Ortsmitte in Oberndorf
Dieser Brunnen hält die Ortschaft jung

Ein Brunnen für mehrere Generationen: Pfarrer Oliver Lehnsdorf (l.), Ortsvorsteher Sebastian Stiller (r.) und Bürgermeister Dirk Terlinden (2. v. r.) freuen sich mit der Dorfgemeinschaft über die Fertigstellung des Leader-Projektes.
  • Ein Brunnen für mehrere Generationen: Pfarrer Oliver Lehnsdorf (l.), Ortsvorsteher Sebastian Stiller (r.) und Bürgermeister Dirk Terlinden (2. v. r.) freuen sich mit der Dorfgemeinschaft über die Fertigstellung des Leader-Projektes.
  • Foto: isa
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

isa Bad Laasphe-Oberndorf. „Die Bewohner haben in einem gewissen Rahmen die Möglichkeit, ihr Dorf so zu gestalten, wie sie es wollen“, betonte Sebastian Stiller, 1. Vorsitzender des Dorfgemeinschaftsvereins, am Samstag in seiner Begrüßung zum ersten Oberndorfer Brunnenfest. Denn diese Veranstaltung sei dem Gemeinschaftsgefühl des Dorfes zu verdanken gewesen, ohne das es auch den Brunnen vielleicht nicht gegeben hätte. Das Projekt ist mit Geldern aus dem Leader-Programm des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert: Nachdem am frühen Nachmittag Andreas Bernshausen für die Leader-Region Wittgenstein offiziell die Plakette für das Projekt des Dorfbrunnens in Oberndorf überreicht hatte, konnte das erste Dorfbrunnen-Fest in Oberndorf eröffnet werden.

In Oberndorf stimmt das Gemeinschaftsgefühl

Egal ob gemeinsam arbeiten oder gemeinsam feiern, das Gemeinschaftsgefühl in Oberndorf stimme einfach, freute sich Sebastian Stiller über die vielen freiwilligen Helfer sowohl beim Brunnenbau als auch beim Fest. Schließlich sei der Bau des Brunnens auch ein Wunsch aus der Bevölkerung gewesen, ergänzte er. Doch nicht nur den Helfern fühlten sich die Verantwortlichen der Dorfgemeinschaft zu Dank verpflichtet, ebenso Rothenpieler Sanitärtechnik für die helfenden Hände sowie der Sparkasse Wittgenstein als Sponsor für die jeweilige Unterstützung. Das Vorhaben sei mit 80 Prozent Leader-Förderung und 20 Prozent Eigenanteil finanziert worden.

Ein Brunnen sei etwas Besonderes für ein Dorf und werte die Ortsmitte von Oberndorf auf, ergänzte Sebastian Stiller. Außerdem diene er gleichzeitig als schöner Treffpunkt für Jung und Alt. Auch Pfarrer Oliver Lehnsdorf freute sich über die Premiere des Festes und den neuen Dorfbrunnen. Der Theologe verriet, dass in Peru ein Dorfbrunnen bedeute, dass die Jugend nicht abwandere, sondern im Dorf bleibe. Er sehe hier gewisse Parallelen – auch dahingehend, dass der Dorfbrunnen die Gemeinschaft noch weiter stärken könne. Im weiteren Verlauf des Nachmittages trug der Männergesangverein (MGV) Oberndorf-Rüppershausen mit seinem Auftritt auf dem Oberndorfer Dorfplatz musikalisch zum Programm bei.

Menschen in Oberndorf haben das Feiern nicht verlernt

Darüber freute sich nicht nur Sebastian Stiller ganz besonders, sondern auch Bernhard Reh vom MGV. Denn dieser Auftritt sei der erste seit eineinhalb Jahren gewesen und vor allem der erste mit dem neuen Chorleiter Ron Schade. Vor diesem Hintergrund sei der MGV über die Anfrage der Oberndorfer sehr begeistert gewesen und habe sich auf ein schönes Platzkonzert gefreut. Ab diesem Programmpunkt fanden immer mehr Besucher den Weg in die Dorfmitte, der Platz um den Brunnen füllte sich immer weiter mit Dorfbewohnern und jenen, die sich der Ortschaft im oberen Lahntal verbunden fühlen. Auch nach so einer langen Zeit ohne richtiges Dorffest haben die Oberndorfer das Feiern nicht verlernt und ließen den Abend bei guten Gesprächen und Kaltgetränken in die späten Abendstunden ausklingen.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen