Konzertreihe „Freitags in Bad Laasphe“
Die Musiker von „UnArt“ rockten den Wilhelmsplatz

Starke Musik von „UnArt“ auf der Bühne und ein voller Wilhelmsplatz davor: Das dritte Konzert der Reihe „Freitags in Bad Laasphe“ brachte am Freitagabend wieder viele Partygänger zusammen, die einen entspannten Spätsommer-Abend erlebten. Foto: vs
  • Starke Musik von „UnArt“ auf der Bühne und ein voller Wilhelmsplatz davor: Das dritte Konzert der Reihe „Freitags in Bad Laasphe“ brachte am Freitagabend wieder viele Partygänger zusammen, die einen entspannten Spätsommer-Abend erlebten. Foto: vs
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

vs Bad Laasphe. Am Freitagabend fand das dritte und somit bereits vorletzte Konzert der beliebten Reihe „Freitags in Bad Laasphe“ statt – diesmal mit deutlich besserem Wetter als noch zwei Wochen zuvor, als die Veranstaltung ja buchstäblich ins Wasser gefallen war. Trotz des schlechten Wetters hatten aber immer noch 300 Zuschauer ihren Weg auf den Bad Laaspher Wilhelmsplatz gefunden hatte – nun hoffte man am Freitagabend mit der kurzzeitigen Rückkehr des Sommers, wieder an die tausend Musikbegeisterte anzulocken.

Von musikalischer Seite aus gaben die sieben jungen Musiker der Band „UnArt“ ihr Bestes, um das Publikum zum Mitsingen, Tanzen und Hüpfen zu bewegen, indem sie bekannte und beliebte Musikstücke – zum Beispiel der Imagine Dragons, Narcotic und Joan Jett – in ihren eigenen Versionen über den Platz rockten.

Sabine Kuhli von der Brauerei Bosch, die bereits seit elf Jahren jedes Jahr aufs Neue das Musikfestival plant und organisiert, blickte am Freitagabend bereits vor dem überzeugenden musikalischen Auftritt auf die diesjährige Saison zurück. „Wir haben mittlerweile schon 44 Bands hier gehabt und freuen uns auf jedes Jahr, da es immer noch Spaß macht und zu einem der bedeutendsten Feste in ganz Wittgenstein zählt“, berichtete sie im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Dieses Musikfestival sei über die Jahre zu einem Treffpunkt für Jung und Alt geworden und habe mit dem „Willi“ einen schönen Platz als Veranstaltungsort. Auf die Band „UnArt“ sei die Bad Laaspher Brauerei bei einer Veranstaltung des FC Laasphe aufmerksam geworden. Für die Bewirtung waren am Freitagabend der Schieß- und Schützenverein Feudingen und der Partyservice Ulrich Schmidt aus Banfe zuständig und rundeten damit das Bild des „Sommerbiergartens“ ab.

Bevor die Saison 2019 von „Freitags in Bad Laasphe“ am kommenden Freitag, 30. August, ihren Abschluss mit der Coverband „Belexes“ findet, hatte Sabine Kuhli schon eine Woche vorher passende Worte, um dieses Event zusammenzufassen: „Alle freuen sich und alles ist gut!“

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.