"Unser Laden" Berghausen weitet Angebot aus
Defibrillator und Bargeld in der Dorfmitte

Ortsvorsteherin Charlotte Linde-Reber, Ladenleiterin Christa Wied, Fachbetriebsleiterin „Unser Laden“ Dagmar Dittmar und Sparkassen-Pressesprecher Holger Saßmannshausen (v. r.) freuen sich über die Neuerungen in der Berghäuser Dorfmitte.
  • Ortsvorsteherin Charlotte Linde-Reber, Ladenleiterin Christa Wied, Fachbetriebsleiterin „Unser Laden“ Dagmar Dittmar und Sparkassen-Pressesprecher Holger Saßmannshausen (v. r.) freuen sich über die Neuerungen in der Berghäuser Dorfmitte.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sz Berghausen. „Wenn viele Engagierte an einem Strang ziehen, dann kommen meist gute und tragfähige Lösungen dabei raus“, freut sich die Berghäuser Ortsvorsteherin Charlotte Linde-Reber. Ab Montag, 26. April, kann man sich laut Pressemitteilung während der Öffnungszeiten im örtlichen Dorfladen mit Bargeld versorgen – ohne Mindestumsatz und bis maximal 250 Euro pro Tag. „Wir freuen uns, dass wir diese Serviceleistung für die Berghäuser Bürger übernehmen können und sehen uns als Teil der Dorfgemeinschaft, die es weiter zu stärken gilt“, so Dagmar Dittmar und Marc Brüggemann als Verantwortliche des Dorfladens.

„Ein absolut richtiger Schritt, die Kräfte im Ort zu bündeln, die Dorfmitte damit weiter zu stärken und somit die Grund- und Nahversorgung sicherzustellen“, kommentieren Bürgermeister Bernd Fuhrmann und Beigeordneter Volker Sonneborn diese Neuausrichtung.

"Für alle Seiten gute Lösung"

Auch Sparkassendirektor Andreas Droese und Pressesprecher Holger Saßmannshausen freuen sich über das Berghäuser Modell: „Das Zahlungsverhalten unserer Kunden hat sich über Jahre hinweg und nicht zuletzt auch verstärkt durch die Pandemie dahingehend verändert, dass immer weniger Bargeldverfügungen getätigt werden. Da ist die entstandene Lösung über den Dorfladen eine für alle Seiten gute Lösung, die wir gerne mit unterstützt haben.“

Last but not least bedankt sich Charlotte Linde-Reber als Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins und stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger bei der Sparkasse Wittgenstein, die die Anschaffungs-, Umrüst- und Installationskosten des Defibrillators finanziell ermöglicht hat. In Notfällen ist der Defibrillator zukünftig rund um die Uhr am Gebäude des Dorfladens zugänglich, wofür sich Christof Wetter und Elektromeister Dirk Schöneborn verantwortlich zeigten.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen