Gegenveranstaltung zu AfD-Versammlung
Aufruf zu einem friedlichen Protest gegen Rechts

Vor dem Haus des Gastes findet am Donnerstag einen Protestveranstaltung statt.
  • Vor dem Haus des Gastes findet am Donnerstag einen Protestveranstaltung statt.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

sz Bad Laasphe. Erstmals formiert sich im Altkreis Wittgenstein ein offener Widerstand gegen die Alternative für Deutschland (AfD). Die Partei plant an diesem Donnerstag, 10. Oktober, eine Veranstaltung mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Protschka im Haus des Gastes in Bad Laasphe. Der Abgeordnete hatte in der Vergangenheit kein Geheimnis aus seiner Gesinnung gemacht – unter anderem gehört er einer Facebook-Gruppe an, die rechtsextreme Tendenzen zur Schau trägt. Eine dreiköpfige Gruppierung hat nun eine Gegenveranstaltung geplant, die parallel an diesem Donnerstag, 18 Uhr, auf dem Wilhelmsplatz – vor dem Haus des Gastes – stattfindet, wie die Organisatoren Jann Burholt, Kai Winterhoff und Peter Achatzi am Mittwoch mitteilten. Das Trio hatte sich bereits in der Mittwochsausgabe der Siegener Zeitung mit einem Leserbrief zu Wort gemeldet und seine Position unmissverständlich verdeutlicht.

Am Tag des Erscheinens erneuerten die Lahnstädter ihr Statement hinsichtlich der geplanten AfD-Veranstaltung noch einmal: „Zu dieser Veranstaltung wurde ein Gastredner eingeladen, welcher für die AfD im Bundestag sitzt und in der Vergangenheit des Öfteren durch mehr als fragwürdige Kommentare in Erscheinung getreten ist“, heißt es in einer Bekanntmachung, die auf die Gegenveranstaltung hinweist. Unmissverständlich verdeutlichten die Organisatoren allerdings auch, dass sie zu einem friedlichen Protest aufrufen. Erlaubt sind demnach Plakate und kleine Banner, nicht erlaubt hingegen sind ausdrücklich Waffen und Alkohol. Die Gegenveranstaltung soll sich auf Inhalte fokussieren: „Wir möchten zeigen, dass wir als Laaspher Bürger ein solches Verhalten nicht akzeptieren und uns gegen Fremdenhass und rechte Hetze zur Wehr setzen. Wer uns wirklich unterstützen möchte, ist ab 18 Uhr auf den Wilhelmsplatz in Bad Laasphe eingeladen, um mit uns zu protestieren.“

Die Versammlung solle „in einem geordneten Rahmen“ ablaufen, daher würden sich die Organisatoren „klar gegen Gewalt gegenüber den Besuchern“ der AfD-Veranstaltung aussprechen. „Die Polizei wird vor Ort sein und uns dabei unterstützen, einen friedlichen Abend mit Dialogen zu gewährleisten.“

Kurzfristig haben die Organisatoren der Protestveranstaltung einen kleinen Verkaufsstand bereitgestellt, an dem es Würstchen sowie kalte und warme (antialkoholische) Getränke gibt – die Einnahmen kommen einem karitativen Zweck zugute. Das Geld fließt an die ortsansässige Kleiderkammer. „Wer seine Solidarität zeigen möchte, darf gerne Plakate mitbringen oder eine Dose Bockwürstchen zum Verkauf spenden“, heißt es.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.