Saisonstart im Wabach-Bad
Drei Zeitfenster stehen für den Besuch zur Auswahl

Im Wabach-Bad in Bad Laasphe startet am morgigen Samstag die Badesaison, allerdings unter strengen Vorgaben und Beschränkungen. Foto: Stadt
  • Im Wabach-Bad in Bad Laasphe startet am morgigen Samstag die Badesaison, allerdings unter strengen Vorgaben und Beschränkungen. Foto: Stadt
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Bad Laasphe. Viele haben darauf gewartet, nun ist es endlich soweit: Das Bad Laaspher Wabach-Bad nimmt am morgigen Samstag, 30. Mai, seinen Betrieb auf. Die Stadt freut sich, dass damit wieder ein kleines Stück mehr Normalität zurückkehrt. Wie in allen anderen öffentlichen Einrichtungen gelten jedoch auch im Freibad vorerst entsprechende Hygiene- und Verhaltensregeln. „Ohne die dürften wir gar nicht öffnen“, erklärt Volker Kohlberger, Leiter des zuständigen Fachbereichs Familien, Soziales und Sport. Wichtigste Info: Das Freibad darf nur nach einer vorherigen Buchung betreten werden. Diese wird online über das eigens eingerichtete Portal www.freibaeder-bad-laasphe.de vorgenommen. Die Besucher müssen hier ihre Kontaktdaten angeben und können zwischen drei Zeitfenstern wählen, in denen sie schwimmen möchten – von 7 bis 9.30 Uhr, von 10.30 bis 15.30 Uhr oder von 16.30 bis 19 Uhr. War die Buchung erfolgreich, erhalten sie eine Bestätigungs-E-Mail (bitte zum Besuch mitbringen) und am ausgewählten Tag für die ausgewählte Zeit den Zugang zum Bad.

Eine Ausdehnung des Besuchs ist vorerst leider nicht möglich, wie Volker Kohlberger erläutert: „Aus Vorsorgegründen werden wir die Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken. Die Badegäste müssen die Anlage bis zum Ende ihres gebuchten Zeitfensters verlassen haben, damit sie für die neuen Besucher anschließend in Gänze gereinigt und desinfiziert werden kann. Griffflächen wie etwa Türklinken werden natürlich noch öfter desinfiziert.“ Darüber hinaus ist eine Buchung bis maximal drei Tage im Voraus möglich, um Dauerbuchungen zu vermeiden. Volker Kohlberger sagt dazu: „Schließlich möchten wir allen Bürgerinnen und Bürgern die Chance geben, das Bad zu besuchen.“ Vorerst gilt eine Maximalzahl von 482 Besuchern pro Zeitfenster. Bei der Buchung können die Besucher sehen, wann noch wie viele Plätze frei sind. Wer nicht die Möglichkeit hat, eine Online-Buchung vorzunehmen, kann jedoch die Stadtverwaltung zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses kontaktieren – entweder persönlich an der Eingangsschleuse oder auch unter Tel. (02752) 909-154. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen dann gern weiter und führen die Buchung im Auftrag aus.

Bereits erworbene Saison-, Zehner- sowie Familienkarten behalten ihre Gültigkeit, neue Karten gibt es an der Freibadkasse. Im Wabach-Bad selbst sind die Besucher angehalten, auf die gebotenen Verhaltens- und Abstandsregeln zu achten und Menschenansammlungen, beispielsweise in den Dusch-, WC- und Umkleidebereichen oder rund um die Becken, zu vermeiden. Auch für das Schwimmen gelten besondere Regeln, Hinweisschilder geben hierüber Auskunft. „Selbstverständlich ist aber auch unser Badpersonal ständig anwesend, um bei Fragen oder Problemen weiterzuhelfen“, so Volker Kohlberger. Wer Symptome einer Atemwegsinfektion hat, wird gebeten, zum Eigenschutz und zum Schutz der anderen auf den Besuch des Wabach-Bades zu verzichten. 

Das Freibad in Feudingen soll nach dem Willen der Stadtverwaltung schnellstmöglich öffnen. Unter anderem müssen hier noch die hygienischen Umsetzungsvoraussetzungen geschaffen werden. „Wenn das Bad wieder öffnen kann, werden wir darüber natürlich umgehend informieren“, sagt Volker Kohlberger.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen