Bad Laasphe - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

 SZ-Plus
Im Bad Laaspher Gennernbach hat ein Grundstücksbesitzer mit einem Radikalschnitt Lebensräume für Vögel und andere Tiere zerstört. Die Naturschützer sind entsetzt über die Fäll- und Schnittmaßnahme. Foto: Holger Weber
3 Bilder

Kritik an Baum- und Strauchschnitt
Der „Laaspher Amazonas“ wurde gefällt

howe Bad Laasphe. Joachim Schäfer und Peter Honig sind erschüttert. Die Fäll- und Schnittmaßnahmen, die im Gennernbach durchgeführt wurden, haben ihrer Ansicht nach Lebensräume zerstört. „Der Laaspher Amazonas ist weg“, sagt Joachim Schäfer bestürzt und liefert gleich die Begründung für diese Einschätzung: „Das ist Leben hier. Das Stück Natur kühlt, gibt Luftfeuchtigkeit ab. Wir atmen die saubere Luft ein“, erläutert der Naturschützer. Jetzt habe man alles „einfach dem Erdboden gleich gemacht....

  • Bad Laasphe
  • 07.02.20
  • 630× gelesen
 SZ-Plus
Studiendirektor Steffen Roth (2. v. l.) freute sich mit (v. l.) Mohamed Taher Khazuran, Ole-Samuel Witt und Lea Grübener über deren großen Erfolg. Foto: Timo Karl

Städtisches Gymnasium Bad Laasphe
Meister der Zahlen feiern den ganz großen Coup

tika Bad Laasphe. Als die Jury die Ergebnisse bekanntgab, erlebten drei Schüler des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe eine Achterbahnfahrt der Emotionen. „Auf Platz 4 ist das Städtische Gymnasium – und in dem Moment dachten wir, dass wir raus sind. Das war kurz enttäuschend. Wir wollten den 4. Platz nicht“, erinnerte sich Lea Grübener. Am Ende sollten die 15-jährige Feudingerin, der 16-jährige Banfer Ole-Samuel Witt und der 18-jährige Biedenkopfer Mohamed Taher Khazuran ihren Ohren kaum...

  • Bad Laasphe
  • 06.02.20
  • 170× gelesen
 SZ-Plus
Clemens Hellmig und Evelyn Kerber waren selbst Schüler des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe – und sind inzwischen Spender bei der DKMS gewesen. Foto: Timo Karl

Städtisches Gymnasium Bad Laasphe
Zwei Spenden für das Leben durch Typisierung

tika Bad Laasphe. Evelyn Kerber und Clemens Hellmig zögerten nicht. „Die Entscheidung ist für mich schon bei der Typisierung gefallen“, berichtete der 19-jährige ehemalige Schüler des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe. Vor zwei Jahren hatte sich im Rahmen einer ersten Spenderregistrierung in der Einrichtung in der Lahnstadt durch die DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) typisieren lassen. Er und Evelyn Kerber waren damit zwei von insgesamt 94 Schülern, die der Spenderdatei...

  • Bad Laasphe
  • 06.02.20
  • 261× gelesen
 SZ-Plus
Auf großes Interesse stieß am Sonntag die Eröffnung der Sonderausstellung „Von der Wiege bis zur Bahre“ im Banfer Heimatmuseum.

Heimatmuseum Banfetal
Leben im Zeitraffer: „Von der Wiege bis zur Bahre“

lh Banfe. Egal, ob ein Kind geboren oder ein Angehöriger verstorben war: Die Kirche bildete den Mittelpunkt der Gesellschaft. Nach ihr richteten die Menschen ihr gesamtes Leben aus. In der aktuellen Ausstellung des Heimatmuseums Banfetal konnten am vergangenen Sonntag viele Besucher zahlreiche alte Relikte aus vergangenen Zeiten rund um das Thema „Von der Wiege bis zur Bahre“ anschauen. Das Leben begann seit jeher mit der kirchlichen Taufe, die meistens kurz nach der Geburt durchgeführt...

  • Bad Laasphe
  • 05.02.20
  • 133× gelesen
 SZ-Plus
Die jungen Teilnehmer der Zukunftswerkstatt stellten ihre Ideen an Ort und Stelle vor. „Ich habe den Eindruck, dass sich alle Jugendlichen hier in Bad Laasphe wohlfühlen“, fand Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann.

Zukunftswerkstatt in Bad Laasphe
Bergab mit den Bikes ins Tal fahren

howe Bad Laasphe. Zwischen den beiden Glasschiebetüren im Bad Laaspher Rathaus lagen sie am Montagabend herum – die Fahrräder und Bikes der Jugendlichen. Für Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann und Fachbereichsleiter Volker Kohlberger war das ein sehr gutes Zeichen. Denn damit stand fest, dass im oberen Foyer vor dem Ratssaal intensiv gearbeitet wurde. Im Rahmen des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) des Kreises Siegen-Wittgenstein führte Anja Mertens vom Kreisjugendring in Zusammenarbeit...

  • Bad Laasphe
  • 04.02.20
  • 425× gelesen
 SZ-Plus
Zum Abschied erhielt Frank Schmidt (r.) einige Geschenke – oder vielmehr Erinnerungsstücke, wie diesen durch Schüler signierten Tisch. Zudem bedachten Schüler, Kollegen und Eltern den scheidenden Schulleiter mit guten Wünschen für die Zukunft. Foto: Timo Karl

Lachsbachschule in Bad Laasphe
Pädagoge mit viel Herzblut wurde verabschiedet

tika Bad Laasphe. Die üblichen Phrasen sparte Frank Schmidt bewusst aus. „Floskeln interessieren mich nicht, ich will nichts von einem lachenden und einem weinenden Auge oder einem Unruhestand wissen. Wichtig ist: Ich werde den Schulen immer verbunden bleiben“, erklärte der scheidende Schulleiter des Kindelsberg-Lachsbach-Förderschulverbundes mit Standorten in Bad Laasphe und Ferndorf. In der Schule in der Lahnstadt wiederum fand am Donnerstag seine offizielle Verabschiedung in den Ruhestand...

  • Bad Laasphe
  • 31.01.20
  • 264× gelesen
 SZ-Plus
Die gelbe Tonne wird im Bad Laasphe Stadtgebiet auch künftig nur alle vier Wochen geleert. Ein 14-Tage-Rhythmus wie in Bad Berleburg und in Erndtebrück ist nicht möglich. Foto: Björn Weyand

Gelbe Tonne wird nicht häufiger geleert
In Bad Laasphe bleibt es beim alten Rhythmus

bw Bad Laasphe. Die Umstellung in den Nachbarkommunen Bad Berleburg und Erndtebrück von gelben Säcken auf die gelbe Tonne hatte auch in Bad Laasphe Begehrlichkeiten geweckt – nicht, was das Gefäß an sich angeht, denn die Lahnstadt hatte ja schon immer die Tonne. In Bad Berleburg und in Erndtebrück wird diese aber seit dem 1. Januar 2020 alle 14 Tage geleert, während in Bad Laasphe ein Vier-Wochen-Rhythmus besteht. So stellte sich die Frage, ob dieser Service nicht auch in der Lahnstadt...

  • Bad Laasphe
  • 30.01.20
  • 399× gelesen
 SZ-Plus
Am WKW-Standort in Banfe wird nur noch bis März 2021 produziert. Der Wuppertaler Automobilzulieferer zieht die Konsequenzen aus der überschaubaren Auftragslage.

WKW-Standort in Banfe
Umbruch fordert erste Opfer

vö Banfe. Die angekündigte Teilbetriebsschließung des Banfer Standortes der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) hat die Region bis ins Mark getroffen. 220 Arbeitsplätze gehen bis spätestens 31. März 2021 unwiderruflich verloren. Im Banfetal schließt damit der größte Arbeitgeber seine Pforten. Nach der ernüchternden Betriebsversammlung am vergangenen Freitag haben sich zahlreiche Mitarbeiter bereits auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber begeben. Das erfuhr die SZ aus...

  • Bad Laasphe
  • 28.01.20
  • 399× gelesen
 SZ-Plus
Im Düsseldorfer Landtag hat Susanne Linde (2. v. l.) von der KAG-Bürgerinitiative am Sasselberg Protestlieder gesungen. Jetzt reagiert sie auf ein Antwortschreiben von Ministerpräsident Armin Laschet und lädt diesen nach Feudingen ein.  Archivfoto: Björn Weyand

Laschet-Antwort auf den KAG-Brief
Die Hemden sind angekommen

howe Feudingen/Düsseldorf. „Ich bitte Sie, auch Ihre Mitstreiter aus Burbach, Netphen und Bad Laasphe, die mir ebenfalls ein Hemd und eine Stellungnahme zugesendet haben, über mein Schreiben in Kenntnis zu setzen.“ Das schreibt der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, der Feudinger Sprecherin der KAG-Bürgerinitiative am Sasselberg, Susanne Linde. Jedoch ist die überhaupt nicht mit der Antwort zufrieden. Immerhin: Der Ministerpräsident hat die Sorgen der...

  • Bad Laasphe
  • 27.01.20
  • 392× gelesen
 SZ-Plus
Von den vielen Start-Beförderungen zum Feuerwehrmann-Anwärter oder zum Feuerwehrmann – männlich oder weiblich – haben sich sieben sogenannte Quereinsteiger entschieden, ihren Dienst bei der Bad Laaspher Feuerwehr zu tun.
3 Bilder

Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe
Sieben Quereinsteiger auf einen Streich

howe Bad Laasphe. Wenn das so weitergeht, wird die Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe demnächst ihrem Namen gar nicht mehr gerecht. Denn im Vergleich zu 2018 halbierten sich die Einsätze im Bereich des abwehrenden Brandschutzes: weniger Feuer, aber mehr Sturmschäden und andere Einsätze. Waren es im Vorjahr noch 26 Brandeinsätze, verzeichnet die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Laasphe in 2019 nur noch 13 Einsätze. Die Gesamtzahl aller Einsätze (185 in 2018) ist rückläufig. 163 gab es im...

  • Bad Laasphe
  • 27.01.20
  • 311× gelesen
 SZ-Plus
Das Banfetal verliert seinen größten Arbeitgeber: Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt seinen Wittgensteiner Standort auf – spätestens zum 31. März 2021.

220 Arbeitsplätze betroffen
WKW schließt das Banfer Werk zum 31. März 2021

vö Banfe. Eine Hiobsbotschaft für das Wittgensteiner Land und speziell für den Raum Bad Laasphe, die sprachlos macht: Der größte Arbeitgeber im Banfetal schließt seine Werkstore – und zwar für immer. Wie am Freitag bekannt wurde, gibt der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) sein Werk in Banfe zum 31. März 2021 auf. Die Mitarbeiter wurden von der Geschäftsführung in einer Belegschaftsversammlung informiert, 220 Arbeitsplätze gehen der Region verloren. Selbst für...

  • Bad Laasphe
  • 26.01.20
  • 4.396× gelesen
Für den 58-jährigen Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Gegen Baum geprallt
Verkehrsunfall forderte ein Menschenleben

kay Kunst Wittgenstein. Zu einem schrecklichen Verkehrsunfall mussten am Samstagabend Feuerwehr und Rettungsdienst in den kleinen Bad Laaspher Ortsteil Kunst Wittgenstein ausrücken. Der 58-jährige Fahrer eines Opel Corsa war gegen 18 Uhr auf der B 62 von Saßmannshausen kommend in Richtung Bad Laasphe unterwegs. Aus nach Angaben der Polizei bislang ungeklärter Ursache verlor er im Verlauf einer Geraden die Kontrolle über seinen Kleinwagen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte...

  • Bad Laasphe
  • 26.01.20
  • 9.948× gelesen
Insgesamt 50 Frauen aus dem Wittgensteiner Kirchenkreis beschäftigten sich einen Tag lang im Feudinger Gemeindehaus ausführlich mit dem diesjährigen Weltgebetstags-Land Simbabwe.

Weltgebetstags-Land Simbabwe
„Nicht alle Kirchen hier sind wirklich christlich“

sz Feudingen. Schwarz-Rot-Gold – geht man zu dicht an die Flagge von Simbabwe heran, schaut man nur einen Ausschnitt an, kann man den Eindruck bekommen, dass man die Fahne des Landes im südlichen Afrika kennt. Aber macht man einen Schritt zurück, dann ergibt sich ein komplett anderer Eindruck – und um das ganze Bild ging es am Samstag wieder im Feudinger Gemeindehaus, wo sich 50 Frauen einen Tag lang ausführlich mit dem Weltgebetstags-Land 2020 beschäftigten. Die Erndtebrückerin Ulrike Berk...

  • Bad Laasphe
  • 23.01.20
  • 345× gelesen
 SZ-Plus
Die Verantwortlichen des Aktionstags „Wittgensteiner Miteinander“ stellten am Mittwoch das Konzept vor, das unter dem Motto „Ein Tag für alle“ steht. Ende Februar steigt die Aktion im Haus des Gastes in Bad Laasphe.

Aktionstag "Wittgensteiner Miteinander"
Netzwerk bietet Potenzial für die Zukunft

tika Bad Laasphe. Die Premiere ist noch nicht über die Bühne gegangen, doch der Aktionstag „Wittgensteiner Miteinander“ hat bereits positive Erträge eingebracht. Denn wenn sich am Samstag, 22. Februar, von 11 bis 17 Uhr die Pforten des Hauses des Gastes in Bad Laasphe öffnen, dann wirkt im Hintergrund ein großes Netzwerk. Ein Netzwerk, das erst durch die Idee für „Ein Tag für alle“ – das Motto des Aktionstags – entstanden ist und weit über die Veranstaltung hinaus besteht. „Der Netzwerkaspekt...

  • Bad Laasphe
  • 23.01.20
  • 303× gelesen
Das Theater war für die Schüler des Städtischen Gymnasiums mit viel Spaß auf der Bühne verbunden.

Städtisches Gymnasium Bad Laasphe
Kreative Schüler zeigten Können vor ihren Eltern

sz Bad Laasphe. Kürzlich fand am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe ein Abend mit Musik, Kunst, Theater und Tanz statt. Wie schon in den Jahren zuvor präsentierten die fünften Klassen ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern, was sie die Wochen zuvor im Unterricht und den AGs erarbeitet hatten, so etwa die Klasse 5b im Musikunterricht, die seit Beginn des Schuljahres dieses Fach hat. Dabei sind die Voraussetzungen teilweise sehr unterschiedlich. Etliche Schüler spielen ein Instrument und können...

  • Bad Laasphe
  • 21.01.20
  • 147× gelesen
 SZ-Plus
Auch wenn das der ein oder andere in Bad Lasphe wollte: Ein „Lexit“ – also ein Ausstieg der Stadt aus dem Kreis – ist nicht möglich. Die Kreisumlage bleibt als recht großer Ausgabenposten bestehen. Foto: Holger Weber

Haushaltsplan 2020 beschlossen
Ein „Lexit“ ist nicht möglich für Bad Laasphe

howe Bad Laasphe. Man konnte sich am Donnerstagabend in der Sondersitzung des Bad Laaspher Rates des Eindrucks nicht erwehren, dass die Mitglieder im Saal allesamt mit festgebundenen Händen da saßen. Denn unisono betonten alle, dass sie gegen die dürftige Haushaltslage nichts machen könnten, solange etwa die Kreisumlage weiter steige – um nur ein Beispiel zu nennen. Wie sagte es doch FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Preis: „Was bringt unser Jammern über eine immer wieder steigende Kreisumlage?...

  • Bad Laasphe
  • 17.01.20
  • 247× gelesen
Der Vorsitzende des MGV „Concordia“ Feudingen, Tobias Otto, ehrte Horst Heinrich, Bernd Udo Wust, Wolfgang Damm und Emil Kekec (v. l.).

MGV „Concordia“ Feudingen
Jahr der großen Erfolge für den Chor „LahnVokal“

sz Feudingen. Ein Thema dominierte die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Concordia“ Feudingen: der Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“. Dabei war der Chor „LahnVokal“ bis ins Finale vorgedrungen – und diese Formation stellt „Concordia“ wiederum gemeinsam mit dem MGV „Lyra“ Rückershausen. War es schon ein Erfolg, von über 200 Bewerbern zu den ausgewählten 20 Chören zu zählen, war das Abschneiden beim Wettbewerb des WDR geradezu ein Triumph. Der „Concordia“-Vorsitzende Tobias...

  • Bad Laasphe
  • 16.01.20
  • 241× gelesen
Bitte lächeln: Bei dem Besuch der französischen Schüler und ihrer deutschen Austauschpartner vom Städtischen Gymnasium im Bad Laaspher Rathaus durfte ein Erinnerungsfoto mit Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann nicht fehlen. Foto: Stadt Bad Laasphe

Städtisches Gymnasium Bad Laasphe
Austauschschüler waren zu Gast im Laaspher Rathaus

sz Bad Laasphe. „Bienvenue“, also „Willkommen“, hieß es am Montagmorgen im Ratssaal der Stadt Bad Laasphe. Dort, wo sonst eigentlich die politischen Vertreter Entscheidungen treffen, durften an diesem Tag ganz besondere Besucher Platz nehmen: Zwölf französische Schüler aus Bad Laasphes Partnerstadt Châteauneuf-sur-Loire und ihre deutschen Austauschpartner vom Städtischen Gymnasium waren gemeinsam mit ihren Lehrern zu Gast. Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann begrüßte die Jugendlichen der 7. und...

  • Bad Laasphe
  • 15.01.20
  • 291× gelesen
 SZ-Plus
Der Kulturring Bad Laasphe und die Philharmonie Südwestfalen luden am Montag zum letzten Neujahrskonzert der Saison in der Aula des Städtischen Gymnasiums. Foto: schn

Neujahrskonzert der Philharmonie
Kulturring Bad Laasphe meldete ausverkauftes Haus

schn Bad Laasphe. Der Kulturring Bad Laasphe und die Philharmonie Südwestfalen luden am Montag zum letzten Neujahrskonzert der Saison. Auch in der Aula des Städtischen Gymnasiums wurde wieder das zweigeteilte Programm aus Operette und Oper zu Gehör gebracht. Auch wieder mit dabei: Solistin Anna Werle, die mit ihrer klaren Stimme einmal mehr zum Gelingen des Abends beitrug. In der gewohnt lockeren Art führte Dirigent Nabil Shehata durch den Abend und berichtete viel Wissenswertes zu den...

  • Bad Laasphe
  • 15.01.20
  • 136× gelesen
 SZ-Plus
Zahlreiche Besucher waren erschienen, um mit „LahnVokal“ zu feiern. Auch die Oberlahntaler Musikanten ließen es sich nicht nehmen, den Chor mit einem Ständchen zu überraschen.
2 Bilder

"LahnVokal" sagt Danke
Abend der großen Dankbarkeit

anka Feudingen. Nachdem „LahnVokal“ im Dezember beim Wettbewerb „Der Beste Chor im Westen“ eine Top-5-Platzierung erreicht hatte, sollte es auch im neuen Jahr weitergehen – das Resultat war schließlich ein Grund zur großen Freude. Schon nach der Finalshow waren die Sänger rund um Chorleiter Michael Blume sehr stolz, wie die Zuschauer und Zuschauerinnen aus der Heimat den Chor unterstützt hatten. Von Public Viewings, über etliche Videos, die zum Anrufen aufriefen und letztendlich auch jeder...

  • Bad Laasphe
  • 14.01.20
  • 341× gelesen
 SZ-Plus
Beim Bad Laaspher Kernstadt-Löschzug wurden die alten Weihnachtsbäume direkt verwertet – der krönende Abschluss eines gelungenen Tages für die Jungen und Mädchen der Nachwuchsabteilung.
7 Bilder

Weihnachtsbäume eingesammelt
Über alte Traditionen und einen guten Service

sz/fhe/sabe/wisi Wittgenstein. So schön die Feiertage auch sind, spätestens nach Neujahr kommt man kaum noch mit dem Staubsauger hinterher – der Nadelhaufen um den meist noch prächtig geschmückten Weihnachtsbaum wächst immer höher und gibt den leisen aber bestimmten Hinweis, dass es Zeit wird für einen Abschied – aber: Wohin nun mit dem alten Baum? In der Gemeinde Erndtebrück samt ihren Ortschaften kennt die Jugendfeuerwehr in jedem Jahr die Antwort, die im langen Zeitraum von über 30 Jahren...

  • Bad Berleburg
  • 13.01.20
  • 279× gelesen
 SZ-Plus
Die Stadt Bad Laasphe hat für die Regionale 2025 eine Weiterführung der KWK-Modellkommune im Blick: Womöglich könne man, so die Stadtverwaltung, das Projekt auf eine zweite Stufe heben und unter der Berücksichtigung des Brennstoffes Holz (Stichwort: „Käferholz“, hier ein Bild aus Feudingen) einen Energie-Quellen-Multi-Mix erzeugen. Bisher sind das noch Vorüberlegungen. Foto: Björn Weyand

Laaspher Ideen für die Regionale 2025
Das KWK-Modell auf die nächste Stufe heben

bw Bad Laasphe. In dieser Woche fragt die Siegener Zeitung in den Rathäusern in Wittgenstein nach, welche Pläne die Kommunen im Hinblick auf die Regionale 2025 haben. Das Strukturförderprogramm läuft seit gut einem Jahr, insgesamt 23 Projekte haben bis zum Jahresende den ersten oder sogar zweiten Stern erhalten – bislang ist jedoch kein Projekt aus Wittgenstein dabei. Doch das könnte sich bald ändern. Nicht nur in Bad Berleburg werden konkrete Pläne geschmiedet, welche Vorhaben für eine...

  • Bad Laasphe
  • 10.01.20
  • 148× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.