SZ

VfL Bad Berleburg hält sehr gut mit
Sportfreunde machen Traumfinale perfekt

Einer der beiden Matchwinner: Sportfreunde-Torwart Christoph Thies (blaues Trikot) parierte nicht nur in dieser Szene gegen Tarek Benyaghoub, sondern entschärfte auch einen Foulelfmeter und brachte den Oberligisten so ins Finale.
  • Einer der beiden Matchwinner: Sportfreunde-Torwart Christoph Thies (blaues Trikot) parierte nicht nur in dieser Szene gegen Tarek Benyaghoub, sondern entschärfte auch einen Foulelfmeter und brachte den Oberligisten so ins Finale.
  • Foto: Peter Kehrle
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Bad Berleburg. Der Wunsch vieler neutraler Fußballfans in Siegen-Wittgenstein ist in Erfüllung gegangen: Das Kreispokal-Finale am 9. Juni wird zum dritten Gipfeltreffen der beiden besten Mannschaften des Siegerlands. Nachdem sich eine B-Elf des Oberliga-Spitzenreiters 1. FC Kaan-Marienborn vor zwei Wochen bei Bezirksliga-Meister Germania Salchendorf im Elfmeterschießen ins Endspiel gekämpft hatte, zogen die Sportfreunde Siegen am Donnerstagabend durch ein 2:0 (2:0) bei Landesliga-Absteiger VfL Bad Berleburg nach. Die Mannschaft von Lirian Gerguri sicherte sich damit das Ticket für den Westfalenpokal und die Möglichkeit, frühzeitig Revanche für die deutliche 0:4-Liga-Niederlage am 8. Mai zu nehmen.

„Unser Ziel war es, ins Finale zu kommen, egal wie.

pm Bad Berleburg. Der Wunsch vieler neutraler Fußballfans in Siegen-Wittgenstein ist in Erfüllung gegangen: Das Kreispokal-Finale am 9. Juni wird zum dritten Gipfeltreffen der beiden besten Mannschaften des Siegerlands. Nachdem sich eine B-Elf des Oberliga-Spitzenreiters 1. FC Kaan-Marienborn vor zwei Wochen bei Bezirksliga-Meister Germania Salchendorf im Elfmeterschießen ins Endspiel gekämpft hatte, zogen die Sportfreunde Siegen am Donnerstagabend durch ein 2:0 (2:0) bei Landesliga-Absteiger VfL Bad Berleburg nach. Die Mannschaft von Lirian Gerguri sicherte sich damit das Ticket für den Westfalenpokal und die Möglichkeit, frühzeitig Revanche für die deutliche 0:4-Liga-Niederlage am 8. Mai zu nehmen.

„Unser Ziel war es, ins Finale zu kommen, egal wie. Uns haben heute 20 gute Minuten gereicht, in denen wir die beiden Tore gemacht haben. Unter dem Strich bin ich zufrieden und jetzt freuen wir uns auf dieses Bonusspiel gegen Kaan, in das wir noch mal alles reinwerfen wollen“, sagte Gerguri im SZ-Gespräch.

Nachdem die Partie aufgrund des Unwetters sogar eine halbe Stunde später angepfiffen werden musste, sahen rund 250 Zuschauer im ersten Durchgang das erwartete Bild. Die Sportfreunde hatten deutlich mehr Ballbesitz, während der VfL sich auf die Defensivarbeit konzentrierte und auf Konter lauerte. Der Favorit tat sich gegen die kompakte Defensive zunächst schwer, konnte sich aber in der 35. Minute auf die individuelle Qualität seines Kapitäns verlassen. Mit seinem schwächeren linken Fuß traf Björn Jost per Volley zum 1:0.

Der Mittelfeldspieler, der die Sportfreunde am Saisonende verlassen wird, legte mit dem Pausenpfiff per Kopf das 2:0 nach, den Rest erledigte Christoph Thies. Der SFS-Torwart war glänzend aufgelegt und verhinderte schon zwischen den beiden Treffern seiner Mannschaft im Eins-gegen-Eins mit Yannik Lückel den Ausgleich, ehe er nach dem Seitenwechsel richtig in den Fokus rückte. Erst Tarek Benyagoub, dann Kai-Phillip Dengler und schließlich Tim Kuhn: Egal wer bei den großen Konterchancen der Hausherren frei vor Thies auftauchte, der Schlussmann behielt die Oberhand und parierte auch noch einen Foulelfmeter von Lückel.

„Wir hatten insgesamt die besseren Chancen, aber haben die leider nicht genutzt. Der Kapitän (Jost, Anm. d. Red.) und der Torwart (Thies) haben den Unterschied gemacht. Trotzdem kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, das war eine Top-Leistung“, zeigte sich VfL-Trainer Martin Uvira trotz der Niederlage angetan vom Auftritt seiner Elf. Das Traumfinale verhindern konnte diese aber letztlich nicht.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.