Autos schlängelten sich hinauf

Beim Weihnachtsmarkt von Schulen und Internat Schloss Wittgenstein herrschte Hochbetrieb

db Bad Laasphe. Alle Jahre wieder sind am Bad Laaspher Schlossberg die Straßen verstopft, der Schlossplatz überfüllt und von Lichterketten erhellt. Und immer kann das nur einen Grund haben. Die Realschule, das Gymnasium und das Internat Schloss Wittgenstein veranstalten ihren Weihnachtsmarkt. Zum nunmehr fünften Mal war die historische Kulisse Treffpunkt von Lehrern, Eltern, Schülern, Ehemaligen und vielen anderen Leuten. Bereits drei Tage zuvor hatten die Aufbauarbeiten begonnen. Die Schüler sägten, schraubten und bohrten, um die selbstgebauten Hütten wieder Markt tauglich zu machen. Und das konnte mitunter ganz schön Arbeit sein.

Nachdem ein Sturm im letzten Jahr einige Stände schon vorzeitig flach gelegt hatte, musste dieses Mal hier und da etwas ausgebessert oder sogar neu gemacht werden. Doch auch diesmal verlief der Aufbau nicht ohne Zwischenfälle. Eine vier Zentimeter lange Platzwunde zog sich ein Elftklässler zu, als ihm eine Wand auf den Kopf fiel. Trotz allem wollte er weiter mithelfen: »Ich bin gleich wieder da«, so seine Arbeitsmoral beschreibende Aussage auf dem Weg zum Arzt. Auch wenn er verständlicherweise nicht wieder erschien, schafften es die fleißigen Helfer knapp 22 Stände aufzubauen, mit Strom zu versorgen und Einsatz bereit zu machen. Geschmückt mit Tannenbäumen und Lichterketten verwandelte sich der Schlossplatz in das perfekte Ambiente für einen Weihnachtsmarkt. Als dieser dann endlich losging und sich der Hof füllte, waren alle Strapazen und Schmerzen der Vorarbeit vergessen. Da die Besucherzahlen in den letzten Jahren immer angestiegen waren, wurden diesmal Pendelbusse eingesetzt.

Die Besucher, die dennoch versuchten, mit dem Auto so nah wie möglich an das Schloss ranzukommen, verstanden schnell den Sinn hinter dem Pendelverkehr. Ein PKW am anderen reihte sich die Schlossbergstraße hoch. Die Schüler, die den Verkehr regelten, hatten alle Hände voll zu tun, und es sicherlich nicht immer einfach mit den Autofahrern. Das war auch der Grund dafür, dass sich die Schüler nicht gerade darum gerissen hatten, diesen Job zu übernehmen. Gefragter war da schon jener im Glühweinstand. Ob die dortige Wärme der einzige Beweggrund dafür war, sei mal dahin gestellt. Fest steht aber, dass Glühwein, heißer Kakao und sonstige warme Getränke Hochkonjunktur hatten. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt aber auch nur verständlich. Einem Mann war scheinbar so kalt, dass er im Ski-Anzug auftauchte. Das schien vielen dann aber doch zu übertrieben. Neben Getränken und diversen Gaumenfreuden gab es auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Für die musikalische Unterstützung waren der Posaunen- und der Schulchor, sowie die Schulband und die Theater-AG verantwortlich. Des weiteren gab es eine Tombola, deren Erlös einem wohltätigen Zweck zugute kommt.

Auch hoch im Kurs standen das Pony-Reiten und die Weihnachts-Disco. Der Höhepunkt des Abends, zumindest für die jüngeren Besucher, war der Auftritt des »Stargastes«: Der Nikolaus höchst persönlich. Auch wenn zahlreiche Stände die Besucher erwarteten, bemängelten einige das geringe Angebot an eventuellen Weihnachtsgeschenken. Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr der Markt unfallfrei über die Bühne geht. Und wer weiß, wenn die Schüler – und die Lehrer natürlich auch – ganz brav sind, vielleicht schneit es ja dann beim nächsten Mal sogar.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen