Zwei blaue Augen für 25-jährigen Berleburger

Ohne Schein Auto gefahren: sechs Monate auf Bewährung

howe Bad Berleburg. »Mein Mandant war auf dem besten Wege, sich selbst aus dem Sumpf zu holen«, schilderte gestern Verteidiger Erdmann von Gersdorff im Bad Berleburger Amtsgericht, und dann sei diese Sache geschehen. Zunächst einmal erinnerten sich Richter und Staatsanwalt an die tragische Geschichte des 25-jährigen Bad Berleburgers. Damals, Mitte 2002, hatte der junge Mann auf der Anklagebank Platz genommen, weil er im Sommer 2001 mit einem Firmenwagen in Norddeutschland unterwegs gewesen war und mehrfach mit einer Karte getankt hatte ohne zu bezahlen.

Eine persönliche Tragödie hatte sich seinerzeit abgespielt, als der Angeklagte vor Gericht schilderte, er habe sich nach dieser Fahrt umbringen wollen, indem er Abgase in den Wagen habe leiten wollen. Leider sei ihm das Benzin ausgegangen. Das Amtsgericht verhängte damals – nicht zuletzt wegen weiterer Betrugsdelikte und Diebstahls – eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Vier Jahre sollte diese laufen, gestern war sie freilich längst noch nicht beendet.

Ein Umstand, der Staatsanwalt Wolfgang Nau ob der neuen Straftat arg in die Bredouille brachte, Richter Torsten Hoffmann ebenso. Schließlich stand die Frage im Raum, ob der 25-Jährige nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis einige Jahre im Gefängnis verbringen müsse. Wolfgang Nau warf dem Beschuldigten vor, im August 2003 in den frühen Morgenstunden mit dem Auto durch Bad Berleburg gefahren zu sein, ohne eine Fahrerlaubnis zu besitzen.

Die war dem Mann nämlich nach der damaligen Verhandlung entzogen worden. Der Angeklagte gestand, er habe seine betrunkene Tante von einer Kneipe nach Hause bringen wollen. Er sei ohne Führerschein gefahren und gebe die Tat zu. Ein Glück, dass Bewährungshelfer Reinhold Vater gestern mehr als nur ein gutes Wort für seinen Schützling einlegte.

»Er war damals ziemlich durch den Wind«, beschrieb der Bewährungshelfer den Angeklagten. Er habe nie geglaubt, dass sich der Beschuldigte derart positiv entwickeln würde. Die Sozialstunden habe dieser seinerzeit abgearbeitet. Mehr noch: Er habe sogar Stunden darüber hinaus abgeleistet und sich intensiv um Arbeit bemüht. Diese habe er auch gefunden. Heute sei der 25-Jährige im Schichtbetrieb voll eingebunden.

»Eine erstaunliche Entwicklung«, so Reinhold Vater, umso ärgerlicher sei dieser Vorfall. »Das schwierige an diesem Fall«, betonte Wolfgang Nau in seinem Antrag nochmals, »es läuft eine Bewährungsstrafe.« Er habe selten einen derart positiven Bericht des Bewährungshelfers gehört. Er könne eine sechsmonatige Freiheitsstrafe, die erneut zur Bewährung ausgesetzt werden solle, vertreten. Überdies solle der 25-Jährige 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das sei als Berufstätiger freilich schwierig, aber Geld könne man ihm aufgrund der immer noch abzuzahlenden Schulden nicht abknöpfen. Der Führerschein, forderte Wolfgang Nau, solle für weitere zwei Jahre Tabu bleiben.

Erdmann von Gersdorff hielt sechs Monate für »zu hoch«, schloss sich aber der Auffassung der Staatsanwaltschaft in den übrigen Punkten an. Richter Torsten Hoffmann bestätigte den Antrag Wolfgang Naus mit den Worten, gerichtet an den Angeklagten: »Man sollte Ihnen die Chance nochmal geben. Damit sind sie nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen.« Abschließende Bemerkung von Wolfgang Nau: »Mit zwei blauen Augen«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen