Besucherareal auf zehn gewachsen.  Foto: Trägerverein
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

sz Wingeshausen. Innerhalb weniger Tage ist in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ nun das zweite Kalb geboren worden. Mutter und Kälbchen geht es gut. Damit ist die Zahl der Wisente im Besucherareal auf zehn gewachsen. Es ist wie aus dem Lehrbuch: Im Mai ist Hochsaison für den Wisent-Nachwuchs. Das ist auch im Besucherareal der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ so. Am 20. Mai hatte sich bereits Quandra als neues Mitglied der Wisent-Familie bemerkbar gemacht. Am Freitag ist nun wieder ein Kalb geboren worden. Das Nesthäkchen wurde zuerst von Besuchern entdeckt. Der Wisent-Ranger Henrik Brinkschulte hat sich daraufhin sofort auf den Weg gemacht und nach der Wisent-Herde und dem Neugeborenen geschaut – und keinerlei Auffälligkeiten entdeckt.

Die Mutter des Kalbes ist Faye, die bereits im vergangenen Jahr ein männliches Junges auf die Welt gebracht hatte. Und das nähert sich dem Nesthäkchen der Familie schon auffällig eifersüchtig. Derzeit ist das Geschlecht des jüngsten Wisents im Besucherareal nicht eindeutig zu identifizieren. Deshalb muss die Namensgebung noch warten. Aber dem ersten Anschein nach geht es Mutter und Kalb gut, und das Kleine hat auch schon entdeckt, wo es bei der Mutter etwas zu Trinken gibt. Auf der Homepage unter www.wisent-welt.de des Wisent-Vereins gibt es im Ranger-Tagebuch weitere Informationen.

Für die Besucher der „Wisent-Wildnis“ seien die Kälbchen „natürlich eine ganz besondere Attraktion“, freut sich Wisent-Ranger Henrik Brinkschulte. Die „Wisent-Wildnis“ hat seit Kurzem wieder geöffnet und ein Hygienekonzept entwickelt, das den Besuchern bestmöglichen Schutz vor dem Coronavirus und damit einen entspannten und sicheren Aufenthalt bietet. In der Verordnung heißt es unter anderem: „Die Anzahl von gleichzeitig anwesenden Besuchern darf eine Person pro zehn Quadratmeter der für Besucher geöffneten Fläche nicht übersteigen.“ Das ist bei rund 200.000 Quadratmetern, die die „Wisent-Wildnis“ bietet, kein Problem.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen