SZ

Corona-Fälle bei Firma Osterrath
120 Arbeiter in der Reihentestung

Bei der Firma Osterrath in Saßmannshausen sind am Freitagmorgen 120 Mitarbeiter im Auftrag des Gesundheitsamtes auf Corona getestet worden. Im Unternehmen gab es Corona-Fälle.
  • Bei der Firma Osterrath in Saßmannshausen sind am Freitagmorgen 120 Mitarbeiter im Auftrag des Gesundheitsamtes auf Corona getestet worden. Im Unternehmen gab es Corona-Fälle.
  • Foto: howe
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

howe Saßmannshausen.  Im ersten Moment schreckt man auf: Wie die Siegener Zeitung erfuhr, soll es bei der Firma Osterrath in Saßmannshausen fünf bis sechs Mitarbeiter mit  Corona erwischt haben – ausgerechnet in der Produktion. Wenn die wegen der Pandemie lahmgelegt wird, betrifft das ein Unternehmen natürlich immens. Mitja Karpf von der Firma Osterrath bestätigte die Informationen der Siegener Zeitung, gab aber weitgehend Entwarnung: „Das ist ja klar, dass so etwas für uns keine gute Presse ist“, bei genauem Hinsehen zeige sich aber, dass das Unternehmen alle Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft getroffen habe.
"Wir handeln proaktiv und aus Vorsorge"„Wir haben gesagt, wir handeln proaktiv und aus Vorsorge, um andere Kollegen zu schützen und auf Nummer sicher zu gehen.

howe Saßmannshausen.  Im ersten Moment schreckt man auf: Wie die Siegener Zeitung erfuhr, soll es bei der Firma Osterrath in Saßmannshausen fünf bis sechs Mitarbeiter mit  Corona erwischt haben – ausgerechnet in der Produktion. Wenn die wegen der Pandemie lahmgelegt wird, betrifft das ein Unternehmen natürlich immens. Mitja Karpf von der Firma Osterrath bestätigte die Informationen der Siegener Zeitung, gab aber weitgehend Entwarnung: „Das ist ja klar, dass so etwas für uns keine gute Presse ist“, bei genauem Hinsehen zeige sich aber, dass das Unternehmen alle Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft getroffen habe.

"Wir handeln proaktiv und aus Vorsorge"

„Wir haben gesagt, wir handeln proaktiv und aus Vorsorge, um andere Kollegen zu schützen und auf Nummer sicher zu gehen. In der Tat habe das Unternehmen „ein paar Fälle“ gehabt, die sich im Bereich der Produktion wiedergefunden hätten. Das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein habe eines der mobilen Teams am Freitagmorgen beauftragt, eine Reihentestung durchzuführen. „Rund 120 Mitarbeiter haben sich testen lassen.“

Ergebnisse am Wochenende

Mit den Ergebnissen rechne die Firma Osterrath am Wochenende, spätestens Montagmorgen wüssten alle Mitarbeiter Bescheid, wie ihre Tests ausgefallen seien. „Die Reihentestung war eine reine Vorsichtsmaßnahme“, so Mitja Karpf. Das Unternehmen habe am Freitag „normal weiterarbeiten können“, weil das Gesundheitsamt hierzu grünes Licht gegeben habe. Die Mitarbeiter hätten nämlich keine weiteren, längeren Kontakte zu anderen gehabt und trügen am Arbeitsplatz Masken. Kreis-Pressesprecher Torsten Manges bestätigte am Freitag, unter den Mitarbeitenden der Firma Osterrath „hat es mehrere bestätigte Corona-Fälle gegeben.“ Insofern seien daraufhin die Testungen gelaufen.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen