Reaktion auf Europawahl-Ergebnis
Anonyme Reaktion auf Ortsvorsteher-Brief

In Volkholz dreht sich aktuell alles um zwei Briefe: Den einen verfasste Ortsvorsteher Rolf Hofmann zum AfD-Ergebnis bei der Europawahl, den anderen schrieb ein anonymer Absender, der die Alternative für Deutschland verteidigt. Foto: Holger Weber
  • In Volkholz dreht sich aktuell alles um zwei Briefe: Den einen verfasste Ortsvorsteher Rolf Hofmann zum AfD-Ergebnis bei der Europawahl, den anderen schrieb ein anonymer Absender, der die Alternative für Deutschland verteidigt. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber

howe Volkholz. Dass der offene Brief des Ortsvorstehers an „seine“ Bürger von Volkholz Reaktionen hervorrufen würde, das hatte Rolf Hofmann im SZ-Gespräch geahnt. „Ich weiß, dass das gefährlich ist“, sagte er. Am vorigen Samstag berichtete die Siegener Zeitung über den mutigen Schritt des CDU-Mannes, der das Ergebnis der jüngsten Europawahl zum Anlass genommen hatte, seinen Frust über die 25 Prozent AfD-Stimmen in Volkholz und Großenbach in einem Schreiben an die Bürger loszuwerden. Kaum hatte sich Rolf Hofmann aller politischen Zukunftssorgen entledigt, reagierte die Alternative für Deutschland. Aber tat sie das wirklich?

Seit einigen Tagen ist ein zweiter Brief im Umlauf, der ebenfalls an die „Lieben Geheuer, Glashütter und Volkholzer“ gerichtet ist. Der Absender interpretiert das von Rolf Hofmann aufgeführte Zitat „Wenn’s dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis“ auf seine Weise und versucht, die Argumente des Ortsvorstehers zu entkräften. „Nun, ich bin einer dieser Esel“, schreibt der Absender, der seine langen Ausführungen mit den Worten „Herzlichst, ein Volkholzer Esel“ schließt. Ob es sich hier um eine Antwort der AfD oder eines tatsächlichen Sympathisanten der Partei handelt, steht leider in den Sternen.

Die Siegener Zeitung erreichte am Mittwoch Ortsvorsteher Rolf Hofmann, der es im Gespräch bedauerte, dass es der Absender vorziehe, anonym zu bleiben. Dieser habe damit auch das Angebot ausgeschlagen, das offene, persönliche Gespräch zu suchen. Rolf Hofmann: „Ich wüsste gerne mal, ob der Absender überhaupt Volkholzer ist. Vielleicht sind die Bürger für ihn ja auch nur Mittel zum Zweck?“ Rolf Hofmann will noch am Wochenende ein letztes Schreiben rundschicken und auf den vermeintlichen AfD-Brief reagieren. Rein inhaltlich geht der Absender „Volkholzer Esel“ in der Hauptsache auf die „Migrationskrise“ ein. Asylbewerber zöge es weniger in ein Dorf mit 350 Einwohnern als in die Ballungszentren. Allerdings seien es auch Volkholzer und alle Wittgensteiner, die an den Kosten der „Massenmigration“ beteiligt würden.

Um das Argument von Rolf Hofmann zu widerlegen, dass es mit Migranten keinerlei Probleme in Volkholz gebe, hat der anonyme Absender eine polizeiliche Kriminalstatistik von 2018 angehängt. Außerdem verweist er auf einen Bericht über 80 Männer, die Anfang dieser Woche in Dortmund mit Macheten aufeinander eingeschlagen und Molotowcocktails geworfen hätten. „Ich jedenfalls stelle mir eine Silvesternacht in Köln oder einen Weihnachtsmarkt in Berlin anders vor, als wie es sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat“, heißt es in dem Brief.

Die SZ fragte beim Sprecher des Kreisverbands Siegen-Wittgenstein der Alternative für Deutschland (AfD), Roland Steffe, nach, ob er Kenntnis vom aktuellen Geschehen in Volkholz hat und wie er sich dazu positioniert.

„Der Vorgang ist uns bekannt“, lautete die Antwort. „Wir würden gerne dazu Stellung nehmen“, allerdings sei das bis zur nächsten Ausgabe zu kurzfristig. „Dazu benötigen wir einen etwas längeren Vorlauf und nicht nur wenige Stunden.“ Derweil erneuert Ortsvorsteher Rolf Hofmann sein Angebot an alle Bürger des Dorfes: „Ich kann mich nur nochmals zu Gesprächen anbieten“, sagt er. In diesen Tagen erhalten die Volkholzer also nochmal Post.

Autor:

Holger Weber aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.