Bernshausen soll Abwasser mit Druck und Pumpe beseitigen

Ausschuss nahm gestern Abstand von eigener Kläranlage

JG Bad Laasphe. Dass die Bernshäuser Abwasserentsorgung in diesem Jahr ein ganz wichtiges Thema in Bad Laasphe sein soll, berichtete die Siegener Zeitung bereits. Gestern Abend unterhielt sich der Werksausschuss darüber. Drei Varianten waren erwogen worden. Eine Anlage über einen Wirtschaftsweg ins Banfetal, eine Druckrohrleitung mit Pumpenbauwerk und eine eigene Bernshäuser Kläranlage in 300 Meter Entfernung zur vorhanden Bebauung. Variante eins schlug mit Investitionskosten von 220000 e sowie Betriebskosten von 2500 e pro Jahr zu Buche. Variante zwei würde in der Anschaffung 142000 e kosten, und 3150 e pro Jahr. Die Pflanzenkläranlage wurde auf Investitionen in Höhe von 238000 e und 8000 e pro Jahr berechnet. Da fiel es den Laasphern leicht, sich für die Druckrohrleitung plus Pumpe zu entscheiden, nicht für die im Abwasserbeseitigungskonzept mit 435000 e veranschlagte Kanalisation inklusive Gruppenkläranlage.

Wobei der Sozialdemokrat Ulrich Krüger leichte Zweifel äußerte, ob die Kommunalpolitiker in der Vergangenheit mit viel zu geringen Betriebskosten für Pumpwerken nicht oft »ruhig gestellt« worden seien. Der Amtshäuser hatte zwei Anlagen im Oberen Lahntal im Auge, wo seiner Meinung nach zu oft das Wasserwerke kontrollieren müsse. Trotzdem fasste der Werksausschuss den einstimmigen Beschluss für Variante zwei. Der für 2004 im Abwasserbeseitigungskonzept geplante Verbindungssammler Kläranlage Hesselbach bis Banfe – Kosten 400000 e – bekommt deshalb nun auch noch einen 800 Meter langen Abzweig nach Bernshausen. Dafür wurden die beiden veranschlagten Summen zusammengeworfen, beide Maßnahmen werden nun als ein gemeinsame gesehen und behandelt.

Das Abwasserbeseitigungskonzept fand auch ansonsten viel Zustimmung, die Maßnahmen wurden bis einschließlich 2005 – lediglich gegen eine grüne Gegenstimme – vom Gremium abgesegnet. Für Stirnrunzeln sorgte die Mitteilungsvorlage über Kanalbaumaßnahmen 2003. Die Kosten für das Kanalkataster sollten demnach von 62000 im vergangenen Jahr auf 140000 e in diesem angehoben werden. Zehn Jahre hatten die Laaspher für die Kataster-Erstellung Zeit, sie ließen es aber finanziell ein wenig langsamer angehen, um die Gebühren nicht allzu sehr zu belasten. Damit sie nun im vorgeschrieben Zeitraum bis 2005 fertig werden, muss in den verbliebenen drei Jahren nun deutlich mehr Geld in das Unternehmen gebuttert werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen