Grenzübergreifendes Treffen
70 Kinder besuchen den CVJM-Jungschartag

Sonnenschein, Action und jede Menge Jungscharler – so machte der CVJM-Jungschartag in Feudingen allen Beteiligten richtig Spaß.
  • Sonnenschein, Action und jede Menge Jungscharler – so machte der CVJM-Jungschartag in Feudingen allen Beteiligten richtig Spaß.
  • Foto: anka
  • hochgeladen von Christian Völkel

anka Feudingen. Nicht nur der strahlende Sonnenschein war ein Grund zur Freude am Samstag, sondern auch ein besonderes Event der CVJM-Kreisverbindung Biedenkopf-Wittgenstein. Nach langer Zeit, in der die Jugendarbeit stillstehen musste, dürfen sich seit einigen Wochen wieder Kinder- und Jugendgruppen treffen. Der CVJM-Jungschartag sollte in diesem Jahr daher nicht nur ein kleiner Meilenstein der Jugendarbeit sein, sondern auch eine Veranstaltung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Kreisverbindung von Biedenkopf und Wittgenstein. Deshalb waren sowohl die Kinder aller Jungscharen aus Wittgenstein als auch dem benachbarten Hessen eingeladen.

Es war ein tolles Gefühl, endlich wieder ein großes Angebot auf Kreisebene für die Kinder anbieten
zu können.
Nils Torben Pott
CVJM Feudingen

Insgesamt 70 Kinder kamen am Samstagmorgen zur Grundschule in Feudingen, wo dieser Jungschartag unter dem Motto „Grenzenlos“ stattfand. Die rund 18 Mitarbeiter aus beiden Kreisen plus „Küchenfee“ hatten sich für den gesamten Tag ein spannendes Programm überlegt, das dank des guten Wetters vollständig draußen stattfinden konnte. Los ging es mit einer Begrüßung durch Nils Torben Pott und Amelie Koch. Danach startete ein Stationenspiel. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit, die Mischung aus alten Jungscharklassikern wie Teebeutel-Weitwurf, Sommerski-Parcours oder Torwandschießen und anderen Spielen zu erleben. Nach den ersten Stunden musste natürlich niemand hungrig bleiben, deshalb gab es mittags für alle Nudeln mit Soße. Das Essen wurde im Vorfeld durch Annette Laubisch von der Metzgerei Nies vorbereitet und mit einer großzügigen Spende versehen. Auch ein Teil der Nudeln vom Hof Eichengut aus Weide wurde für den Jungschartag gespendet. Im Anschluss an das Mittagessen stand eine Bibelarbeit auf dem Plan – hier durften die Jungen und Mädchen etwas vom Zöllner Zachäus erfahren.

Bibelarbeit darf nicht fehlen

Um einen Bezug zur Geschichte aus der Bibel zu schaffen, wurde die Spielaufgabe von den Mitarbeitern erschwert, und die Regeln wurden unfair beeinflusst, damit die Kinder die Ungerechtigkeiten der Zöllner erleben konnten. Im zweiten Teil der Geschichte wurde schließlich von Zachäus´ Begegnung mit Jesus erzählt, die sein Leben veränderte.
Am Nachmittag schloss sich ein Geländespiel an, bei dem die Teilnehmer in Speditionen unterwegs waren und Güter zwischen verschiedenen Orten transportierten. Mitarbeiter traten in die Rolle von Polizisten und überprüften Waren sowie die Beladung der Kleingruppen.

Ein tolles Gefühl

Zwischen allen Programmpunkten bestand für die Kinder stets die Möglichkeit, auf Spielgeräten oder mit anderen Kindern oder Mitarbeitern zu spielen. Der Tag wurde mit dem gemeinsamen Abendessen und einem Abschluss am Feuer abgerundet. „Es war ein tolles Gefühl, endlich wieder ein großes Angebot auf Kreisebene für die Kinder anbieten zu können“, so Nils Torben Pott vom CVJM. „Dass letztendlich so viele Leute zusammenkamen, ist natürlich eine tolle Bestätigung für unsere Jugendarbeit. Dafür bin ich sehr dankbar!“
Im Vorfeld des Jungschartages waren aus unbekannten Gründen zwei Bierzeltgarnituren vom Hof der Grundschule verschwunden. Die Mitarbeiter würden sich freuen, wenn die Garnituren wieder auftauchten, um sie weiterhin für die ehrenamtliche Arbeit einsetzen zu können.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen