19 neue Bauplätze am Dillstein

Grundstücke liegen gegenüber der Laaspher Schlossbergklinik

JG Bad Laasphe. Unterhalb vom Laaspher Schloss und gegenüber der örtlichen Schlossbergklinik werden im Baugebiet »Am Dillstein« derzeit 19 Grundstücke zwischen 560 und 860 Quadratmetern erschlossen. Vor drei Jahren hatten die Wittgensteiner Rentkammer und die Schlossbergklinik für Teilflächen ihrer Grundstücke eine Freigabe für Wohnbebauung beantragt. Nachdem alle Entscheidungsträger dem zugestimmt hatten, wurde für die Fläche ein Bebauungsplan aufgestellt, der dann von allen zuständigen Behörden und Gremien genehmigt wurde. Daraufhin veräußerten die beiden Eigentümer die Wohnbaufläche in einer Gesamtgröße von 17400 Quadratmetern an die Firma Berge-Bau, die nun die Erschließung übernommen hat.

Erschließen, das heißt momentan: Die bestehende Straße »Am Dillstein« wird verbreitert, die zusätzlich erforderliche Stichstraße mit einem Wendehammer am Ende erstellt, Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Der ruhige Südhang liegt in fußläufiger Entfernung zu Altstadt und Stadtkern, sechs der 19 Grundstücke haben schon einen Abnehmer gefunden. Wenn Ecki Hof, einer der Zuständigen für die Vermarktung der Bauplätze bei Berge-Bau, auch einräumt, dass eine Erschließung heute einfach nicht mehr so günstig sei, so verspricht die Firma Berge-Bau doch: »Die Grundstückspreise werden so günstig wie möglich kalkuliert, um auch jungen Familien Gelegenheit zu bieten, in Bad Laasphe in einer bevorzugten Lage bauen zu können.« Noch deutlicher wurde gestern bei einem Pressegespräch der zuständige Diplom-Ingenieur Klaus Preis: »Wir wollen bei der Erschließung keinen Reibach machen, sondern nur die Nettokosten weitergeben.« Jedenfalls an die Bauherren, die ihr Haus dann später mit Berge-Bau errichten lassen. Andere müssen mit einem Aufschlag auf die Erschließungskosten rechnen.

Und auch wenn die bisherigen Dillstein-Anwohner unterhalb der Erschließungsstraße im Augenblick von Lärm und Staub belästigt würden, so profitierten sie doch später von dem gehobenen Standard ihres Wohngebietes mit den Pflasterwegen und dem verlegten Fernsehkabel. Und auf noch etwas ist die Firma Berge-Bau ganz stolz: Die Erschließungsmaßnahme werde allein von ihr ausgeführt und finanziert, der städtische Haushalt werde nicht – wie ansonsten üblich – in Anspruch genommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen