Anlagen werden abgestellt

jg Bad Laasphe. Neue Gesichter gab es gestern Abend im Laaspehr Werksausschuss. Der Bilanzbuchhalter Dirk Radomski aus Dotzlar stellte sich dem Fachausschuss als neuer kaufmännischer Leiter des Laaspher Wasserwerkes vor, Frank Becker aus Lohra ist künftig der für die Lahnstadt zuständige Ingenieur beim Abwasserverband Perfgebiet/Laasphe. Der Zweite dürfte auch gleich die Kanalbaumaßnahmen skizzieren, die vom vergangenen Jahr noch übrig geblieben waren und die, die in diesem Jahr anstehen. Rund eine halbe Million Euro war im vergangenen Jahr veranschlagt, die gleiche Summe auch noch einmal in diesem Jahr.

Die Aufträge für das laufende Jahr sollen in diesen Tagen vergeben werden: Jürgen Borchert (CDU) wollte daraufhin zwei Dinge wissen: Wie lange noch dauern die Arbeiten am Puderbacher Weg und können die neuen Aufträge schon vergeben werden, obwohl es noch keinen genehmigten Haushalt gibt. Frank Becker ging davon aus, dass die Maßnahme am Puderbacher Weg bis Anfang Mai abgeschlossen sei. Der Beigeordnete sah keine Problem für die Auftrags-Vergabe. Anschließend freute sich Dieter Kasper in seinem Wasserwerk-Zwischenbericht für das abgelaufene Jahr zum einen über einen gestiegenen Verkauf von Wasser, zum anderen über einen gesunken Einkauf. Beeinflusst dass doch die Kosten nach unten und bringt dennoch mehr Einnahmen. Am Ende werde man wohl eine schwarze oder rote Null schreiben. prognostizierte der Kämmerer der Stadt.

Darüberhinaus hatte Dieter Kasper dem Werksausschuss nach einem strengen Winter noch mehr Zahlen mitzuteilen. Insgesamt seien im vergangen Winter 25 Wasserzähler eingefroren und ausgebaut worden. Bei vier größeren Rohrbrüchen an der Marburger und an der Wallauer Straße sowie in der Grube und am Eichelkamp sei ein Wasserverlust von 1500 Kubikmetern Wasser zu beklagen gewesen. Insgesamt handele es sich dabei jedoch um typische Folgen eines solch strengen Winters.

Die turnusmäßigen Gespräche mit dem Wasserverband Siegen-Wittgenstein hätten ergeben, dass die Wasserversorgungsanlagen in Volkholz und Puderbach zurückgebaut, auch Oberndorf solle außer Betrieb gestellt werden. Die Stadt wolle daraufhin in Volkholz auch den Hochbehälter entfernen, der in Puderbach bleibe jedoch auf jeden Fall als Puffer bestehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen