SZ

Kommunalwahl
Die PARTEI mit drei Sitzen im Stadtrat Bad Laasphe

Die SPD bleibt trotz Bürgermeister-Abwahl knapp die stärkste Fraktion im Bad Laaspher Stadtrat, die FDP holt beachtliche sieben Sitze.
  • Die SPD bleibt trotz Bürgermeister-Abwahl knapp die stärkste Fraktion im Bad Laaspher Stadtrat, die FDP holt beachtliche sieben Sitze.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

howe Bad Laasphe. Die Gewinner sind die „Kleinen“. Hatte die CDU in 2014 noch zwölf und die SPD 13 Sitze, verloren die beiden Großen am Sonntag jeweils drei Sitze. Die haben jetzt andere hinzugewonnen. Da wäre zum einen die PARTEI, die erstmals mit drei Sitzen in den Bad Laaspher Stadtrat einzieht. Damit wird es bunt in der Lahnstadt. Bündnis 90/Die Grünen bleiben bei drei Sitzen, dafür gewinnen die Freien Demokraten drei Sitze hinzu. Sie sind ab sofort mit sieben Fraktionsmitgliedern in der Stadtverordnetenversammlung vertreten.
SPD bleibt stärkste Fraktion im Stadtrat Bad Laasphe
Dass die Bürger sehr wohl einen Unterschied zwischen Person des Bürgermeisters und der ihn unterstützenden Partei gemacht haben, ist klar: Die SPD bleibt trotz der Abwahl von Dr.

howe Bad Laasphe. Die Gewinner sind die „Kleinen“. Hatte die CDU in 2014 noch zwölf und die SPD 13 Sitze, verloren die beiden Großen am Sonntag jeweils drei Sitze. Die haben jetzt andere hinzugewonnen. Da wäre zum einen die PARTEI, die erstmals mit drei Sitzen in den Bad Laaspher Stadtrat einzieht. Damit wird es bunt in der Lahnstadt. Bündnis 90/Die Grünen bleiben bei drei Sitzen, dafür gewinnen die Freien Demokraten drei Sitze hinzu. Sie sind ab sofort mit sieben Fraktionsmitgliedern in der Stadtverordnetenversammlung vertreten.

SPD bleibt stärkste Fraktion im Stadtrat Bad Laasphe

Dass die Bürger sehr wohl einen Unterschied zwischen Person des Bürgermeisters und der ihn unterstützenden Partei gemacht haben, ist klar: Die SPD bleibt trotz der Abwahl von Dr. Torsten Spillmann stärkste Fraktion. Allerdings ist die Gemengelage spannend. Denn SPD und CDU trennt nur ein einziger Sitz. Koalitionen oder Bündnisse müssen folglich her, um Beschlüsse auf den Weg bringen zu können. Da wird es spannend zu sehen, inwieweit das „Jamaika-Bündnis“ von CDU, FDP und Grüne hält. Ein Blick in die einzelnen Ortschaften fördert zutage, dass die SPD bei der Wahl der Ratsmitglieder die Kernstadt erneut eroberte. Dort allerdings verlor Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann seine Wahl. Das beste Ergebnis erzielten die Sozialdemokraten in Fischelbach/Bernshausen mit 59,18 Prozent.
Die CDU musste ebenfalls Verluste hinnehmen. Besonders bitter dürfte die Niederlage in Banfe gewesen sein. Hier waren die Christdemokraten immer stärkste Fraktion, diesmal ist das nach gutem Wahlkampf die FDP. Die Freien Demokraten gewannen mit 41,74 Prozent auch den Wahlbezirk Feudingen III, außerdem mit Fraktionschef Klaus Preis an der Spitze den Wahlbezirk Rückershausen, Weide, Volkholz und Großenbach mit 56,09 Prozent.

Die PARTEI als absolute Überraschung

Absolute Überraschung der Kommunalwahl in Bad Laasphe ist die PARTEI. Die feierte am Abend in der Brasserie ausgelassen den tollen Erfolg. Mit reichlich Satire dürfte es den Mitgliedern besonders bei den Jungwählern gelungen sein, zu punkten. Die zurückliegenden Kampagnen haben auf jeden Fall in der Bevölkerung Wirkung gezeigt: der Auftritt als Schlichter zwischen den Streithähnen oder die Sache mit der Beisetzung des Waschbären am Wilhelmsplatz. Über zehn Prozent für die Bürgermeisterkandidatin und satte Stimmen vornehmlich in den Kernstadtbezirken: Allein in Bad Laasphe III standen über 19 Prozent und in Bad Laasphe VI über 20 Prozent auf der Habenseite.
Auf den Dörfern dagegen spielten die Neulinge der PARTEI eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch: Drei Sitze im Rat, und das aus dem Stand – das kann sich sehen lassen. Die Grünen konnten ihre umweltpolitischen Schwerpunkte nicht klar an den Mann und die Frau bringen. Sie bleiben aber mit drei Sitzen im Rat der Stadt.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen