Gebäude grundlegend saniert
Brauerei-Gasthof "Zur Sonne" neu erfunden

Das Gebäudes Brauerei-Gasthofes „Zur Sonne“ wurde bereits in den vergangenen Monaten umfangreich renoviert. Fünf Wohnungen sind entstanden, im Herbst soll die Gastronomie wiederbelebt werden.
  • Das Gebäudes Brauerei-Gasthofes „Zur Sonne“ wurde bereits in den vergangenen Monaten umfangreich renoviert. Fünf Wohnungen sind entstanden, im Herbst soll die Gastronomie wiederbelebt werden.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Bad Laasphe. Gute Kunde für die Bad Laaspher Altstadt, neuer Schwung für das gastronomische Angebot in der Region: Die Brauerei Bosch ist dabei, die älteste Gaststätte in der Lahnstadt nach langem Leerstand neu zu erfinden. Streng genommen gilt das für das gesamte Gebäude. Geschäftsführer Hans-Christian Bosch ließ am Freitag im Gespräch mit der SZ keinen Zweifel daran, „dass wir uns der Verantwortung für das Stammhaus unserer Brauerei bewusst sind“.

Es gehe um eines der prägendsten Häuser der Altstadt. Soll heißen: „Wir wollten dem Haus eine sinnvolle Zukunftsnutzung geben und unseren Beitrag dazu leisten, die Altstadt wieder zu beleben.“ Und das ist mitten in der Corona-Zeit hervorragend gelungen, das Konzept kann sich sehen lassen. Dazu gehöre auch, dass man die Nutzung den Veränderungen der Zeit anpassen müsse. Es gehe um insgesamt 650 Quadratmeter Fläche.

Fünf Wohnungen statt Hotelzimmer

Der Brauerei-Chef erinnerte daran, dass das Haus aus dem Jahr 1605 nicht nur als Gaststätte, sondern auch als Hotel genutzt worden sei – „mit vielen An- und Umbauten“. Allerdings seien die Zeiten vorbei, in denen ein Universalgebäude in dieser Größenordnung funktioniere. Und: Wenn man ein Hotel wirtschaftlich betreiben wolle, reiche die Größenordnung nicht aus. Unter 20 Betten dürfe man diese Idee nicht denken.

Vor diesem Hintergrund habe man verschiedene, voneinander unabhängige Einheiten geschaffen – zum einen die Gastronomie, zum anderen fünf Wohnungen oberhalb der Gaststätte. Und die seien bereits alle besetzt, ganz aktuell sei der letzte Mietvertrag unterzeichnet worden. Hans-Christian Bosch: „Wir haben die Wohnungen hochwertig eingerichtet, weil uns auch daran gelegen war, das Wohnquartier Altstadt aufzuwerten.“

Urig trotz Renovierung

In den nächsten Monaten gehöre die Konzentration der Aufwertung der Gaststätte. Es werde viel neu gemacht, gleichwohl solle das Lokal seinen urigen Charakter behalten. Eines könne er allerdings schon jetzt versprechen: „Es wird ein echt schicker Laden.“ Der Plan gehe dahin, dass der neue Pächter, der zuletzt in Düsseldorf mit einem Brauhaus-Konzept gearbeitet habe, im Herbst eröffnen könne. Er freue sich auf die Zusammenarbeit, so Hans-Christian Bosch. Aber – wie so oft in diesen Tagen: „Alles hängt natürlich davon ab, wie Baumaterial zur Verfügung steht. Wir bleiben aber optimistisch.“

Pächter scharrt mit den Hufen

Dem neuen Pächter Michael Hofstetter ist die Vorfreude auf die Herausforderung in der Lahnstadt anzumerken, das machte er in dieser Woche bereits im Internet deutlich: „Ab Herbst klirren in der Küche endlich wieder die Töpfe und Pfannen und an der Theke läuft wieder frisch gezapftes Bier durch die Hähne. Die „Sonne“ präsentiere sich in frisch renovierten und modern gestalteten Räumlichkeiten, in denen aber dennoch der Charme von Laasphes ältester Gaststätte erhalten bleibe. Neben neuem Personal warte auch eine neue Speisekarte „mit allerlei deftigen und gut bürgerlichen Gerichten“. Und weiter: „Wir können es kaum erwarten und freuen uns schon sehr darauf, euch bald bei uns begrüßen und verköstigen zu können.“

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen