DTB trotzt der Baukonjunktur

Bad Laasphe: Rainer Briel übernimmt väterliches Unternehmen und fährt Markenstrategie

ch Bad Laasphe. In der Branche wird es eng: Flaue Konjunktur, keine Kredite mehr und Investitionszurückhaltung, der Anteil an den 19200 Firmenpleiten, die die Creditreform im ersten Halbjahr gezählt hat, ist enorm. Düstere Aussichten für die Baubranche? Nicht für ein Bad Laaspher Unternehmen: Die Dach Technik Briel GmbH & Co. KG (DTB) wächst beim Umsatz mit zweistelligen Raten vor allem in einem deutschen Markt, der nicht durch Ausweitung auf neue Nachfrager, sondern durch Umverteilung und Verdrängung gekennzeichnet ist. Das 1996 gegründete Unternehmen betreibt sein Kerngeschäft in der Bauzuliefererbranche und fand dort einen ungewöhnlichen Weg der Unternehmernachfolge.

Es stellt Systemlösungen aus Metall für Steil- und Flachdächer her - vom Kantprofil bis hin zum so genannten Windschutzortgang. In der kurzen Vergangenheit entwickelt sich der Betrieb stürmisch, wie der geschäftsführende Gesellschafter Rainer Briel erzählt: Nach Ausbildung und Studium und jahrelanger Erfahrung in Konzernen kehrt der Betriebswirt in das elterliche Unternehmen zurück, in die Briel Bedachtungstechnik, die ebenso ihren Sitz in Bad Laasphe hatte. Ein Generationenkonflikt zwischen Vater und Sohn spitzt sich zu und Rainer Briel steigt aus und macht sich gemeinsam mit seinem Partner Fred Nietzke mit der DTB selbstständig. Im direkten Wettbewerb zu seinem Vater schafft Briel junior den Start-Up, wächst und expandiert. Zwei Jahre später erwirbt Rainer Briel in Kelbra (Sachsen-Anhalt) einen Produktionsstandort, der von Nietzke aufgebaut und geleitet wird. »Für uns ein finanzieller Kraftakt«, die Kosten für Immobilien und Maschinenpark müssen getragen werden - klassisch via Fremdkapital. Die Finanzierung stemmt der Systemhersteller mit derzeit 26 Mitarbeitern.

Um kurz darauf im Jahr 2000 die Produktion in Kelbra auszudehnen und zugleich bundesweit drei Abhollager zu errichten, »schließlich wollen wir an unseren Kunden - wir vertreiben ausschließlich über den Fachhandel - ganz nah dran sein!« Wieder stehen die Bad Laaspher vor enormen finanziellen Belastungen. Den dritten Schritt vom kleinen Gründungsunternehmen in Richtung etablierten Mittelständler macht DTB wenig später: Der Sohn übernimmt die Fertigung seines Vaters, der Betrieb der Briel Bedachungstechnik wird stillgelegt, weil zwei Drittel des Produktportfolios deckungsgleich sind. 25 Mitarbeiter müssen in der Wirtschaft der Region untergebracht werden, die Restrukturierung macht aus dem Jahr 2001 »das schwierigste Jahr der Unternehmensgeschichte«, sagt Rainer Briel. Produktlinien und Warenwirtschaftssysteme werden zusammengeführt, so der Blick ins Innere.

Nach außen gilt es den Namen und vor allem die Marke Briel zu formen. Erst mit der betriebswirtschaftlichen Abwicklung der Briel Bedachungstechnik zum Jahresende 2002 hin wird die unruhige Übernahmephase abgeschlossen. Nun Briel, Nietzke und ihr Team die Markenstrategie ausbauen, die Logos und Marken der beiden alten »Altunternehmen« sollen verschmolzen und an die Planer und Architekten als Mittler auf der Vertriebsschiene kommuniziert werden. DTB schaut nach vorne. Die Auftragslage ist gut, 2003 sollen wie in 2002 schwarze Zahlen geschrieben werden. Briel bestimmt: »Wir wachsen weiter«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen