SZ

Fünf WI-Teams droht der Abstieg
B-Kreisliga 2: Kampf um Klassenerhalt spitzt sich zu

Auch der FC Benfe (grüne Trikots) steckt noch mittendrin im Abstiegskampf der Fußball-B-Kreisliga 2.
  • Auch der FC Benfe (grüne Trikots) steckt noch mittendrin im Abstiegskampf der Fußball-B-Kreisliga 2.
  • Foto: pk
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sta Erndtebrück/Bad Berleburg. Aus heimischer Sicht ist der Endspurt in der B-Kreisliga 2 das fußballerische Highlight in dieser Saison. Sieben Teams, fünf davon aus Wittgenstein, kämpfen um zwei Abstiegsplätze und den Relegationsplatz. Schlusslicht GW Eschenbach hat bei neun Zählern Rückstand zwar nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, aber die Mannschaften zwischen Platz 14 und Rang 8 trennen gerade einmal drei mickrige Pünktchen. Mehr Spannung an den letzten drei Spieltagen geht nicht. Die Siegener Zeitung sprach mit den Kapitänen der WI-Vertreter und stellte folgende Fragen:

1) Worin sehen Sie die Gründe, dass ihr Team im Abstiegskampf steckt?
2) Wie sehen die Erwartungen für Sonntag aus?
3) Warum schafft ihre Mannschaft den Klassenerhalt?

sta Erndtebrück/Bad Berleburg. Aus heimischer Sicht ist der Endspurt in der B-Kreisliga 2 das fußballerische Highlight in dieser Saison. Sieben Teams, fünf davon aus Wittgenstein, kämpfen um zwei Abstiegsplätze und den Relegationsplatz. Schlusslicht GW Eschenbach hat bei neun Zählern Rückstand zwar nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, aber die Mannschaften zwischen Platz 14 und Rang 8 trennen gerade einmal drei mickrige Pünktchen. Mehr Spannung an den letzten drei Spieltagen geht nicht. Die Siegener Zeitung sprach mit den Kapitänen der WI-Vertreter und stellte folgende Fragen:

1) Worin sehen Sie die Gründe, dass ihr Team im Abstiegskampf steckt?
2) Wie sehen die Erwartungen für Sonntag aus?
3) Warum schafft ihre Mannschaft den Klassenerhalt?

Daniel Althaus (FC Benfe)

1) Über die bisherige Saison gesehen muss man sagen, dass uns oft die nötige Kontinuität gefehlt hat. In der letzten halben Stunde sind wir oftmals eingebrochen und haben eigentlich sichere Siege noch aus der Hand gegeben. Ein weiterer Grund ist sicher auch, dass wir praktisch nie über mehrere Spiele mit der gleichen Elf spielen konnten.
2) Hilchenbach ist individuell stark besetzt und wird im Meisterschaftsrennen am Ende auch die Nase vorn haben. Wir haben aber im Hinspiel in der ersten Halbzeit ein super Spiel gemacht, müssen so über 90 Minuten auftreten und mutig spielen. Dann ist etwas drin.
3) Nach dem wichtigen Sieg gegen Bürbach haben wir uns vor den letzten drei Spielen in eine gute Ausgangslage gebracht. Wir spielen mit Ebenau und Oberes Banfetal noch gegen zwei direkte Konkurrenten und haben alles in der eigenen Hand. Wir werden die nötigen Punkte noch holen. Ich denke aber, dass der Abstiegskampf erst am letzten Spieltag entschieden werden könnte.

Lukas Lang (SV Oberes Banfetal)

1) Wir hatten so gut wie keine Wintervorbereitung, aber auch schon vorher sind uns einige Spieler weggebrochen. Nun stecken wir unten drin, obwohl wir eine sehr ordentliche Hinrunde gespielt haben. Damit haben wir nicht gerechnet.

2) Da wir spielfrei haben, werden wir wohl die Partien in Birkelbach und Diedenshausen besuchen und auf Auswärtssiege hoffen.
3) Weil wir noch einmal alles reinwerfen werden. Abstiegskampf kennen wir aus den letzten Jahren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir es schaffen. Zudem hat man in den letzten Wochen auch gemerkt, dass es wieder aufwärts geht.

Nils Homrighausen (TuS Diedenshausen)

1) In vielen Spielen fehlte uns das Glück. Zudem konnten wir unsere Vorbereitung aufgrund der Platzsanierung nicht wie gewohnt gestalten und in der Hinrunde sah es personell auch nicht gut aus.

2) Dass Weißtals Zweite spielstark ist, haben wir bei der 0:10-Niederlage im Hinspiel gesehen. Auf unserer Asche können sie spielerisch allerdings nicht so glänzen. Wir müssen eng an die Gegenspieler kommen, die kampfwilligere Mannschaft wird am Ende gewinnen. Leider kann ich aufgrund meiner Verletzung nicht dabei sein.
3) Wir haben noch zwei mal den Heimvorteil, spielen zudem gegen zwei direkte Konkurrenten und haben es selbst in der Hand. Unsere Rückrundenvorbereitung war hart, wir spielen eine gute Rückserie und werden uns für die harte Arbeit belohnen.

Max Afflerbach (Spfr. Birkelbach 2.)

1) Wir haben in der Hinrunde viele Spiele trotz guter Leistungen nicht gewonnen. In der Rückrundentabelle belegen wir Rang fünf. Das zeigt, was in der Mannschaft steckt und was mit einer guten Vorbereitung und der richtigen Einstellung möglich ist.
2) Gegen Schameder bekommen wir nichts geschenkt, trotz ihrer sicheren Tabellensituation werden sie den Derbysieg anstreben. Deshalb werden wir auch dieses Mal wieder alles geben müssen.
3) Wir sind in den letzten Wochen und Monaten zu einer Einheit geworden, der Teamgeist ist größer denn je. Das merkt man auch bei den Trainingseinheiten. Zudem steht der ganze Verein hinter unserem Ziel: dem Klassenerhalt.

Max Weber (FC Ebenau)

1) Wir hatten am Ende der Hinrunde und am Anfang der Rückrunde ein ziemliches Tief. Wir waren nie schlechter als unsere Gegner, haben sehr gute Spiele gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel, trotzdem ist es oft anders ausgegangen, als wir es verdient hatten.

2) Durch das Hinspiel weiß ich, dass Bürbachs Reserve auf gar keinen Fall zu unterschätzen ist. Wir müssen mit dem Kopf bei der Sache sein und mit so viel Leidenschaft und Kampf wie in den letzten Wochen spielen.
3) Wir sind ein Team, welches immer zusammenhält und kämpft. Wir haben jetzt drei Endspiele, zwei davon zuhause gegen direkte Konkurrenten. Spielen wir so wie zuletzt, bin ich mir sicher, dass wir etwas mitnehmen.

Autor:

Stefan Stark aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.