SZ

Klatsche für VfL Bad Berleburg
Martin Uvira: "Das war Arbeitsverweigerung"

Ludwig Klein (vorne) musste nach einer halben Stunde verletzt raus, sein 
Vorgänger und Torwarttrainer Daniel Badura (hinten) sprang ein.
  • Ludwig Klein (vorne) musste nach einer halben Stunde verletzt raus, sein 
Vorgänger und Torwarttrainer Daniel Badura (hinten) sprang ein.
  • Foto: sta
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sta Attendorn. Ein simples aber hartes Wort entspricht genau dem, was der Fußball-Landesligist VfL Bad Berleburg bei der 0:4-Pleite beim SV Attendorn ablieferte: „Arbeitsverweigerung“. So drastisch drückte sich Übungsleiter Martin Uvira nach der, auch in der Höhe mehr als verdienten, Niederlage seiner Truppe im Hansa-Stadion vor 216 Zuschauern aus. Diejenigen, die aus dem Altkreis angereist waren, hatten sich mit Sicherheit einen schöneren Sonntagsausflug bei herrlichem Wetter erträumt, wurden aber bitter enttäuscht. Die Berleburger waren im Sauerland völlig chancenlos.

Der Auftritt des VfL erinnerte an die verkorkste erste Hälfte bei der Saisonpremiere gegen Langenholthausen (2:4) – dieses mal aber über die gesamte Spielzeit!

sta Attendorn. Ein simples aber hartes Wort entspricht genau dem, was der Fußball-Landesligist VfL Bad Berleburg bei der 0:4-Pleite beim SV Attendorn ablieferte: „Arbeitsverweigerung“. So drastisch drückte sich Übungsleiter Martin Uvira nach der, auch in der Höhe mehr als verdienten, Niederlage seiner Truppe im Hansa-Stadion vor 216 Zuschauern aus. Diejenigen, die aus dem Altkreis angereist waren, hatten sich mit Sicherheit einen schöneren Sonntagsausflug bei herrlichem Wetter erträumt, wurden aber bitter enttäuscht. Die Berleburger waren im Sauerland völlig chancenlos.

Der Auftritt des VfL erinnerte an die verkorkste erste Hälfte bei der Saisonpremiere gegen Langenholthausen (2:4) – dieses mal aber über die gesamte Spielzeit! Mickrige zwei Torchancen erspielte sich die Uvira-Truppe, die nicht einmal gut zu Ende gespielt wurden. Attendorn war die klar spielbestimmende und tonangebende Mannschaft, so dass SVA-Trainer Ralf Sonnenberg glücklich und zufrieden war: „Wir hatten das Spiel über die gesamte Distanz im Griff und hätten bei besserer Chancenverwertung auch noch höher gewinnen können, eher müssen!“

Doch Nick Heimes und Picazio Munto Lelo (beide je zwei), Marvin Annen und Philipp Gryn ließen Gnade vor Recht ergehen und hielten die Berleburger Niederlage noch einigermaßen im Rahmen. Ihre Teamkollegen David Heide (25. und 31.) sowie der eingewechselte Lejf Kaden (58. und 81.) schnürten jeweils Doppelpacks und ließen die Berleburger sehr alt aussehen, die über die gesamte Spielzeit der Musik hinterher liefen. „Wir hatten zwei Spieler, die Landesliga-Niveau gezeigt haben. Wir haben heute noch schlechter gespielt als letzte Woche in der ersten Halbzeit. Das macht mich sprachlos“, gab Uvira Einblick Einblick in seine Gefühlswelt.

Der Übungsleiter musste im Übrigen schon nach einer halben Stunde das erste Mal wechseln: Keeper Ludwig Klein prallte mit dem Körper gegen den Pfosten und wurde durch Christian Badura ersetzt. Der Torwarttrainer und langjährige Stammtorwart war als Nummer zwei mit nach Attendorn gefahren und kam schon sehr frühzeitig zu seinem Comeback. Und auch Innenverteidiger Niklas Linde musste verletzungsbedingt nach einer Stunde passen. Es war ein mehr als gebrauchter Tag für den VfL Bad Berleburg.

Autor:

Stefan Stark aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen