SZ

Ermittlungsverfahren gegen 37-Jährigen
Zollfahndung und Polizei durchsuchten Haus in Aue

Am Mittwochmorgen ging an der Auer Hauptstraße alles ganz schnell: Ermittler der Zollfahnung und der Polizei durchsuchten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Köln ein Wohnhaus in dem Bad Berleburger Ortsteil. Foto: Martin Völkel
3Bilder
  • Am Mittwochmorgen ging an der Auer Hauptstraße alles ganz schnell: Ermittler der Zollfahnung und der Polizei durchsuchten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Köln ein Wohnhaus in dem Bad Berleburger Ortsteil. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

vö Aue. Da staunten Anwohner und Passanten am Mittwochmorgen nicht schlecht: Mit einem guten Dutzend Beamten durchsuchten Zollfahndung und Polizei akribisch ein Wohnhaus an der Hauptstraße im Bad Berleburger Stadtteil Aue. Fünf Fahrzeuge – darunter einige in zivil – parkten entlang des Bürgersteiges. Die Zollbeamten trugen Gesichtsmasken, um für künftige Ermittlungen nicht erkannt zu werden. Offenkundig war zum Zeitpunkt des Einsatzes niemand zu Hause. Die Pressestelle der Polizei Siegen-Wittgenstein bestätigte den Einsatz, ging aber nicht ins Detail.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass es bei dem Einsatz um Rauschgift gehen könnte, weil auch ein Drogenspürhund in das Gebäude geführt wurde, das nach SZ-Informationen von einem Mann allein bewohnt wird.

Aue. Da staunten Anwohner und Passanten am Mittwochmorgen nicht schlecht: Mit einem guten Dutzend Beamten durchsuchten Zollfahndung und Polizei akribisch ein Wohnhaus an der Hauptstraße im Bad Berleburger Stadtteil Aue. Fünf Fahrzeuge – darunter einige in zivil – parkten entlang des Bürgersteiges. Die Zollbeamten trugen Gesichtsmasken, um für künftige Ermittlungen nicht erkannt zu werden. Offenkundig war zum Zeitpunkt des Einsatzes niemand zu Hause. Die Pressestelle der Polizei Siegen-Wittgenstein bestätigte den Einsatz, ging aber nicht ins Detail.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass es bei dem Einsatz um Rauschgift gehen könnte, weil auch ein Drogenspürhund in das Gebäude geführt wurde, das nach SZ-Informationen von einem Mann allein bewohnt wird. Der Bewohner wird von Nachbarn als „ruhig und unauffällig“ beschrieben, er führe ein eher zurückgezogenes Leben. Im zweiten Teil des Hauses sollen zwei Mietparteien untergebracht sein. Die Durchsuchung wurde federführend vom Zollfahndungsamt Essen vorgenommen – unterstützt von Ermittlern des Hauptzollamtes in Köln und Polizisten der Wache Bad Berleburg.

Wie die Pressesprecherin des Zollfahndungsamtes, Heike Sennewald, im SZ-Gespräch erläuterte, werde die Observations- und Durchsuchungsmaßnahme im Auftrag der Staatsanwaltschaft Köln durchgeführt. Ziel sei die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität. Dies konkretisierte die Sprecherin dann am Nachmittag. Die Staatsanwaltschaft Köln habe ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37-jährigen Deutschen eingeleitet, bei dem der Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliege. Der Ursprung der Ermittlungen liege in der Sicherstellung einer internationalen Postsendung, in der 50 Gramm Amphetamine gefunden worden seien. Deren Besitz ist in Deutschland verboten.

Die Durchsuchung in Aue dauerte rund eine Stunde an. Allerdings wurden die Ermittler offenkundig nicht fündig. „Es wurden keine beweiserheblichen Gegenstände gefunden“, sagte Heike Sennewald am Nachmittag. Und: Es sei auch keine Person festgenommen worden.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen