Alternative Heilmethode vorgestellt

UCD informierte in Feudingen über Behandlungsmöglichkeiten fernab der Schulmedizin

tk Feudingen. Im Feudinger Landhotel Doerr trafen sich jetzt Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten aus ganz Deutschland. Grund dafür war das neunte Verbandstreffen des UCD.

Hinter diesen drei Buchstaben verbirgt sich der Name Upledger Craniosacral-Therapeuten Deutschland. Da die wenigsten Nicht-Mediziner etwas damit anfangen können, fand während des Treffens eine Pressekonferenz statt, um die innovative Behandlungsform der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Vorsitzende des UCD, Susanne Ahrens-Engemann, und Kassenwart Thomas Groß, der auch im Ausbildungsinstitut in Lübeck arbeitet, erläuterten die Ziele ihrer Arbeit.

Mit einer spezifischen Abfolge von Griffen werden zentrale Strukturen entspannt, hauptsächlich an Rumpf und Schädel. Schon nach ein bis drei Sitzungen lassen sich, so Groß, erste Erfolge erkennen. Viele könnten sich nicht vorstellen, dass mit so wenigen Maßnahmen so viel zu erreichen sei. Das energetische System und der Blutfluss werden verbessert, so dass die Mobilitäten im Körper wieder hergestellt werden.

Das Craniosacrale System stellt die Umgebung für das zentrale Nervensystem dar. Es besteht aus den Hirn-und Rückenmarkhäuten mit ihren knöchernen Anteilen und Weichteilsverbindungen sowie aus allen zur Herstellung, Zirkulation und Wiederaufnahme der Hirn- und Rückenmarkflüssigkeit dienenden Strukturen.

Die Upleger Craniosacral-Therapie, die ihrem Namen dem Arzt und Ostheopaten John Upledger verdankt, arbeitet nicht symptomorientiert sondern systemorientiert. Die Wiederherstellung der individuellen optimalen Harmonie innerhalb des craniosacralen Systems ist das Ziel der Methode. Erreicht wird dies durch einen Spannungsausgleich des Bindegewebes sowie der Hirn- und Rückenmarkhäute.

Die Therapie empfiehlt sich in den verschiedensten Fällen. Patienten, die an Skoliose, chronischen Schmerzen, Migräne, Bandscheibenschäden, Augenproblemen oder Koordinations-Schwierigkeiten leiden, können ebenso behandelt werden wie solche, die Konzentrationsprobleme haben oder ständig übermüdet sind. Dass die Craniosacral-Therapie noch keine große Anerkennung genießt, liege sicher auch an der Pharmaindustrie, die an solchen Behandlungsmethoden kein Geld verdienen könne. Thomas Groß formulierte es so: »Wir stehen einer großen Lobby gegenüber. Wer sich nach unserer Methode behandeln lassen will, muss also eigenverantwortlich arbeiten.« Oft ist dies sicher eine Überlegung wert.

Die Craniosacrale Therapie laufe unter Krankengymnastik, erklärt Groß. Sie könne also von mehr Ärzten verordnet werden. Aus Bad Laasphe und Umgebung nahmen einige Krankengymnasten am Verbandstreffen teil, um sich über die Behandlungsmethode zu informieren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen