Grüne ziehen Antrag zu Osterfeuern zurück
Zu anderer Einschätzung gekommen

Die Bad Berleburger Grünen haben ihren Antrag, gesammelte Weihnachtsbäume nicht mehr bei Osterfeuern zu verbrennen, zurückgezogen. Unser Archivbild zeigt ein Osterfeuer bei Wemlighausen.
  • Die Bad Berleburger Grünen haben ihren Antrag, gesammelte Weihnachtsbäume nicht mehr bei Osterfeuern zu verbrennen, zurückgezogen. Unser Archivbild zeigt ein Osterfeuer bei Wemlighausen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

Bad Berleburg. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen zog aktuell ihren Antrag, die ausgedienten Weihnachtsbäume nicht mehr in den Ortschaften einzusammeln und auf Osterfeuern zu verbrennen, sondern anderweitig „biologisch“ zu verwerten, aktuell zurück. „Wir sind zu einer anderen Einschätzung gekommen“, sagte Fraktionssprecherin Susanne Bald in dieser Woche im Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt und begründete damit kurz und knapp den Rückzieher. Der Vorstoß der Öko-Partei, den Osterfeuern in der Region – zumindest indirekt – einen Riegel vorzuschieben, hatte für viel Diskussionsstoff gesorgt. Den Grünen wurde in diesem Zusammenhang das Image der „Verbotspartei“ angeheftet. Auch die Stadtverwaltung kam in einer Stellungnahme zu einer anderen Einschätzung als die Grünen: „Weihnachtsbäume werden vielerorts von der Dorfjugend eingesammelt, um diese bei den traditionellen Osterfeuern zu verbrennen. Dies ist eine in der Region gepflegte Tradition mit einem hohen Gemeinschaftscharakter und sozialen Wert, welche es zu erhalten gilt.“ Verbrennungsaktionen ohne traditionellen Veranstaltungscharakter seien hingegen nicht zulässig.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen