Bunte Party im Hesselbacher Freibad
CVJM-Kreisfest mit Atmosphäre

Das CVJM-Kreisfest fand am Sonntag bei herrlichstem Sommerwetter im Hesselbacher Freibad statt. Bereits das Platzkonzert des CVJM-Kreisposaunenchors schaffte eine angenehme Atmosphäre unter freiem Himmel.
  • Das CVJM-Kreisfest fand am Sonntag bei herrlichstem Sommerwetter im Hesselbacher Freibad statt. Bereits das Platzkonzert des CVJM-Kreisposaunenchors schaffte eine angenehme Atmosphäre unter freiem Himmel.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Hesselbach. Idyllischer kann man ja so einen Sonntag eigentlich nicht verbringen. Zum Auftakt des Kreisfests des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) im Hesselbacher Freibad hatten sich die Bläser und die Besucher der Andacht sowie des Platzkonzerts ein schattiges Plätzchen gesucht. Unter den großen Bäumen auf dem Freibadgelände passte das prima. Die Bläser stellten ihre Stühle unter die dichten Blätter, die Zuhörer machten es sich entweder gegenüber unter der Natur-Laube gemütlich oder breiteten ihre Picknickdecke auf der Wiese aus. Zahlreiche Familien mit ihren Kindern waren dabei, sie erlebten die Andacht von Bundesposaunenwart Andreas Form.

Der verriet, dass alle den Tag ja nicht allein verbringen müssten. „Es ist toll, mit Jesus durch den Tag zu gehen.“ Würde der Tag wie ein Film ablaufen und würde dieser Film das ganze Leben mit all den negativen und Schattenseiten aufnehmen, was würde wohl passieren? „Gott sieht das. Er kann die Schuld nicht ignorieren“, wusste Andreas Form. Er habe seinen Sohn in die Welt geschickt. Das verändere alles. „Denn Jesus nimmt unsere Schuld auf. Jesus sieht auf unser Leben und nicht mehr auf unsere Schuld.“ Mit dem kleinen Freiluft-Gottesdienst und dem abwechslungsreichen Posaunenspiel von Rumba bis Pop - sowie der Schlagzeugbegleitung von Kai Gerhardt gelangen dem CVJM Hesselbach und dem CVJM-Kreisverband Wittgenstein als Ausrichter der richtige Auftakt.

Gleich sammelten sich im Anschluss zahlreiche Erwachsene und Jugendliche für die Dorfrallye – wobei die bei der brütenden Sommerhitze durchaus gemächlich ablaufen sollte. Wer erst einmal eine Abkühlung brauchte, der sprang einfach ins Wasser des Freibads. Für einen Euro Eintritt hatte der Freibad-Förderverein für die Gäste des Kreisfests einen Sondereintrittspreis gemacht. Dazu gab es im Innenbereich eine gemütliche Caféteria mit kostenlosem Kaffee und Kuchen. Zugleich hatte die Kirchengemeinde Banfetal einen Büchertisch aufgebaut. Während sich zumeist die Erwachsenen die Ruhe gönnten, entpuppte sich das Gelände des Hesselbacher Freibads als riesige Spielwiese – nicht nur für Ballspiele, sondern auch für diejenigen Spielchen, die angeboten wurden. So hatte etwa der CVJM Feudingen aus seinem reichhaltigen Fundus die ein oder anderen Holz-Errungenschaften mitgebracht: den Weykick mit den bunten Figuren am Holztisch oder auch Leitergolf, das eine Menge Geschicklichkeit forderte. Zwischendurch liefen Bonbonmänner über die Wiese. Kinder, die aufpassten und denen ein Griff in die mit unzähligen Bonbons bestückte Weste gelang, kamen so in den Genuss von etwas Süßem. Kisten-Hockey oder ein Singe-Workshop, schließlich die Wasserspiele oder einen Fahrrad-Geschicklichkeitsparcours: Das CVJM-Kreisfest hatte eine ganze Menge zu bieten.

Einer der Höhepunkte fand außerhalb des Freibads statt, nämlich auf dem Sportplatz des SV Oberes Banfetal. Der CVJM-Hockey-Schnuppertag bot allen Sportbegeisterten ab zehn Jahren die Möglichkeit, eine der schnellsten und dynamischsten Teamsportarten kennenzulernen. Action, Spaß und schnelle Erfolgserlebnisse waren garantiert, wobei die ganze Angelegenheit wegen der großen Hitze etwas „heruntergefahren“ wurde. „Wir wollen da kein Risiko eingehen“, erläuterte Doro Messerschmidt vom Hesselbacher Organisationsteam. Insofern habe man auch den Schlagball-Wettbewerb gestrichen, beim Hockey sollte es kein Turnier mit vollem Kräfteeinsatz geben. Mit von der Partie am Sportplatz waren Volker Göbel und Nuria Sauermann vom Westbund-Hockey-Starter-Team. Derweil war für Verpflegung bestens gesorgt. Am Imbisswagen gab es Bratwurst und Pommes. Am Nachmittag fand dann der Festgottesdienst für die ganze Familie statt – unter Mitwirkung der Meetme-Band und des Kreisposaunenchors.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.