Am Laaspher Wilhelmsplatz klickten die Handschellen

Polizisten in schusssicheren Westen griffen Sonntag zu

vö/howe/JG Bad Laasphe. Ein spektakulärer Polizeieinsatz in Bad Laasphe sorgte gestern in der Lahnstadt für jede Menge Gesprächsstoff. In der Nacht zu gestern soll die Polizei in dem Gastronomiebetrieb, der dem Haus des Gastes angegliedert ist, Nägel mit Köpfen gemacht haben. Etwa ein Dutzend Polizeibeamte in schusssicheren Westen sowie Hunde waren offenbar an dem Einsatz beteiligt, der am Sonntag gegen 23 Uhr begann und gestern in den frühen Morgenstunden endete. Augenzeugen sprachen von mehreren Verhaftungen.

Lokal gestern komplett verplombt

Dazu Michael Schneider, Pressesprecher der Siegener Kreispolizeibehörde, auf Anfrage der Siegener Zeitung: »Es hat Festnahmen gegeben.« Nach SZ-Informationen sollen der Gaststättenbetreiber und sein Bruder zu den Verhafteten gehören. Dafür spricht, dass das Lokal gestern geschlossen war und die Ermittler die Räumlichkeiten komplett verplombten. Detaillierter wollte sich der Polizei-Pressesprecher allerdings nicht äußern, denn für die Angelegenheit gebe es eindeutig einen Sperrvermerk.

Ermittlungen nicht abgeschlossen

Auch seitens der Staatsanwaltschaft fehle ihm die Zustimmung, mit Informationen an die Öffentlichkeit zu gehen. Vielsagend ließ sich Michael Schneider immerhin entlocken, »dass es sich um eine Angelegenheit größeren Ausmaßes handelt«. Die Ermittlungen seien bei weitem noch nicht abgeschlossen. Voraussichtlich heute soll es eine Presseinformation zu dem Thema geben.

Einbruch war offenbar der Auslöser

Nach SZ-Informationen soll eine Drogen-Dealer-Mafia die Wohnung des Gastwirtes ausgeraubt haben. Ein wichtiger Hinweis darauf: Der Pressebericht der Polizeileitstelle vom Sonntag, in dem eben von einem Einbruch in eine Bad Laaspher Wohnung am Freitagnachmittag die Rede war (siehe SZ von gestern). Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld, ein Informant berichtete gestern von 10000 e, die den Einbrechern in die Hände gefallen sein sollen.

Gruppen gingen aufeinander los

Darauf hin müssen sich im Verlauf des Wochenendes zwei Gruppen gebildet haben, die in aggressivster Weise gegeneinander vorgegangen sind. Noch einmal der Informant: »Es soll eine bitterböse Keilerei gegeben haben.« Die Siegener Zeitung erfuhr, dass am späten Sonntagabend Personen-Truppen aus dem Nationalitätenkreis Montenegros in Bad Laasphe unterwegs waren – auch die so genannten Schlichthaus-Räuber sollen gesehen worden sein. Am Ende stand der besagte Polizeieinsatz. Dass es bei den Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft »nur« um Einbruch und Körperverletzung geht, scheint angesichts der gestrigen Nachrichtensperre eher unwahrscheinlich.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen