Unser Dank an die Alltagshelden
Der Verkäufer

Szymon Roschinsky erledigt jeden Tag seinen Job im Rewe-Markt in Bad Laasphe.
2Bilder

sz/howe Siegen/Bad Laasphe. Was für Zeiten: Mitten in der Pandemie braucht es Tag für Tag Menschen, die im Großen wie im Kleinen mit anpacken, damit unsere Gesellschaft trotz des grassierenden Virus weiter funktioniert. Es sind zum Beispiel Ärzte und Krankenschwestern, die sich um Infizierte kümmern, während sie sich selbst in Gefahr bringen. Es sind zum Beispiel die Verkäuferinnen, die klaglos die geräumten Regale füllen – und die sich an den Supermarktkassen einem höheren Infektionsrisiko aussetzen. Solidarität hat viele Gesichter. Einige hat die SZ portraitiert und will damit auch stellvertretend für all die Heldinnen und Helden des Corona-Alltags von ganzem Herzen Danke sagen!

Auf unserer Homepage stellen wir in den kommenden Tagen jeweils einen der Protagonisten vor und starten mit Szymon Roschinsky.

Der Verkäufer - Szymon Roschinsky

Klopapier bunkern in Massen, 12 statt 2 Kilo Mehl auf dem Band, schlecht gelaunte und genervte, mitunter pöbelnde Leute – die Corona-Krise im Nacken: Da ist es erstaunlich, mit welcher Gelassenheit der 21-jährige Auszubildende Szymon Roschinsky jeden Tag seinen Job im Rewe-Markt in Bad Laasphe macht. „Der Kontakt mit den Kunden ist mir sehr wichtig, unser Team ist spitze. Wir verstehen uns alle gut“, sagt der gebürtige Pole, der mit seinen Eltern und der Schwester in Banfe lebt. Ja, und so wie eingangs geschildert, laufe es in der Lahnstadt auch nicht immer ab. Hin und wieder diskutiere er mit den Kunden, wenn die ihre Taschen voll hamsterten, aber auch nicht ständig. „Es geht, wobei ich sonst immer bis 11 Uhr eher kleine Einkäufe beobachtet habe.“ Jetzt könne es sein, dass die ersten Leute ganz früh morgens für 100 oder 150 Euro die Wagen beladen würden.

"Ich habe ein gutes Immunsystem"

Angst vor dem Virus hat Szymon nicht. Auch nicht, wenn er zwischen den Regalen arbeitet, einräumt, hin- und herrennt oder Kundenfragen beantwortet. „Ich habe ein gutes Immunsystem und war in meiner Zeit als Azubi im Rewe noch nie krank.“ Und sicher fühle er sich auch: Handschuhe, Plexiglasscheibe vor der Kasse und ständige Desinfektion der Hände – das halte das Virus fern. Szymon Roschinsky ist ein positiver Mensch. Studieren wollte der junge Mann eigentlich in Marburg, jobbte nebenbei im Auspacktrupp des Supermarktes auf 450-Euro-Basis. Die Arbeit gefiel ihm, das Betriebsklima passte. „Ich habe dann nach einem Ausbildungsplatz gefragt und sie haben mir einen ermöglicht.“ Mindestens zwei Jahre muss Szymon ran, dann hätte er den Verkäufer in der Tasche. Ein weiteres Jahr Berufsschulbank drücken und im Markt lernen, dann wäre er Einzelhandelskaufmann – mit jeder Menge Herzblut, versteht sich, und Krisen-Erfahrung.

Szymon Roschinsky erledigt jeden Tag seinen Job im Rewe-Markt in Bad Laasphe.
„Der Kontakt mit den Kunden ist mir sehr wichtig, unser Team ist spitze. Wir verstehen uns alle gut“, sagt der gebürtige Pole, der mit seinen Eltern und der Schwester in Banfe lebt.
Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen