Frohe Kunde für Sprint-Ass aus Bad Berleburg
Joshua Hartmann löst das Tokio-Ticket

Der in Siegen geborene und in Bad Berleburg aufgewachsene Joshua Hartmann wurden für die Olympischen Spiele nachnominiert.
  • Der in Siegen geborene und in Bad Berleburg aufgewachsene Joshua Hartmann wurden für die Olympischen Spiele nachnominiert.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Bad Berleburg/Köln. Freudige Nachricht für Joshua Hartmann: Der in Siegen geborene und in Bad Berleburg aufgewachsene Sprinter ist für die Olympischen Sommerspiele in Tokio nachnominiert worden. Hintergrund ist die verletzungsbedingte Olympia-Absage von Nils Torben Giese (VfL Wolfsburg), wodurch der bisherige Ersatzstarter Deniz Almas (ebenfalls VfL Wolfsburg) in die deutsche 4x100-Meter-Staffel nachrückte. „Alternater Athlet“ anstelle von Almas wird nun der für den ASV Köln startende Wittgensteiner Hartmann, wie der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) gestern auf seiner Homepage mitteilte.

„Für Nils Torben Giese ist es bitter, kurz vor dem Start der Spiele wegen einer Beugerverletzung absagen zu müssen. Das gesamte DLV-Team wünscht ihm gute Besserung und eine baldige Genesung“, sagte Annett Stein, die DLV-Chefbundestrainerin. Des einen Leid ist des anderen Freud, denn durch diese Konstellation kommt Joshua Hartmann nun doch noch in den Genuss der Olympia-Teilnahme.

Erst Anfang Juli hatte der 22-jährige Sprinter allerbeste Werbung in eigener Sache betrieben, als er bei den U-23-Europameisterschaften in Tallinn/Estland die deutsche Sprintstaffel als Schlussläufer zur Goldmedaille vor Spanien und der Ukraine geführt hatte – in neuer U-23-Europarekordzeit von 38,70 Sekunden. Mit der Nachnominierung für die Olympischen Spiele erfüllt sich für den WM-Teilnehmer von 2019 (ebenfalls mit der 4x100-Meter-Staffel) und Deutschen 100-m-Vizemeister von 2020 der Traum eines jeden Leistungssportlers.

Im Einzelrennen über 100 Meter bei den kontinentalen U-23-Titelkämpfen hatte Joshua Hartmann, der diese Distanz schon in 10,14 Sekunden bewältigt hat (im Juli 2020 beim Sprinttag in Zeven, in 10,52 Sekunden den 6. Platz belegt.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen