Auch Kai Pflaume konnte Barbaras Ehe nicht retten

Laaspherin war von der TV-Atmosphäre dennoch beeindruckt

Bad Laasphe. Der Anruf des SZ-Redakteurs bei der Kölner PR-Agentur gab wenig Grund zur Zuversicht: »Die Sache ist für die Kandidatin nicht gerade gut ausgegangen. Da ist es fraglich, ob sie über ihren Auftritt noch mal in der Zeitung lesen möchte.« Doch es kam anders. Barbara Rühl, die noch am Sonntag in der SAT1-Sendung »Nur die Liebe zählt« auf dem Bildschirm zu sehen war, stand gestern für ein nettes Gespräch mit der Siegener Zeitung zur Verfügung – auch wenn es ihr trotz Kai Pflaumes Unterstützung nicht gelungen war, den Ehemann zurück zu gewinnen.

»Es hat mir sehr gut gefallen im Fernsehstudio. Sogar die Kameras haben mir nichts ausgemacht, obwohl ich sonst recht schnell nervös werde«, so die 25-jährige gelernte Krankenschwester aus Bad Laasphe. Zuvor sei alles recht schnell gegangen. Sie habe sonntags »Nur die Liebe zählt« im Fernsehen gesehen und spontan den Entschluss gefasst, es mit der (Ehemann-)Rückholaktion via Fernsehschirm zu versuchen. Montags folgte dann der Anruf in der Redaktion, tags darauf die Einladung zum Casting in Köln. Am Herborner Schloss – »da haben wir uns zum ersten Mal geküsst« – drehte das Team mit der Laaspherin das Video, das später dem Ehemann vorgelegt wurde.

Der wollte jedoch von einst glücklichen Ehetagen nicht mehr viel wissen und erteilte der Laaspherin eine deutliche Absage. Nach sechs Jahren Ehe hat sich das Thema wohl erledigt. »Ich habe damit gerechnet. Ich wollte ihm aber zeigen, dass es mir wichtig war.« Letztlich habe sich herausgestellt, so Barbara Rühl, dass sich ihr Ehemann bereits mit einer anderen Frau getröstet habe. Mittlerweile habe sie einen Schlussstrich unter die Sache gezogen, sie konzentriere sich nunmehr wieder auf das eigene Leben und die vierjährige Tochter.

Dennoch sei der Auftritt in der SAT1-Sendung eine »wunderschöne Erfahrung« gewesen. Das Team habe sich intensiv um die Kandidaten gekümmert, die Atmosphäre sei einfach gut gewesen. Normalerweise sei sie erst in der morgigen Weihnachtsausgabe an der Reihe gewesen, doch aus organisatorischen Gründen sei der Beitrag bereits vergangenen Sonntag ausgestrahlt worden. Der Kontakt mit den Fernsehleuten hat auf die Laaspherin offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen: »So einen Job könnte ich mir für mich auch gut vorstellen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen