Abiturjahrgang 1969 traf sich wieder
Abiturnote 1 war nur sehr schwer zu erreichen

Ein halbes Jahrhundert, nachdem sie gemeinsam am Bad Laaspher Gymnasium ihr Abitur „gebaut“ haben, trafen sich jetzt ehemalige Schulkameraden des Abiturjahrgangs 1969 am „Städtischen“ wieder. Foto: Schule
  • Ein halbes Jahrhundert, nachdem sie gemeinsam am Bad Laaspher Gymnasium ihr Abitur „gebaut“ haben, trafen sich jetzt ehemalige Schulkameraden des Abiturjahrgangs 1969 am „Städtischen“ wieder. Foto: Schule
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Bad Laasphe. Max Giesingers aktueller Hit „Die Reise“ beschreibt ein altes Foto einstiger Schulkameraden. Würde man die Namen des Abiturjahrgangs 1969 des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe in dem Songtext verwenden, könnte es heißen: „Reiner lebt in Uetze, Frieder in Berlin, Wolfgang ist geblieben, Klaus-Dieter grüßt aus Kalifornien… so laufen die Jahre weiter ins Land.“ Aus Anlass ihres 50-jährigen Abiturjubiläums kamen die Ehemaligen aus allen Richtungen wieder zurück an ihre alte Schule nach Bad Laasphe. Schulleiterin Corie Hahn und der für die Koordination der Jubiläen zuständige Lehrer Günter Kiefer begrüßten die zum Teil von weither angereisten Ehemaligen der Klassen Oberprima a und b im Lehrerzimmer der Schule. Es ergab sich zunächst ein reger Austausch über zum Beispiel die Arbeits- und Lehrweise ehemaliger Lehrerinnen und Lehrer im Vergleich zu heute, die Möglichkeiten der Entfernung aus dem damaligen Unterricht Richtung „Milchbar“ oder über die Abiturnote 1, die damals so gut wie gar nicht zu erreichen war.

Lehrerin Nora Katte ermöglichte im Anschluss die „Konfrontation“ mit den damaligen Abiturarbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Latein und bot für manchen Gast parallel dazu ein Getränk an – eine, wie sich herausstellte, durchaus angebrachte Maßnahme, zumal die Notenskala von 1 bis 6 von den damaligen Pädagogen voll ausgenutzt wurde. Eine Schulführung, vor allem bezogen auf die Unterschiede bezüglich der Einrichtung und Ausstattung von damals und heute, schloss sich an, bevor nach etwa zwei Stunden der offizielle Teil mit einem Gruppenfoto beendet wurde. Die Ehemaligen begaben sich dann, angetan vom Austausch, auf den Laaspher Weihnachtsmarkt, um sich nach dem weihnachtlichen Bummel in einem Laaspher Lokal über die Zeit auszutauschen, die fast alle Menschen immer wieder beschäftigt – die Schulzeit und sicher auch über das Geschehen, das zwischen Abitur und Abiturtreffen nach 50 Jahren lag. Getreu dem Liedtext Giesingers: „…so laufen die Jahre weiter ins Land, wir sind auf der Reise und irgendwann kommen wir an.“

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen